Buddha Zitat

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Re: Buddha Zitat

Beitragvon Bussinatrix » Mi 8. Nov 2017, 17:32

Ich nehme mal Bezug auf ille-ego-qui's Beitrag vom Mo 30. Okt 2017, 11:08 und versuche, Ciceros treffende Wendung mit Senecas Grundaussage zu verknüpfen, was Vorschlag #1 ergibt:

The trouble is, we think we have time.

1. Fragilitas nostra id habet in se mali, quod [nihilominus] tamquam semper victuri vivimus.

oder mit ille-ego-qui's difficultas est und Anschluss mit faktischem quod:
2. Magna difficultas in fragilitate nostra est, quod tamquam semper victuri vivimus.
3. Haec est difficultas superbiae nostrae: Tamquam semper victuri vivimus.


Vier weitere Vorschläge, nun wieder ohne Versuch einer expliziten Übersetzung von "trouble":

4. Neglecta fragilitate nostra tamquam semper victuri vivimus.
5. Neglecta fragilitate nostra vivimus quasi nimium vitae nobis spatium sit.
6. Neglecta fragilitate nostra vivimus quasi perpetuum vitae nobis tempus sit.
7. Neglecta fragilitate nostra perpetuum vitae nobis spatium [esse] videtur.



Hm, ich frage mich allmählich, ob der Threadersteller vom Beitrag #1 bei den zahlreichen Vorschlägen überhaupt noch klarkommt... Er hat sich gar nicht mehr geäußert...


Und schließlich noch @ThomasVulpius, den Schreckeinjagenden:
Inwiefern wäre Senecas Seele, falls sie uns aus dem Jenseits zuschaut, ein Energievampir?!
Wie kommst du in dem Zusammenhang auf dominus ater?
Abgesehen davon finde ich es toll, wie du immer die Langvokale markierst!
.
Bussinatrix
Propraetor
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 9. Aug 2012, 13:51

Re: Buddha Zitat

Beitragvon medicus » Mi 8. Nov 2017, 20:36

Bussinatrix hat geschrieben: Er hat sich gar nicht mehr geäußert...


Der hat sich längst meine Übersetzung tätowiert, weil sie so schön kurz ist. :hammer:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3966
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Buddha Zitat

Beitragvon ille ego qui » Mi 8. Nov 2017, 21:08

Ein Freund hat mir heute - neben der Weglassung von "Das Problem ist, dass" - die Wendung "illud / id molestum est, quod" empfohlen. Zumindest im Neulateinischen scheint man die Wendung gelegentlich in just dem von uns gewünschten Sinne zu finden. :prof2:
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5346
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Buddha Zitat

Beitragvon Tiberis » Do 9. Nov 2017, 00:48

"das Problem ist ", dass ebendiese Redewendung nicht immer dieselbe Bedeutung hat.
einmal geht es mehr in Richtung "Schwierigkeit", dann ist wohl "difficultas est, quod" die erste Wahl. Ein gutes Beispiel liefert die bekannte Stelle im Bellum Gallicum (IV,24.2:)
erat ob has causas summa difficultas, quod naves propter magnitudinem nisi in alto constitui non poterant, ...
andererseits lässt sich die Wendung sehr häufig durch "leider", "bedauerlicherweise" u.dgl. ersetzen, wie ich ja schon weiter oben schrieb.
Ein Beispiel: Ich würde gerne auch so eine schicke Yacht besitzen. Das Problem ist (nur), dass mir das nötige Kleingeld fehlt. (= leider fehlt mir...)
Hier würde ich nicht auf difficultas est zurückgreifen, da das Fehlen des Kleingeldes ja keine Schwierigkeit darstellt. Die Schwierigkeit bestünde ja vielmehr darin, in den Besitz der Yacht zu gelangen.
Allenfalls könnte man übersetzen:
libentissime.. possiderem; quod quidem difficile est, cum nummis ad emptionem necessariis egeam.
id molestum est, quod halte ich für eine ungebräuchliche und wenig elegante Ausdrucksweise, die zudem für das sogenannte Buddhazitat unbrauchbar ist.
zur Erinnerung: The trouble is, we think we have time.
kann denn die Ansicht, dass uns (unbegrenzt) Zeit zur Verfügung steht, "beschwerlich/lästig/peinlich etc" sein??
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9774
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Buddha Zitat

Beitragvon ille ego qui » Fr 10. Nov 2017, 01:48

womöglich keine 100%-ige Übersetzung, aber vielleicht könnte man aus "the trouble is" ein schlichtes "male" werden lassen (= "wir tun schlecht daran")

valeatis :)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5346
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Buddha Zitat

Beitragvon Prudentius » Fr 10. Nov 2017, 11:05

Ich möchte es noch anders versuchen, Buddha heißt "der Erweckte" oder "der Erwachte", PPP, mit seinen Texten ist er auf Mission oder Werbung aus, er ist auf das Wohlwollen der Leser angewiesen, er kann ihnen nicht auf die Füße treten, indem er ihnen sagt: Ihr seid auf dem falschen Weg; er gebraucht eine höfliche Sprache, damit die Leser das Gesicht wahren können: "the trouble is", "das Problem ist": das sind Worthülsen, im Klartext will er sagen: "Euer Irrtum ist ...". Wir können uns also das Herumbasteln an den Wortbedeutungen und Lexikonwälzen ersparen.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3301
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Buddha Zitat

Beitragvon medicus » Fr 10. Nov 2017, 12:41

Prudentius hat geschrieben:"Euer Irrtum ist


Vorschlag für ein platzsparendes Tattoo:
Erratis in tempore habendo
medicus
Senator
 
Beiträge: 3966
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Buddha Zitat

Beitragvon Tiberis » Fr 10. Nov 2017, 13:08

medicus hat geschrieben:Erratis in tempore habendo

das gäbe aber keinen Sinn. Man irrt sich ja nicht im "Zeit haben", sondern im Glauben, Zeit zu haben.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9774
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Buddha Zitat

Beitragvon marcus03 » Fr 10. Nov 2017, 13:25

Vllt. so:
In eo quidem erramus, quod tempus esse putamus nostrum / quod tempus nostra in dicione esse putamus.
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6865
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Buddha Zitat

Beitragvon medicus » Fr 10. Nov 2017, 13:46

Ich denke halt an unseren Hinkipinki, der wahrscheinlich noch immer ein platzsparendes Tattoo sucht.
Wie wär es damit?
Erramus in putando nos tempus habere
medicus
Senator
 
Beiträge: 3966
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Buddha Zitat

Beitragvon Bussinatrix » Fr 10. Nov 2017, 17:55

Wer sagt eigentlich, dass das Tattoo platzsparend sein soll?
Wenn das Tattoo von der Ferse bis hinauf zum Po geht, dann hat er doch eine ganze Beinlänge zur Verfügung! :D
Bussinatrix
Propraetor
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 9. Aug 2012, 13:51

Re: Buddha Zitat

Beitragvon marcus03 » Fr 10. Nov 2017, 18:10

Tattoos sind auch eine Kostenfrage: Quo plus spatii pungitur, eo plus pecuniae est erogandum.
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6865
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Buddha Zitat

Beitragvon ille ego qui » Fr 10. Nov 2017, 18:11

erramus (in) putando + aci

nicht böse sein, aber das ist wirklich schrecklich ;)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5346
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Buddha Zitat

Beitragvon medicus » Fr 10. Nov 2017, 18:56

ille ego qui hat geschrieben:nicht böse sein, aber das ist wirklich schrecklich


Ich bin nicht böse, bin nur auf de Suche nach einer platzsparenden Übersetzung :roll:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3966
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Buddha Zitat

Beitragvon marcus03 » Fr 10. Nov 2017, 20:04

So könnte ein schöner Schuh draus werden:

Erramus, si/cum putamus/putantes/rati ... :)
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6865
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

VorherigeNächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste