Gesta Romanorum

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon mystica » So 28. Jul 2019, 20:18

marcus03 hat geschrieben:
Carissimi, castrum istud de quo dicitur mundus iste intelligitur; hujus castri dominus est homo mundanus totaliter mundo deditus, in tantum quod cum per divinam inspirationem aliquando opus aliquod bonum inceperit, propter mundi vanitatem, cui deditus est, perficere non potest, ita quod propter mundana saepe vitam suam amittit; diabolus enim, quia humano generi semper inimicus est, plus de perficiendo aliquod bonum nos subtrahit, quam ad initiandum hoc abducit;


Meine Lieben, mit dieser Burg, von der die Rede ist, ist diese Welt gemeint; der Burgherr ist der weltlich orientierte Mensch, der sich ganz der Welt hingibt, in einem solchem Maß, dass er, wenn er auf die göttliche Eingebung hin einmal irgendein gutes Werk begonnen hat, es wegen der Eitelkeit der Welt, der er erlegen ist, nicht (mehr) vollenden kann und dass er so oft wegen weltlicher Dinge sein Leben einbüßt;
denn der Teufel, weil er schon immer ein Feind der Menschheit ist, holt uns mehr von der Vollendung irgendeines guten Werkes weg, als dass er (uns) davon abhält, es zu beginnen.


Salve Marce mi amice carissime et magister optime! Gratias tibi ago pro verbis in sermonem Germanicum conversis quae mihi maxime placet. :klatsch:
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Proconsul
 
Beiträge: 422
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon mystica » Mo 29. Jul 2019, 10:49

"considerat namque, quod in fine victorie pro virili pugna datur palma glorie; sed dominus hujus castri est discretus confessor, qui cum viderit dominam suam i. e. ovem sibi in ecclesia commissam errare et preceptis ecclesiae non velle obedire, sed post evangelium i. e. admonicionem fraternam exire ecclesiam, hoc est quando sacerdos et confessor tuus tibi vitam salutis pandit et instruit, et tu errans attendere spernis, certe per ministros i. e. ecclesiasticas censuras et excommunicationem publicam te invito ad obedientiam introducet;"


"und auch erwägt er (der Teufel), dass am Ende des Sieges für den tapferen Kampf der Siegeskranz gegeben wird; aber der Herr dieser Burg ist ein heimlicher Bekenner (des Glaubens), der, als er seine Herrin sah, d.h. das sich ein der Kirche anvertrautes Schaf verirrt und den Vorschriften der Kirche nicht gehorchen will; zumal nach dem Evangelium, d. h. nach der brüderlichen Ermahnung, die Kirche zu verlassen; dies ist jedes Mal, wenn ein Priester und Dein Bekenner Dir den Weg des Heiles verkündet und Dich unterweist, und Du irrend verachtest, hinzuhören. Sicherlich unterweist er (der Priester) Dich Unwillentlichen durch seine Diener (Mittel), d. h. durch die kirchlichen Strafen und öffentliche Ausschließung zum Gehorsam".
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Proconsul
 
Beiträge: 422
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon marcus03 » Mo 29. Jul 2019, 11:28

considerat namque, quod in fine victorie pro virili pugna datur palma glorie; sed dominus hujus castri est discretus confessor, qui cum viderit dominam suam i. e. ovem sibi in ecclesia commissam errare et preceptis ecclesiae non velle obedire, sed post evangelium i. e. admonicionem fraternam exire ecclesiam, hoc est quando sacerdos et confessor tuus tibi vitam salutis pandit et instruit, et tu errans attendere spernis, certe per ministros i. e. ecclesiasticas censuras et excommunicationem publicam te invito ad obedientiam introducet;"


Und er bedenkt, dass am Ende für den Sieg angesichts eines tapferen Kampfes der ruhmvolle Siegespreis verliehen wird. Aber der Burgherr ist ein heimlicher Bekenner, der, weil er gesehen hat, dass seine Herrin d.h. das von ihm der Kirche anvertraute Schaf, herumirrt und den Vorschriften der Kirche nicht gehorchen will, sondern die Kirche nach dem Evangelium d.h. nach der brüderlichen Ermahnung verlässt, d.h. immer wenn der Priester und dein Bekenner dir den Weg zum Heil öffnet und lehrt und du im Irrtum verächtlich weghörst, dich sicherlich mittels Gehilfen d.h. durch Kirchenstrafen und öffentlichen Kirchenausschluss gegen deinen Willen in dein Gehorsam einführt.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7878
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon mystica » Mo 29. Jul 2019, 12:03

marcus03 hat geschrieben:
considerat namque, quod in fine victorie pro virili pugna datur palma glorie; sed dominus hujus castri est discretus confessor, qui cum viderit dominam suam i. e. ovem sibi in ecclesia commissam errare et preceptis ecclesiae non velle obedire, sed post evangelium i. e. admonicionem fraternam exire ecclesiam, hoc est quando sacerdos et confessor tuus tibi vitam salutis pandit et instruit, et tu errans attendere spernis, certe per ministros i. e. ecclesiasticas censuras et excommunicationem publicam te invito ad obedientiam introducet;"


Und er bedenkt, dass am Ende für den Sieg angesichts eines tapferen Kampfes der ruhmvolle Siegespreis verliehen wird. Aber der Burgherr ist ein heimlicher Bekenner, der, weil er gesehen hat, dass seine Herrin d.h. das von ihm der Kirche anvertraute Schaf, herumirrt und den Vorschriften der Kirche nicht gehorchen will, sondern die Kirche nach dem Evangelium d.h. nach der brüderlichen Ermahnung verlässt, d.h. immer wenn der Priester und dein Bekenner dir den Weg zum Heil öffnet und lehrt und du im Irrtum verächtlich weghörst, dich sicherlich mittels Gehilfen d.h. durch Kirchenstrafen und öffentlichen Kirchenausschluss gegen deinen Willen in dein Gehorsam einführt.


Salve Marce mi amice carisssime et magister optime! Tuam artem magnam convertendi maxime admiror. Maiores gratias tibi ago pro auxilio! Vale! ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Proconsul
 
Beiträge: 422
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon mystica » Di 30. Jul 2019, 08:25

"[...] sed si tunc verba consecracionis i. e. animae tuae salutem sustinere non poteris, spiritu diabolico levaberis et ad inferni novissima convolabis, ut erit fletus et stridor dentium.

Verba salutis nostrae sunt verba praedicationis et bonae exhortationis, quae cotidie et praesertim in diebus festis proferuntur; sed sunt aliqui ita spiritu diabolico inflati, quod cum ad sermonem pulsum audiunt, iam primo se ad requiem in lecto ponunt et tunc prius dormire incipiunt, cum totam noctem in vanitatibus et lasciviis aliisque comessationibus deduxerint, ita ut de illis merito Iob dicat: Noctem verterunt in diem".


Aber wenn dann die Worte der Wandlung (einsetzen), d. h. dass du die Rettung Deiner Seele nicht wirst ertragen können, wirst du sogleich durch den satanischen Geist erhoben werden und zu dem Ende der Hölle hinfliegen, dass es ein Weinen und ein Klappern mit den Zähnen sein wird.

Die Worte unseres Heiles sind Worte des Lobes und der guten Ermahnungen, die täglich und vor allem an den Festtagen ausgesprochen werden; aber es gibt manche, die sind vom teuflischen Geist so hochmütig geworden, dass wenn sie eine beeindruckende Predigt gehört haben, sich schon früh zur Ruhe ins Bett legen und dann früh zu schlafen beginnen. Nachdem sie die ganze Nacht in Eitelkeiten, Ausschweifungen und Trinkgelagen verbracht haben, so dass über jene Hiob einen Verdienst sagen möge: Sie haben die Nacht in den Tag verkehrt.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Proconsul
 
Beiträge: 422
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon marcus03 » Di 30. Jul 2019, 09:45

[...] sed si tunc verba consecracionis i. e. animae tuae salutem sustinere non poteris, spiritu diabolico levaberis et ad inferni novissima convolabis, ut erit fletus et stridor dentium.

Verba salutis nostrae sunt verba praedicationis et bonae exhortationis, quae cotidie et praesertim in diebus festis proferuntur; sed sunt aliqui ita spiritu diabolico inflati, quod cum ad sermonem pulsum audiunt, iam primo se ad requiem in lecto ponunt et tunc prius dormire incipiunt, cum totam noctem in vanitatibus et lasciviis aliisque comessationibus deduxerint, ita ut de illis merito Iob dicat: Noctem verterunt in diem".

wenn du aber dann die Worte der Wandlung d.h. der Rettung deiner Seele nicht ertragen kannst, wirst du von einem teuflischen Geist in die Höhe gezogen und (mit ihm) in die hinterste Hölle fliegen, wo (ubi statt ut!!) Weinen und Zähneknirschen herrschen wird.

Die Worte unseres Heiles sind die Worte der Predigt und gut (gemeinten) Ermahnung, die täglich und besonders an Festtagen mitgeteilt werden; aber manche sind infolge des teuflischen Geistes so überheblich, dass sie sich, wenn die den Schlag/Gong zur Predigt hören, zuerst sofort zum Ausruhen ins Bett legen und dann früher anfangen zu schlafen, weil sie die ganze Nacht mit eitlen Dingen, Ausschweifungen und verschiedenen Gelagen verbracht haben.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7878
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon mystica » Di 30. Jul 2019, 09:48

marcus03 hat geschrieben:
[...] sed si tunc verba consecracionis i. e. animae tuae salutem sustinere non poteris, spiritu diabolico levaberis et ad inferni novissima convolabis, ut erit fletus et stridor dentium.

Verba salutis nostrae sunt verba praedicationis et bonae exhortationis, quae cotidie et praesertim in diebus festis proferuntur; sed sunt aliqui ita spiritu diabolico inflati, quod cum ad sermonem pulsum audiunt, iam primo se ad requiem in lecto ponunt et tunc prius dormire incipiunt, cum totam noctem in vanitatibus et lasciviis aliisque comessationibus deduxerint, ita ut de illis merito Iob dicat: Noctem verterunt in diem".

wenn du aber dann die Worte der Wandlung d.h. der Rettung deiner Seele nicht ertragen kannst, wirst du von einem teuflischen Geist in die Höhe gezogen und (mit ihm) in die hinterste Hölle fliegen, wo (ubi statt ut!!) Weinen und Zähneknirschen herrschen wird.

Die Worte unseres Heiles sind die Worte der Predigt und gut (gemeinten) Ermahnung, die täglich und besonders an Festtagen mitgeteilt werden; aber manche sind infolge des teuflischen Geistes so überheblich, dass sie sich, wenn die den Schlag/Gong zur Predigt hören, zuerst sofort zum Ausruhen ins Bett legen und dann früher anfangen zu schlafen, weil sie die ganze Nacht mit eitlen Dingen, Ausschweifungen und verschiedenen Gelagen verbracht haben.


Salve Marce, mi amice carissime et magister optime! Maximas gratias tibi ago pro correctionibus! Tu es optimus! Cura ut valeas! ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Proconsul
 
Beiträge: 422
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon Stomachatus » Di 30. Jul 2019, 13:13

mystica hat geschrieben:
marcus03 hat geschrieben:


magister optime!


wie war das Sprichwort? „Nennst du mich Schiller, nenne ich dich Goethe"?
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 714
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon marcus03 » Di 30. Jul 2019, 13:49

Wieder so ein typischer Stomachatus-Kommentar! Einfach ignorieren!
Außer Lästerspesen nix gewesen! :cry:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7878
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon mystica » Mi 31. Jul 2019, 08:47

Et sunt aliqui, qui, dum mane surgunt, ad ecclesiam non pro audienda missa aut sermone predicationis intelligendo properant, sed eorum mercanciis aut certe fabulis intendendis plus festinant; et sunt aliqui, qui dum corpore presencialiter in ecclesia consistunt, cordis tamen sollicitudines ad exteriora vagantes ad deum placandum non dirigunt.


Und es gibt manche, die sobald sie sich in der Frühe erheben, nicht zur Kirche zum Hören der Heiligen Messe eilen oder um die Rede der Predigt zu erfahren (zu verstehen), sondern mehr zu eilen, um Handel zu treiben oder wenigstens auf das Geschwätz (der Leute) ihre Aufmerksamkeit zu richten; und es gibt welche, die zwar körperlich in der Kirche präsent sind, dennoch schweift ihr Herz sorgenvoll in äußerlichen Dingen umher und richtet sich nicht auf Gott, um ihm wohl zu gefallen.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Proconsul
 
Beiträge: 422
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon marcus03 » Mi 31. Jul 2019, 09:42

Et sunt aliqui, qui, dum mane surgunt, ad ecclesiam non pro audienda missa aut sermone predicationis intelligendo properant, sed eorum mercanciis aut certe fabulis intendendis plus festinant; et sunt aliqui, qui dum corpore presencialiter in ecclesia consistunt, cordis tamen sollicitudines ad exteriora vagantes ad deum placandum non dirigunt.


Und es gibt einige, die, wenn sie am Morgen aufstehen, nicht zur Kirche eilen, um die Messe anzuhören
oder den Inhalt der Predigt zu verstehen, sondern eher (dorthin) eilen, um sich um ihre (Waren-)Geschäfte zu kümmern oder doch wenigstens um die Klatschgeschichten/denTratsch (der Leute);
und es gibt einige, die, während (zwar) körperlich anwesend in der Kirche stehen, dennoch die Sorgen ihres Herzens, die um äußerliche Dinge kreisen, nicht auf Gott richten, um ihn milde zu stimmen.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7878
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon mystica » Mi 31. Jul 2019, 09:59

marcus03 hat geschrieben:
Et sunt aliqui, qui, dum mane surgunt, ad ecclesiam non pro audienda missa aut sermone predicationis intelligendo properant, sed eorum mercanciis aut certe fabulis intendendis plus festinant; et sunt aliqui, qui dum corpore presencialiter in ecclesia consistunt, cordis tamen sollicitudines ad exteriora vagantes ad deum placandum non dirigunt.


Und es gibt einige, die, wenn sie am Morgen aufstehen, nicht zur Kirche eilen, um die Messe anzuhören
oder den Inhalt der Predigt zu verstehen, sondern eher (dorthin) eilen, um sich um ihre Geschäfte zu kümmern oder doch wenigstens um die Klatschgeschichten/denTratsch (der Leute);
und es gibt einige, die, während (zwar) körperlich anwesend in der Kirche stehen, dennoch die Sorgen ihres Herzens, die um äußerliche Dinge kreisen, nicht auf Gott richten, um ihn milde zu stimmen.


Salve Marce mi amice carissime et magister optime! Maiores gratias tibi ago pro interpretatione quae mihi maxime placet. Pulchrum est me a te multa discere. Cura ut valeas! ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Proconsul
 
Beiträge: 422
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon mystica » Do 1. Aug 2019, 08:46

Alii sunt, qui dum ecclesiam intrantes missam audire incipiunt, sed evangelio lecto more istius domine ecclesiam exeunt et in cimiterii confinibus et muris se ponunt, ut sermone finito ad campane sonitum, ne predicacionem audiant, ad ecclesiam recurrant et cito recedant; hos discretus confessor admonitione prehabita invite renitentes ab ecclesiae gremio, ut predictum est, debet amputare et diabolo, dum non penituerint, commendare, ne ipse criminibus eorum quasi consentiendo reus a domino iudicetur, quando dicetur ipsis: Ite, maledicti in ignem! FINIS


Es gibt andere, die sobald sie sich anschicken in die Kirche einzutreten, die Messe hören, aber nach der Lesung des Evangeliums, o Herr, die Kirche närrisch verlassen und sich an den angrenzenden Mauern des Friedhofs stellen, damit sie nicht die Predigt hören; sobald nach dem Ende der Predigt die Glocke ertönt, zur Kirche zurücklaufen und schnell sich zurückziehen; so dass der verschwiegene Bekenner durch seine Ermahnung der Verbote ungern die Widerspenstigen vom Schoss der Kirche (trennt), wie es vorgeschrieben ist, muss man auch die vom Teufel enthaupten, sobald sie nicht bereuen, sie übergeben, damit sie nicht durch ihre Verbrechen gleichsam wie durch Einverständnis als Angeklagte vom Herrn gerichtet werden, weil man von den selben sagen wird: Gehet,Verdammte ins Feuer! ENDE
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Proconsul
 
Beiträge: 422
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon marcus03 » Do 1. Aug 2019, 10:02

Alii sunt, qui dum ecclesiam intrantes missam audire incipiunt, sed evangelio lecto more istius domine ecclesiam exeunt et in cimiterii confinibus et muris se ponunt, ut sermone finito ad campane sonitum, ne predicacionem audiant, ad ecclesiam recurrant et cito recedant; hos discretus confessor admonitione prehabita invite renitentes ab ecclesiae gremio, ut predictum est, debet amputare et diabolo, dum non penituerint, commendare, ne ipse criminibus eorum quasi consentiendo reus a domino iudicetur, quando dicetur ipsis: Ite, maledicti in ignem! FINIS

Es gibt andere, die, während sie die Kirche betreten, anfangs der Messe zuhören, aber nach
Verlesung des Evangeliums wie diese Herrin (nach Art dieser Herrin) die Kirche verlassen und sich im angrenzenden Friedhofbereich und an den Mauern hinstellen, um nach der Beendigung ihrer Unterhaltung beim Klang der Glocke, um die Predigt nicht anhören zu müssen, zur Kirche zurücklaufen und (dann aber) schnell verschwinden. diese muss der vorsichtige Bekenner, wenn sie sich nach einer vorher ausgesprochenen Ermahnung voller Widerwillen weigern, vom Schoß der Kirche abtrennen, wie
vorher gesagt wurde, und dem Teufel überlassen, wenn sie keine Reue zeigen, damit nicht er selbst aufgrund von deren Vergehen gleichsam wegen Billigung vom Herrn als Angeklagter verurteilt wird, wenn man zu ihnen sagen wird: Ab mit euch ins Feuer, ihr Verfluchten!
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7878
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Gesta Romanorum

Beitragvon mystica » Do 1. Aug 2019, 10:12

marcus03 hat geschrieben:
Alii sunt, qui dum ecclesiam intrantes missam audire incipiunt, sed evangelio lecto more istius domine ecclesiam exeunt et in cimiterii confinibus et muris se ponunt, ut sermone finito ad campane sonitum, ne predicacionem audiant, ad ecclesiam recurrant et cito recedant; hos discretus confessor admonitione prehabita invite renitentes ab ecclesiae gremio, ut predictum est, debet amputare et diabolo, dum non penituerint, commendare, ne ipse criminibus eorum quasi consentiendo reus a domino iudicetur, quando dicetur ipsis: Ite, maledicti in ignem! FINIS

Es gibt andere, die, während sie die Kirche betreten, anfangs der Messe zuhören, aber nach
Verlesung des Evangeliums wie diese Herrin (nach Art dieser Herrin) die Kirche verlassen und sich im angrenzenden Friedhofbereich und an den Mauern hinstellen, um nach der Beendigung ihrer Unterhaltung beim Klang der Glocke, um die Predigt nicht anhören zu müssen, zur Kirche zurücklaufen und (dann aber) schnell verschwinden. diese muss der vorsichtige Bekenner, wenn sie sich nach einer vorher ausgesprochenen Ermahnung voller Widerwillen weigern, vom Schoß der Kirche abtrennen, wie
vorher gesagt wurde, und dem Teufel überlassen, wenn sie keine Reue zeigen, damit nicht er selbst aufgrund von deren Vergehen gleichsam wegen Billigung vom Herrn als Angeklagter verurteilt wird, wenn man zu ihnen sagen wird: Ab mit euch ins Feuer, ihr Verfluchten!


Salve Marce mi amice carissime et magister optime! Maximas gratias tibi ago pro correctionibus tuis! Nunc id intellegere possum. Vere tu es mihi auxilium magnum! Cura ut valeas! ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Proconsul
 
Beiträge: 422
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Vorherige

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste