Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Di 14. Jul 2020, 14:08

Nonne mavis illud credere, quod probari potest, animos praeclarorum hominum, quales isti Tyndaridae fuerunt, divinos esse et aeternos quam eos, qui semel cremati essent, equitare et in acie pugnare potuisse.

Willst Du nicht lieber jenes glauben, was bewiesen/glaubhaft gemacht werden kann, dass die Seelen der berühmten Menschen (Männer) (von der Art), wie diese T. gewesen sind, göttlich und ewig sind
als (zu glauben), dass die, die einmal verbrannt worden waren, hätten reiten und
in einer Schlacht kämpfen können.

Aut si hoc fieri potuisse dicis, doceas oportet, quomodo, nec fabellas aniles proferas."

Oder wenn du sagst/behauptest, dass dies hätte geschehen können, musst Du erklären, auf welche Weise, und darfst keine Ammenmärchen verbreiten (bzw. zu erzählen).
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9294
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon iurisconsultus » Di 14. Jul 2020, 14:09

mystica hat geschrieben:Willst Du nicht lieber jenes glauben, dass bewiesen werden kann, dass die Seelen der berühmten Menschen (Männer), wie diese Tyndariden göttliche und ewige gewesen waren, als die, die zu reiten und in der Schlacht zu kämpfen hatten und ein für alle Mal verbrannt wurden.

… als zu glauben, dass diejenigen (Menschen), die ein für alle Mal verbrannt worden waren, reiten und in der Schlacht kämpfen hätten konnten.

marcus war etwas schneller :)
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 915
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Di 14. Jul 2020, 14:19

iurisconsultus hat geschrieben:kämpfen hätten konnten.


können? :)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9294
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon iurisconsultus » Di 14. Jul 2020, 15:22

Stimmt, war nicht ganz bei der Sache. Ich saß grad in der Bim! :lol:
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 915
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Di 14. Jul 2020, 16:30

iurisconsultus hat geschrieben:Ich saß grad in der Bim!

Dann ist der Fehler halb so schlimm.
Das hätte aber von dir dazusagen gehabt werden sollen. ;-) :lol:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9294
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Mi 15. Jul 2020, 07:56

Maximas gratias vobis ago, Marce et Iurisconsulte, pro auxilio! Vos estis optimi! :)

Valete! Vestra amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1168
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Mi 15. Jul 2020, 08:17

[13] Tum Lucilius "An tibi", inquit, "fabellae videntur? Nonne ab A. Postumio aedem Castori et Polluci in foro dedicatam, nonne senatus consultum de Vatinio vides?


Darauf (sagte) Lucilius: " Ob sie Dir als Märchen erscheinen? Ist etwa nicht von Aulus Postumius, der Tempel des Castors und des Pollucius auf dem Forum geweiht worden, siehst (kennst) Du nicht den Beschluss des Senats über Vatinius?

Nam de Sagra Graecorum etiam est volgare proverbium, qui quae adfirmant certiora esse dicunt quam illa, quae apud Sagram.


Denn auch über die Sagra der Griechen ist ein bekanntes Sprichwort, die die (Sache) bekräftigen und meinen, dass es gewisser sei als jenes (Ereignis), welches bei Sagra (geschah).

His igitur auctoribus nonne debes moveri?"


Also solltest Du etwa von diesen Autoritäten nicht bewegt werden?

[quote]Tum Cotta "Rumoribus", inquit, "mecum pugnas, Balbe; ego autem a te rationes requiro * [/quot]

Darauf Cotta (sagte): " Mit diesen Gerüchten streitest Du mit mir, o Balbus, ich aber verlange von Dir vernünftige (Argumente).
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1168
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Mi 15. Jul 2020, 09:56

] Tum Lucilius "An tibi", inquit, "fabellae videntur? Nonne ab A. Postumio aedem Castori et Polluci in foro dedicatam, nonne senatus consultum de Vatinio vides?

Darauf (sagte) Lucilius: " Oder scheinen Dir das etwa Märchen zu sein/Oder kommt dir das als Märchen vor?
Siehst du etwa nicht, dass von Aulus Postumius dem Castor und Pollux auf dem Forum ein Tempel geweiht wurde, siehst (kennst) Du nicht den Beschluss des Senats über Vatinius?

Nam de Sagra Graecorum etiam est volgare proverbium, qui (ea) quae adfirmant certiora esse dicunt quam illa, quae apud Sagram.

Denn auch über die Sagra gibt es ein bekanntes Sprichwort der Griechen, die sagen, dass das , was sie
behaupten, zuverlässiger sei als das, was bei der Sagra (geschah).

His igitur auctoribus nonne debes moveri?"

Musst Du dich also etwa nicht von diesen Autoritäten beeindrucken lassen?

[quote]Tum Cotta "Rumoribus", inquit, "mecum pugnas, Balbe; ego autem a te rationes requiro * [/quot]

Darauf Cotta (sagte): " Mit Gerüchten/unverbürgten Nachrichten streitest Du mit mir, o Balbus,
ich aber verlange von Dir vernünftige Argumente.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9294
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Do 16. Jul 2020, 08:21

Salve optime Marce, mi amice carissime et magister optime!

Maximas gratias tibi ago pro magno Auxilio! Nunc enim sententias Latinas Ciceronis melius intellegere possum. Vere tu es optimus! :klatsch:

Cura ut valeas! Tua amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1168
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Do 16. Jul 2020, 08:36

[14] Fati necessitate secuntur, quae futura sunt; effugere enim nemo id potest, quod futurum est.


Von der Unentrinnbarkeit (Notwendigkeit) des (eigenen) Schicksals verfolgt, welche die Zukunft ist, kann nämlich niemand (seinem Schicksal) entfliehen, dass die (seine) Zukunft ist.

Saepe autem ne utile quidem est scire, quid futurum sit; miserum est enim nihil proficientem angi nec habere ne spei quidem extremum et tamen commune solacium;


Oft aber ist es freilich nicht nützlich zu wissen, was die Zukunft sei; es ist nämlich ein Elend, nichts zu bewirken, sich zu ängstigen und nicht zu besitzen (haben), dass (es) freilich das Letzte einer Hoffnung und doch wenigstens (uns) ein gemeinsamer (allgemeiner) Trost sei.

praesertim cum vos idem fato fieri dicatis omnia, quod autem semper ex omni aeternitate verum fuerit, id esse fatum:


vor allem, wenn ihr dasselbe sagt, dass alles durch das Schicksal geschehen werde, welches aber immer aus aller Ewigkeit die Wahrheit haben wird, dieses Schicksal zu sein:

quid igitur iuvat aut quid adfert ad cavendum scire aliquid futurum, cum id certe futurum sit?


was also hilft oder was trägt bei (nützt), um sich zu hüten etwas Zukünftiges zu wissen, obwohl dies (doch) die gewisse Zukunft sei?

Unde porro ista divinatio, quis invenit fissum iecoris, quis cornicis cantum notavit, quis sortis?


Woher aber ist diese Weissagung, wer findet den Spalt der Leber, wer erklärt den Schrei (Gesang) des Raben, wer ist (des Amtes) des Orakelspruchs (kundig)?

Quibus ego credo nec possum Atti Navi, quem commemorabas, lituum contemnere; sed qui ista intellecta sint a philosophis, debeo discere, praesertim cum plurimis de rebus divini isti mentiantur.


Ich glaube und nicht kann ich den Krummstab des Attus Navus, den Du erwähntest, verspotten, vor allem mit den meisten über diese göttlichen Dinge lügen diese, aber die, die diese Einsichten von den Philosophen (erhalten) haben, von denen sollte ich lernen.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1168
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Do 16. Jul 2020, 09:31

Fati necessitate secuntur, quae futura sunt; effugere enim nemo id potest, quod futurum est.
Mit schicksalhafter Notwendigkeit folgt, was Zukunft ist/die Zukunft, denn niemand kann dem
entkommen, was sein/kommen wird.

Saepe autem ne utile quidem est scire, quid futurum sit; miserum est enim nihil proficientem angi nec habere ne spei quidem extremum et tamen commune solacium;
Oft aber ist es nicht einmal nützlich zu wissen, was sein/kommen wird; es ist nämlich jämmerlich,
dass/wenn jemand, der nichts bewirkt, sich ängstigt und nicht einmal den letzten und gemeinsamen
Trost der/ durch die Hoffnung hat.

praesertim cum vos idem fato fieri dicatis omnia, quod autem semper ex omni aeternitate verum fuerit, id esse fatum:
zumal ihr dasselbe sagt, nämlich dass alles aufgrund des Schicksal geschehe, was aber schon immer
seit aller Ewigkeit war gewesen sei, das sei Schicksal.

quid igitur iuvat aut quid adfert ad cavendum scire aliquid futurum, cum id certe futurum sit?
was also nützt es oder was trägt es zur Vorsicht bei, etwas Zukünftiges zu wissen, obwohl dies (doch)
mit Sicherheit eintreten wird.

Unde porro ista divinatio, quis invenit fissum iecoris, quis cornicis cantum notavit, quis sortis?
Woher stammt ferner diese Weissagung, wer hat den Spalt (in) der Leber entdeckt, wer hat den Schrei (Gesang) der Krähe aufgezeichnet, wer (die Weissagung) des Losstäbchens?

Quibus ego credo nec possum Atti Navi, quem commemorabas, lituum contemnere; sed qui ista intellecta sint a philosophis, debeo discere, praesertim cum plurimis de rebus divini isti mentiantur.
Ich vertraue diesen Dingen und kann den Krummstab des A.N., den du erwähntest, nicht
verachten; aber wie diese Dinge von Philosophen verstanden sind/werden, muss ich lernen,
zumal diese göttlich Inspirierten in den meisten Dinge lügen.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9294
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Fr 17. Jul 2020, 08:10

Maximas gratias tibi ago, optime Marice, mi amice carissime et magister optime, pro interpretatione bona, quae mihi valde placet. Tu es mihi magno auxilio! :)

Vale! Tua amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1168
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Fr 17. Jul 2020, 08:25

[15] 'At medici quoque' — ita enim dicebas — 'saepe falluntur.'


"Aber auch die Ärzte – so sagtest du nämlich – irren oft."

Quid simile medicina, cuius ego rationem video, et divinatio, quae unde oriatur non intellego?


Was ein ähnliches (Beispiel) die Medizin ist, deren Vernunft ich sehe/erkenne, und die Weissagung, woher diese entsteht, begreife ich nicht?

Tu autem etiam Deciorum devotionibus placatos deos esse censes.


Du aber glaubst auch, dass durch die Frömmigkeiten der Decier (röm. Familie) die Götter besänftigt worden seien.

Quae fuit eorum tanta iniquitas, ut placari populo Romano non possent nisi viri tales occidissent?


Was war deren so große Unrecht, dass sie nicht dem römischen Volk gefallen konnten, wenn sie nicht solche Männer getötet hätten?

Consilium illud imperatorium' fuit, quod Graeci strategema appellant, sed eorum imperatorum, qui patriae consulerent, vitae non parcerent; rebantur enim fore, ut exercitus imperatorem equo incitato se in hostem inmittentem persequeretur, id quod evenit.


Jenes war ein Plan der Feldherren, welches die Griechen στρατήγημα (Strategie, Trick) nennen, aber deren Feldherren, die sorgten sich für ihr Vaterland, ihr Leben verschonten sie nicht; sie rechneten nämlich damit, dass das Heer dem Feldherrn mit seinem angefeuerten Pferd folgt, wenn er sich in den Feind stürzt, dies, was auch geschah.

Nam Fauni vocem equidem numquam audivi; tibi, si audivisse te dicis, credam, etsi, Faunus omnino quid sit, nescio.


Denn die Stimme eines Fauns [Stimme eines Gottes der Hirten und Herden] freilich habe ich niemals gehört; Dir will ich glauben, wenn Du sagst, dass Du es gehört hast, auch wenn ich nicht weiß, was ein Faun überhaupt sei.

Non igitur adhuc, quantum quidem in te est, Balbe, intellego deos esse; quos equidem credo esse, sed nil docent Stoici.


Also ich verstehe bis jetzt nicht, wie es freilich bei Dir ist (so verhält), o Balbus, dass die Götter existieren, ich glaube meinerseits, dass diese freilich existieren, aber nichts lehren (mich) die Stoiker.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1168
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Sa 18. Jul 2020, 06:28

mystica hat geschrieben:Quid simile medicina, cuius ego rationem video, et divinatio

Inwiefern sind sich Medizin und Weissagun ähnlich/ Welche Änhlichkeit besteht zwischen

mystica hat geschrieben:Deciorum devotionibus

durch Opferhandlungen der Decier

mystica hat geschrieben:Quae fuit eorum tanta iniquitas, ut placari populo Romano non possent nisi viri tales occidissent?

Was war deren so großes Unrecht, sodass sie vom ... nicht besänftigt werden konnten, wenn
nicht solche Männer gestorben wären

mystica hat geschrieben:equo incitato

wenn/nachdem er sein Pferd angespornt hätte

mystica hat geschrieben:dass Du es gehört hast, auch wenn ich nicht weiß, was ein Faun überhaupt sei.

dass du es gehört habest/hättest ... überhaupt ist/sein soll

mystica hat geschrieben: Non igitur adhuc, quantum quidem in te est, Balbe, intellego deos esse; quos equidem credo esse, sed nil docent Stoici.

Bisher also erkenne ich nicht, soweit es an dir liegt, Balbus, dass es Götter gibt; freilich glaube ich,
dass es sie gibt, aber die Stoiker lehren darüber nichts/ machen keine Lehraussagen
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9294
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » So 19. Jul 2020, 08:25

Salve optime Marce, mi amice carissime et magister optime!

Maximas gratias tibi ago quod errores emendavisti. Tu es mihi magno auxilio!

Cura ut valeas! Tua amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1168
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

VorherigeNächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste