Die dritte Kraft

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Die dritte Kraft

Beitragvon Villenlos » Mi 2. Aug 2017, 22:56

Liebe Latein-Spezialisten,

ich möchte gern die Wortgruppe "Die dritte Kraft" ins Lateinische
übersetzen und frage mich, ob "Vi tertius" die korrekte Übersersetzung ist.
Vielleicht zur besseren Einordnung noch eins zwei Infos:
Die dritte Kraft bezieht sich weniger auf physikalische Kraft sondern
ist die Bezeichnung für eine Strömung/ein gedankliches Lager/eine Bewegung
in der Psychologie und zwar das der humanistischen Psychologie (geprägt von Maslow
und Rogers).

"Kraft" steht also eher für eine Bewegung, eine Gruppe, kann aber
durchaus auch die damit einher gehende Energie repräsentieren.

Also "Vi tertius" ?

Ganz herzlichen Dank für jedwedes Feedback
Alex
Villenlos
Advena
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Aug 2017, 10:02

Re: Die dritte Kraft

Beitragvon Tiberis » Mi 2. Aug 2017, 23:43

Villenlos hat geschrieben:Also "Vi tertius" ?

das geht keinesfalls, wenn schon , müsste es "vis tertia" heißen, was zwar wörtlich "dritte kraft" hieße, in der von dir genannten Bedeutung jedoch völlig unpassend wäre.
am ehesten wohl: facultas tertia, aber dennoch wäre ein Beispielsatz, in dem dieser Begriff vorkommt, hilfreich.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9799
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Die dritte Kraft

Beitragvon Villenlos » Do 3. Aug 2017, 09:29

Herzlichen Dank schonmal für die ausführliche Erläuterung, das hilft mir doch ein gutes Stück weiter.
Ein Beispilesatz könnte sein:

"Die Humanistische Psychologie sieht sich selbst als »Dritte Kraft« in der Psychologie, zwischen der allzu tiefgründigen Psychoanalye und dem allzu oberflächlichem Behaviorismus."

Ich glaube, "Kraft" ist hier auch eher im Sinne einer "Gesinnung" zu verstehen, also könnte man ggf. von einer "dritten Gesinnung" sprechen, sofern man als Bezugepunkt die Psychologie betrachtet.

Würde dann "facultas tertia" immernoch passen ?

Nochmals Danke und einen schönen Tag
Villenlos
Advena
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Aug 2017, 10:02

Re: Die dritte Kraft

Beitragvon marcus03 » Do 3. Aug 2017, 10:12

facultas:
http://www.zeno.org/Georges-1913/A/facultas?hl=facultas

Vorschlag;
(efficax) ratio tertia = (wirkungsvolle) 3. Methode

via tertia = 3. Weg/Methode/ Verfahrensweise etc.

Villenlos hat geschrieben: "dritten Gesinnung"

animus tertius (betont das emotionale Moment, "innere Haltung")

mens tertia (betont das rationale Moment)
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6884
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Die dritte Kraft

Beitragvon Tiberis » Do 3. Aug 2017, 13:53

in diesem Kontext ist "facultas" natürlich nicht mehr passend. via (Methode) wäre allenfalls vertretbar, für besser geeignet aber halte ich den Begriff "disciplina" (Schule, System etc.). Den Beispielsatz könnte man dann so wiedergeben:

Villenlos hat geschrieben:"Die Humanistische Psychologie sieht sich selbst als »Dritte Kraft« in der Psychologie, zwischen der allzu tiefgründigen Psychoanalye und dem allzu oberflächlichem Behaviorismus."

psychologia humanitatis veluti tertia psychologiae diciplina intellegitur praeter psychoanalysin nimis subtilem et behaviorismum parum profundum.
Zuletzt geändert von Tiberis am Do 3. Aug 2017, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9799
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Die dritte Kraft

Beitragvon marcus03 » Do 3. Aug 2017, 14:09

Tiberis hat geschrieben:quae dicitur humana,


humanistica ? (Human bzw. auf den Menschen bezogen sind sie doch alle- hoffentlich) ;-)
Fehlt sonst nicht das ideogische Moment?
http://www.latin-dictionary.org/humanisticus
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6884
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Die dritte Kraft

Beitragvon Tiberis » Do 3. Aug 2017, 15:16

das (neulateinische) Wort "humanistica" wollte ich als parum Latine dictum vermeiden. Aber alternativ zu psychologia humana ließe sich (vielleicht sogar besser) sagen: psychologia humanitatis
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9799
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Die dritte Kraft

Beitragvon Villenlos » Do 3. Aug 2017, 16:28

Nochmals herzlichen Dank für diesen elaborierten Input!
Das hilft mir tatsächlich weiter.

Die Herausforderung besteht darin, dass "die dritte Kraft"
im Idealfall allein stehend als Titel für eine website dienen
soll - aber eben auf lateinisch, weil die Seite auf deutsch
und englisch verfasst wird und den geneigten Betrachter
möglichst universal ansprechen soll. Zu dem universalen
Charackter der lateinischen Sprache kommt nun hinzu, dass
sie einfach gut klingt.

Ich bin des Lateinischen leider nicht mächtig, mir deucht aber,
dass sich der Sinn vieler Worte erst im Kontext voll erschließt.
(So wie bei anderen Sprachen auch).
Villenlos
Advena
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Aug 2017, 10:02

Re: Die dritte Kraft

Beitragvon marcus03 » Do 3. Aug 2017, 16:48

Villenlos hat geschrieben: mir deucht aber,
dass sich der Sinn vieler Worte erst im Kontext voll erschließt.

Da deucht dir auch im Lat. völlig richtig. Der Kontext ist die halbe Miete. :)
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6884
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste