Passiv

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Passiv

Beitragvon LaniusCollurio » Mi 27. Jun 2018, 19:44

1 Man befahl, eine Brücke zu bauen.

Imperatum est pontem aedificari.


2 Den Soldaten wurde befohlen, eine Brücke zu bauen.

Militibus imperatum est pontem aedificare.


Für den ersten Fall -so ich es richtig verstanden habe- ist klar, dass der Befehl (imperare) eine Neutrum Endung benötigt. imperatum.

Im zweiten Fall bin ich mir nicht sicher, ob ich nun den Befehl als Neutrum auffasse - militibus imperatum est - i.S.v. -man befahl den Soldaten oder, ob ich hier auch schreiben kann; imperatus est militibus.

Wo liegt der Unterschied?

Gratias amicos
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Passiv

Beitragvon Prudentius » Do 28. Jun 2018, 07:30

Du hast die Passivbildung nicht verstanden! Ein persönliches Passiv ist nur bei transitiven Verben möglich, denn man braucht das Objekt, um ein Subjekt daraus zu machen; ein intransitives Verb aber (imperare) kann nur das Ausweich-Passiv auf -tum bilden: imperatum est.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3505
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Passiv

Beitragvon marcus03 » Do 28. Jun 2018, 07:48

LaniusCollurio hat geschrieben:1 Man befahl, eine Brücke zu bauen.

Pons fieri/aedificari iussus est.

LaniusCollurio hat geschrieben:2 Den Soldaten wurde befohlen, eine Brücke zu bauen.

Milites pontem facere iussi sunt.

cf:
http://latin.packhum.org/concordance?q=iussi+sunt
http://latin.packhum.org/concordance?q=iussus+est

Für imperatum est gibt es kaum Belege. Zudem wird es mit ut konstruiert:
http://latin.packhum.org/concordance?q=imperatum+est

et praetoribus Q. Petilio et Q. Fabio imperatum est, ut Petilius duas
legiones ciuium Romanorum tumultuarias scriberet et
omnes minores quinquaginta annis sacramento rogaret,
Fabio, ut sociis Latini nominis quindecim milia peditum, octingentos equites imperaret.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7361
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Passiv

Beitragvon LaniusCollurio » Do 28. Jun 2018, 10:17

Prudentius hat geschrieben:Du hast die Passivbildung nicht verstanden! Ein persönliches Passiv ist nur bei transitiven Verben möglich, denn man braucht das Objekt, um ein Subjekt daraus zu machen; ein intransitives Verb aber (imperare) kann nur das Ausweich-Passiv auf -tum bilden: imperatum est.



Doch das habe ich, lieber Prudentius.

Du haust ganz schön rein mit deiner Kritik. Manchmal schalte ich nicht schnell genug um.

Mir fehlte die Info, dass der inf. Pass. bei transitiven Verben eben auch ein Subjekt im Nominativ regiert.

Gruß Prudentius
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Passiv

Beitragvon Prudentius » Do 28. Jun 2018, 17:19

LaniusCollurio hat geschrieben:Du haust ganz schön rein ...


Es sollte ja nur zhum Wachrütteln sein! :-D
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3505
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Passiv

Beitragvon LaniusCollurio » Do 28. Jun 2018, 20:16

Aqua et flagellum?

:-D
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Passiv

Beitragvon medicus » Fr 29. Jun 2018, 18:36

LaniusCollurio hat geschrieben:Aqua et flagellum?


Diese Methode des Wachrüttelns ist wohl nur bei Neuntötern üblich, an erro? :nixweiss:
medicus
Senator
 
Beiträge: 4277
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Passiv

Beitragvon LaniusCollurio » So 1. Jul 2018, 11:45

Ja, wer mir quer kommt, wird gerüttelt, bis es nichts mehr zu rütteln gibt.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste