Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Fr 24. Jul 2020, 10:40

marcus03 hat geschrieben:Tum Balbus: "Equidem attulisse rationes mihi videor, sed eas tu ita refellis, ut, cum me interrogaturus esse videare et ego me ad respondendum compararim, repente avertas orationem nec des respondendi locum.

Darauf Balbus: Ich freilich bilde mir ein/glaube von mir Begründungen/Argumente vorgetragen zu haben,
du aber widerlegst/schmetterst sie in der Form ab, dass du, obwohl du mich scheinst fragen zu wollen
und ich mich aufs Antworten eingestellt habe, plötzlich vom (aktuellen) Thema ablenkst und mir keine
Zeit/Gelegenheit/Chance zum Antworten gibst.


Maxima gratias tibi ago, optime Marce et magister optime, pro auxilio! Nunc id melius intellego.

Vale! Tua amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Fr 24. Jul 2020, 10:44

[19] Itaque maximae res tacitae praeterierunt, de divinatione, de fato, quibus de quaestionibus tu quidem strictim, nostri autem multa solent dicere, sed ab hac ea quaestione, quae nunc in manibus est, separantur; quare, si videtur, noli agere confuse, ut hoc explicemus, hac disputatione quod quaeritur."


Und so wurden die bedeutendsten Dinge über die Weissagung, über das Schicksal durch Stillschweigen übergangen. Über diese Fragen Du freilich kurz (sprachst), aber unsere (Philosophen) pflegen vieles darüber zu sagen, wenn sie auch von dieser Frage, die jetzt in (Deinen) Händen ist, getrennt werden. Deshalb, wenn es scheint, handle nicht verwirrend, damit wir dies in dieser Erörterung klären können, was gefragt wird.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Fr 24. Jul 2020, 12:12

Itaque maximae res tacitae praeterierunt, de divinatione, de fato, quibus de quaestionibus tu quidem strictim, nostri autem multa solent dicere, sed ab hac ea quaestione, quae nunc in manibus est, separantur; quare, si videtur, noli agere confuse, ut hoc explicemus, hac disputatione quod quaeritur."

Und so sind sehr wichtige Dinge stillschweigend übergangen worden, die Weissagung und das Schicksal
betreffend, Fragen, über die du freilich nur kurz und bündig zu sprechen pflegst,
die Unsrigen aber ausführlich, und die aber von der Frage, die nun vorliegt, abgetrennt werden.
Bringe daher nichts durcheinander, wenn es dir recht ist, damit wir in dieser
Diskussion das erklären, wonach gefragt wird.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8985
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » So 26. Jul 2020, 11:52

Salve Marce, mi amice carissime et magister optime!

Maximas gratias tibi ago pro auxilio in Latinis studiis! Tu es optimus! :)

Vale! Tua amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » So 26. Jul 2020, 11:54

[20] "Optime", inquit Cotta."Itaque quoniam quattuor in partes totam quaestionem divisisti de primaque diximus, consideremus secundam; quae mihi talis videtur fuisse, ut, cum ostendere velles, quales di essent, ostenderes nullos esse.


"Bestens," sagte Cotta:" Und so, weil Du in vier Teile die ganze Frage geteilt hast, haben wir (schon) über die erste (Frage) gesprochen, lass uns die zweite (Frage) betrachten; die mir scheint, eine solche (Frage) gewesen war, indem Du zeigen wolltest, welche Eigenschaften die Götter hätten, so dass (eigentlich) Du zeigtest, dass es keine (Götter) gäbe,

A consuetudine oculorum animum abducere difficillimum dicebas, sed, cum deo nihil praestantius esset, non dubitabas, quin mundus esset deus, quo nihil in rerum natura melius esset: modo possemus eum animantem cogitare vel potius ut cetera oculis, sic animo hoc cernere.


Du sagtest, dass von der Gewohnheit der Augen die Seele sehr schwer weg zu führen sei, aber nicht bezweifeltest Du, dass die Welt/der Kosmos Gott wäre, weil nichts vortrefflicheres als Gott wäre, wodurch nichts besseres in der Natur der Dinge/Welt/Kosmos sei (wäre): auf diese Weise vermögen wir ihn, als einen Beseelten denken oder eher, wie mit anderen Augen, dies im Geist so zu erkennen.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » So 26. Jul 2020, 12:51

"Optime", inquit Cotta."Itaque quoniam quattuor in partes totam quaestionem divisisti de primaque diximus, consideremus secundam; quae mihi talis videtur fuisse, ut, cum ostendere velles, quales di essent, ostenderes nullos esse.
Sehr gut/Wunderbar, sagte C.,daher wollen wir, da du die gesamte Frage in 4 Teile unterteilt hast und
wir über den ersten schon gesprochen haben, die zweite in Betracht nehmen;
diese scheint mir von der Art gewesen zu sein, dass du, als du darstellen wolltest,
wie (beschaffen)/ von welcher Wesensart die Götter seien, nachgewiesen hast, dass es keine gebe.

A consuetudine oculorum animum abducere difficillimum dicebas, sed, cum deo nihil praestantius esset, non dubitabas, quin mundus esset deus, quo nihil in rerum natura melius esset: modo possemus eum animantem cogitare vel potius ut cetera oculis, sic animo hoc cernere.
Du sagtest, dass es sehr schwer sei, den Geist vom Gebrauch der Augen abzubringen, aber, da es
nichts Hervoragnderes als Gott gebe, hast du nicht daran gezweifelt, dass die Welt eine Gottheit sei.
im Vergleich zu der es nicht Besseres gebe in der Schöpfung: wir könnten diese nur als beseelt denken
oder noch vielmehr dies mit dem Geist erkennen, so wie wir das Übrige mit den Augen wahrnehmen.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8985
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Mo 27. Jul 2020, 07:39

Maximas gratias tibi ago, Marce, mi amice carissime, pro interpretatione bona, quae mihi valde placuit. Tu es optimus magister! :)

Vale! Tua amica amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Mo 27. Jul 2020, 07:42

[21] Sed cum mundo negas quicquam esse melius, quid dicis melius?


Wenn du aber verneinst, dass irgendwas besser als die Welt sei, was sagst Du, (bedeutet) besser?

Si pulchrius, adsentior; si aptius ad utilitates nostras, id quoque adsentior;


Wenn schöner, stimme ich zu; wenn geeigneter zu unserem Nutzen, auch darin stimme ich überein;

sin autem id dicis, nihil esse mundo sapientius, nullo modo prorsus adsentior, non quod difficile sit mentem ab oculis sevocare, sed quo magis sevoco, eo minus id, quod tu vis, possum mente comprendere.


wenn Du aber dagegen dies sagst, dass nichts als die Welt/Kosmos weiser sei, stimme ich Dir gewiss auf keinen Fall zu, nicht weil es schwierig ist, den Geist von den Augen abzuwenden, aber je mehr ich mich abwende, umso weniger kann ich dies im Geist begreifen, was Du willst.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Mo 27. Jul 2020, 08:29

mystica hat geschrieben: Sed cum mundo negas quicquam esse melius, quid dicis melius?

Aber wenn du behauptest, es gebe nichts Besseres als die Welt/den Kosmos, was meinst du
dann mit "Besseres"?

mystica hat geschrieben:Si pulchrius, adsentior; si aptius ad utilitates nostras, id quoque adsentior;

Falls (du meinst) "nichts Schöneres", bin ich deiner Meinung/bei dir;
Wenn (du meinst) "nichts für unsere Zwecke Passenderes", so stimme ich dir auch darin zu.

mystica hat geschrieben:sin autem id dicis, nihil esse mundo sapientius, nullo modo prorsus adsentior, non quod difficile sit mentem ab oculis sevocare, sed quo magis sevoco, eo minus id, quod tu vis, possum mente comprendere.

Wenn du aber das meinst, nämlich dass es nichts Weiseres/"intellegenteres" gebe als die Welt, stimme ich dir
keineswegs völlig zu/bin ich keineswegs ganz deiner Meinung, nicht weil es schwer ist, den Verstand
von den Augen/optischen Eindrücken zu trennen, sondern weil, je mehr ich (ihn) davon trenne,
ich umso weniger geistig erfassen kann, worauf du hinauswillst.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8985
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Di 28. Jul 2020, 11:50

Maximas gratias tibi ago pro auxilio tuo, Marce, mi amice carissime et magister optime!

Cura ut valeas! Tua amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Di 28. Jul 2020, 11:51

[21] 'Nihil est mundo melius in rerum natura.' Ne in terris quidem urbe nostra; num igitur idcirco in urbe esse rationem, cogitationem, mentem putas aut, quoniam non sit, num idcirco existimas formicam anteponendam esse huic pulcherrumae urbi, quod in urbe sensus sit nullus, in formica non modo sensus, sed etiam mens, ratio, memoria? Videre oportet, Balbe, quid tibi concedatur, non te ipsum, quod velis, sumere.


"Nichts ist besser als die Welt/der Kosmos bei der Natur der Dinge." Wahrlich auf Erden in unserer Stadt (Rom); ob also folglich in der Stadt (Rom) Vernunft, Verstand sei, oder glaubst/meinst Du, dass es dennoch Geist nicht sei, ob Du deshalb meinst, dass die Ameise dieser schönsten Stadt (Rom) vorzuziehen sei, weil in dieser Stadt (Rom) keine Sinneswahrnehmung gäbe, bei der Ameise nicht nur Sinneswahrnehmung, sondern auch Geist, Vernunft, Erinnerung sei? Es ist nötig, zu sehen, o Balbus, was Dir zugestanden wird, dass Du selbst nicht annimmst, was Du (eigentlich) willst.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Di 28. Jul 2020, 14:25

mystica hat geschrieben:'Nihil est mundo melius in rerum natura.' Ne in terris quidem urbe nostra; num igitur idcirco in urbe esse rationem, cogitationem, mentem putas aut, quoniam non sit, num idcirco existimas formicam anteponendam esse huic pulcherrumae urbi, quod in urbe sensus sit nullus, in formica non modo sensus, sed etiam mens, ratio, memoria? Videre oportet, Balbe, quid tibi concedatur, non te ipsum, quod velis, sumere.

Es gibt nichts Besseres in der Natur/im "Sein" als die Welt. Nicht einmal auf Erden (etwas Besseres) als
unsere Stadt. Glaubst du, dass es folglich in der Stadt Vernunft, Denken und Verstand gibt oder, weil
es nicht so ist, meinst du, dass man einer Ameise den Vorzug vor dieser wunderschönen Stadt
geben müsse, weil es bei der Stadt kein Wahrnehmungsvermögen gibt, bei der Ameise nicht nur
ein Wahrnehmungsvermögen, sondern auch Geist, Vernunft und Erinnerungsvermögen?
Man muss sehen, Balbus, was man dir zugestehen kann, nicht du selbst darfst nicht herausnehmen,
was du willst.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8985
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Mi 29. Jul 2020, 08:26

Tibi maximas gratias ago, Marce, mi amice carissime et magister optime! Interpretatio tua illius verborum Ciceronis mihi magno auxilio est.

Vale! Tua amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon mystica » Mi 29. Jul 2020, 08:28

[22] Istum enim locum totum ilIa vetus Zenonis brevis et, ut tibi videbatur, acuta conclusio dilatavit.


Denn jene alte, kurze, scharfsinnige Schlussfolgerung des Zenon hat diese ganze Stelle, wie es Dir schien, (ausführlich) behandelt.

Zeno enim ita concludit: 'Quod ratione utitur, id melius est quam id, quod ratione non utitur; nihil autem mundo melius; ratione igitur mundus utitur.'


Denn Zeno folgert so: "Dass, was (aus) Vernunft nützt (oder: Vernunft hat), das ist besser als das, was aus Vernunft nicht nützt (oder: Vernunft hat); nichts aber als die Welt/Kosmos ist besser, folglich nützt der Welt (bzw. hat die Welt) Vernunft.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 860
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Cicero, De Natura Deorum, Liber III

Beitragvon marcus03 » Mi 29. Jul 2020, 08:46

Istum enim locum totum ilIa vetus Zenonis brevis et, ut tibi videbatur, acuta conclusio dilatavit.
Denn jene alte, kurze und,wie du glaubst, scharfsinnige Schlussfolgerung des Zenon hat diese ganze Stelle, (ausführlich) behandelt.

Zeno enim ita concludit: 'Quod ratione utitur, id melius est quam id, quod ratione non utitur; nihil autem mundo melius; ratione igitur mundus utitur.'
Denn Zeno folgert so/ zieht folgenden Schluss: Was Vernunft gebraucht, ist besser als das,
was sie nicht gebraucht; nichts aber ist besser als die Welt; folglich gebraucht die Welt die Vernunft.

ratione uti = die Vernunft gebrauchen, über Vernunft verfügen, (vernünftig) denken können
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8985
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

VorherigeNächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste