Stilübung

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Stilübung

Beitragvon LaniusCollurio » Fr 22. Sep 2017, 11:48

Salve,

Wozu fragst du mich, wie es mir geht? Ich habe Hunger, Durst und fürchte, dass ich krank werde.

Quod tu me interrogas, ut valeam? Esurio et sitio (sitim explere volo) et metuo, ne aegrotabo (in morbum incido).


Viel wird es zu meiner Genesung beitragen, dass ich zu meiner Freude höre, wie du mit großem Eifer und Erfolg dein Amt verwaltest, das für die Wiederherstellung unseres Staates so wichtig ist.

Multum valetudini meo conducet, ut magno gaudio audiam, ut mago cum studio et evento (omnes nervos contendis) honorem tuum inchoas, quod magnum monumentum habet ad rem publicam nostram restituendam.

Frage;Wann muss ich zwingend einen AcI konstruieren, wann kann/muss ich auf ut/cum ausweichen.
Muss nach "hören" immer ein AcI folgen?
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Stilübung

Beitragvon LaniusCollurio » Fr 22. Sep 2017, 11:51

Noch einmal kurz die Frage, welche Literatur/Werke eignen sich für Dt./Altgr. Übersetzungsübungen?

Danke
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Stilübung

Beitragvon marcus03 » Fr 22. Sep 2017, 13:12

LaniusCollurio hat geschrieben:Quod tu me interrogas, ut valeam? Esurio et sitio (sitim explere volo) et metuo, ne aegrotabo (in morbum incido).


Quid ex me quaeris .... , ne aegrotare coeperim/ in morbum incidam.

LaniusCollurio hat geschrieben:Multum valetudini meo conducet, ut magno gaudio audiam, ut mago cum studio et evento (omnes nervos contendis) honorem tuum inchoas, quod magnum monumentum habet ad rem publicam nostram restituendam.

Multum ad sanitatem restituendam conducet, quod magno cum gaudio audio/me ... audire, quanto studio quantaque felicitate munere tuo fungaris, quod magni momenti est ad ...
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6662
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Stilübung

Beitragvon Tiberis » Fr 22. Sep 2017, 15:18

LaniusCollurio hat geschrieben:Wann muss ich zwingend einen AcI konstruieren, wann kann/muss ich auf ut/cum ausweichen. Muss nach "hören" immer ein AcI folgen?


grundsätzlich gilt: bei einem verbum sentiendi (Wahrnehmung) folgt ein AcI, wenn es sich um eine Aussage handelt:

ich höre, dass es dir gut geht. (Aussage: es geht dir gut.) > Audio te valere.

die unmittelbare Wahrnehmung steht i.d.R. im Partizip:

ich höre ihn schreien (= ich höre, wie er schreit) > Audio eum clamantem.
"ich höre, wie er schreit" lässt sich auch mit ut+Konj. wiedergeben: Audio, ut clamet.

eine Konstruktion mit cum ist, abh. von audire, nicht möglich (was sollte das denn heißen?).
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9503
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Stilübung

Beitragvon Medicus domesticus » Fr 22. Sep 2017, 16:00

LaniusCollurio hat geschrieben:Noch einmal kurz die Frage, welche Literatur/Werke eignen sich für Dt./Altgr. Übersetzungsübungen?

Danke

Ich mag immer noch das Repetitorium der griechischen Syntax am liebsten, begründet von Menge, mittlerweile schon Auflage 12 (Menge, Thierfelder, Wiesner). Viele Übungssätze (deutsch-griechisch), integriert in grammatischen Fragen und Erklärungen. Ein Klassiker! Im vorderen Teil hast du die Fragen und deutschen Sätze, dann die Lösungen und grammatischen Erklärungen im 2. Teil. Als WBG-Mitglied bekommst du es schon für 29,90 €.
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: http://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6389
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: BGD - oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Stilübung

Beitragvon Prudentius » Fr 22. Sep 2017, 16:56

LaniusCollurio hat geschrieben:Wozu fragst du mich ...
Quod tu me interrogas...


Das quod ist hier falsch gebraucht, wozu heißt cur, quare, quamobrem?

wann kann/muss ich auf ut/cum ausweichen.


"Ausweichen" ist nicht gut gesagt; Aussage- und Begehrssätze haben jeweils einen festgelegten Anwendungsbereich, da gibt es nichts auszuweichen. :)
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3188
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Stilübung

Beitragvon medicus » Fr 22. Sep 2017, 18:33

LaniusCollurio hat geschrieben:Wozu fragst du mich, wie es mir geht?

marcus03 und Prudentius haben hier differente Übersetzungsvorschläge gemacht. In keinem Wörterbuch finde ich "cur, quare, quamobrem?", wenn ich "wozu" eingebe.
Kann es sein, dass die deutsche Vorlage "wozu" hier umgangssprachlich statt "warum" verwendet und deshalb irreführend ist :nixweiss:

P.S. Ist "wozu" nicht die etwas elegantere Variante für Österreichisch "zawos"?
http://derstandard.at/2251263/Zawos
medicus
Senator
 
Beiträge: 3764
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Stilübung

Beitragvon marcus03 » Fr 22. Sep 2017, 19:15

β) warum? wozu? quid venisti, Plaut.: sed quid argumentor? Cic.: dafür auch in quid? warum? Sen.: dah. quid ita, warum das? wieso?
http://www.zeno.org/Georges-1913/A/quis+%5B1%5D?hl=quis

vgl:
Bayerisch z.B.: Wenns des schoa woaßt, wos fraxt dann no? :)
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6662
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Stilübung

Beitragvon medicus » Sa 23. Sep 2017, 16:20

Nochmal nachgefragt: Ist "wozu" hier synonym für "warum"? "Wozu " fragt nach dem Zweck und "warum" nach dem Grund. :nixweiss:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3764
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Stilübung

Beitragvon Tiberis » Sa 23. Sep 2017, 22:43

medicus hat geschrieben: "warum" (fragt) nach dem Grund.


nicht immer. Nehmen wir ein Beispiel:
"Warum hast du das getan?" - a) "Ich habe es getan, weil ich es für richtig hielt." (Grund)
b) "Ich habe es getan, um dich zu retten." (Zweck)
noch klarer wird es, wenn wir "warum" durch "weshalb" ersetzen:
"Weshalb bleibst du zu Hause?" - a) "Wegen meiner Krankheit" (Grund) > propter morbum
- b) "Wegen der Kinder/ der Kinder wegen" (Zweck) >liberorum causa.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9503
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Stilübung

Beitragvon medicus » So 24. Sep 2017, 09:29

Danke Tiberis. Und welche Übersetzung schlägst du für den Satz von Lanius vor?
LaniusCollurio hat geschrieben:Wozu fragst du mich, wie es mir geht?
medicus
Senator
 
Beiträge: 3764
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Stilübung

Beitragvon Zythophilus » So 24. Sep 2017, 10:02

Die Unterscheidung zwischen Grund und Zweck lässt sich nicht immer durchhalten, denn oft ist der Grund auch der Zweck. Marcus (03) cauponam petit, ut ceruisiam bibat. sagt doch dasselbe aus wie Marcus (03) cauponam petit, quod ceruisiam bibere uult.
Zythophilus
Pater patriae
 
Beiträge: 14845
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Stilübung

Beitragvon marcus03 » So 24. Sep 2017, 10:48

Zythophilus hat geschrieben: Marcus (03) cauponam petit, ut ceruisiam bibat.

Quid/Cur me ad illum locum mittis, quem abs te multo libentius peti puto quam a me?
Num cauponas intrare vetitus es, quia cervisiam tibi ipsi coctam quaedamque assata tecum portare soles? ;-)
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6662
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Stilübung

Beitragvon LaniusCollurio » So 24. Sep 2017, 16:28

Gratias, Danke, Merci, Gracias, Grazie......Ihr seit spitze.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 5 Gäste