Werte

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Werte

Beitragvon marcus03 » Fr 20. Okt 2017, 07:50

Wie kann man im Lat. "(persönliche) Werte" ausdrücken wie Wahrhaftigkeit, Solidarität, Treue etc.

Etwa in folgendem Satz:
Meine Werte lass ich mir von niemandem nehmen.

Meine Idee:
ea, quae honesta esse mihi persuasi ?
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6662
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Werte

Beitragvon Prudentius » Fr 20. Okt 2017, 10:22

Werte: virtutes.

Nemo virtutes meas mihi eripere potest, oder: Virtutes meae mihi eripi non possunt, oder: Virtutes meas defendo, je nachdem, an welche Sprechsituation du denkst.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3188
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Werte

Beitragvon marcus03 » Fr 20. Okt 2017, 11:11

Danke, aber die gesuchte Bedeutung von "Wert" kann ich im Georges so nicht erkennen.
http://www.zeno.org/Georges-1913/A/virtus?hl=virtus

virtutes scheinen eher Qualitäten, nicht primär das, wovon man überzeugt ist und danach handelt.
Verstehst du, was ich meine?
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6662
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Werte

Beitragvon Tiberis » Fr 20. Okt 2017, 12:49

Meine Werte lass ich mir von niemandem nehmen

quidquid mihi carum est, ab omnibus defendam
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9503
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Werte

Beitragvon medicus » Fr 20. Okt 2017, 13:03

@Tiberis: Könnte mit "carum" nicht auch ein materieller Wert gemeint sein, den unsere Freunde jenseits des großen Teiches gerne mit der Faustfeuerwaffe verteidigen? :chefren:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3764
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Werte

Beitragvon Prudentius » Fr 20. Okt 2017, 19:07

Die drei Eigenschaften, die du aufzählst, scheinen mir in die Reihe der Kardinaltugenden zu passen, daher habe ich virtutes vorgeschlagen; aber sonst: "Quod magni aestimo / quod mihi cordi est, ...".

"Werte" ist ja ein schillernder Begriff, da schwebt jedem etwas anderes vor: daher schwer zu übersetzen; Georges macht nur Angaben auf der Wortebene, aber wir müssen den Gesamtsinn der Aussage berücksichtigen.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3188
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Werte

Beitragvon Tiberis » Sa 21. Okt 2017, 00:59

medicus hat geschrieben:Könnte mit "carum" nicht auch ein materieller Wert gemeint sein

ich will es nicht ausschließen, aber gerade im Kontext mit dem Dativ (mihi) ist wohl eindeutig der innere, also immaterielle Wert zu verstehen. also von Personen oder eben "Werten", die einem "teuer" sind bzw. die einem viel bedeuten. Für diesen Gebrauch von carus gibt es ja unzählige Beispiele.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9503
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Werte

Beitragvon Tiberis » Sa 21. Okt 2017, 01:21

Prudentius hat geschrieben:Werte: virtutes.

Nemo virtutes meas mihi eripere potest, oder: Virtutes meae mihi eripi non possunt, oder: Virtutes meas defendo.

Mag sein, dass in einem anderen Kontext virtutes unserem Werte-begriff nahe kommt, nicht aber in den von dir genannten Beispielen. meae virtutes würde zuallererst wohl verstanden als "meine Tugenden, meine guten Eigenschaften "usw., und diese kann einem ohnehin niemand nehmen, weshalb ein solcher Satz auch keinen Sinn ergibt.
Wenn wir heute von Werten wie Menschenwürde, Rechtsstaatlichkeit u.dgl. reden, so ist der Begriff virtus
schon deshalb völlig unangebracht, da dieser sich ja fast immer auf eine Person und deren Charakter bezieht, nur selten auf die Qualität von Sachen.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9503
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Werte

Beitragvon ille ego qui » Sa 21. Okt 2017, 09:55

Wie wär's mit einem Kompromiss:

eas virtutes, quae mihi carae sunt (quas ego magni aestimo), semper defendam


;-) ;-)

P.S.: Ein Gedanke, der mir beim Lesen von Tiberis' Gedanken kam: Auch wenn die eigenen virtutes einem womöglich ohnehin nicht genommen werden können (laut Cicero könnte das wohl nur aufgrund eigener Schuld - nämlich durch Vernachlässigung - geschehen ;-) ), könnte ein Satz doch sinnvoll sein, in welchem man die unveränderliche Gültigkeit dieses Zusammenhangs noch einmal ausdrücklich betonte bzw. sich oder anderen ins Bewusstsein riefe.
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5175
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Werte

Beitragvon Tiberis » Sa 21. Okt 2017, 13:17

ille ego qui hat geschrieben:Wie wär's mit einem Kompromiss:eas virtutes, quae mihi carae sunt (quas ego magni aestimo), semper defendam


optime ! :klatsch:
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9503
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Werte

Beitragvon consus » Sa 21. Okt 2017, 13:41

Schließe mich Tiberis' Urteil an. Ein solcher Begriff wie "Wert" ist wahrlich ein lohnender Gegenstand für Stilübungen. Vielleicht geht's auch so:
- Fundamenta ad quae egomet ipse omnia bene vivendi recteque faciendi consilia refero destrui mihi non patiar.
- A meis ipsius bene vivendi recteque faciendi consiliis revocari non potero.
- Nemo impediet quominus mea ipsius bene vivendi recteque faciendi consilia sequar.
...
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 13308
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Re: Werte

Beitragvon marcus03 » Sa 21. Okt 2017, 14:11

consus hat geschrieben:- Fundamenta ad quae egomet ipse omnia bene vivendi recteque faciendi consilia refero destrui mihi non patiar.
- A meis ipsius bene vivendi recteque faciendi consiliis revocari non potero.
- Nemo impediet quominus mea ipsius bene vivendi recteque faciendi consilia sequar.

Cicero ipse loqui videtur. Qui quin a mortuis modo resurrexerit, quis dubitet? :hail: :klatsch:
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6662
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast