antiautoritärer Spruch

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

antiautoritärer Spruch

Beitragvon sinemetu » Sa 5. Sep 2020, 20:25

In der Mathematik gibt es keine Autoritäten. Das einzige Argument für die Wahrheit ist der Beweis.

Quelle: https://mathepedia.de/Reziproke_Primzahlen.html

"In rebus mathematicorum auctoritates (apti) non sunt, unicum argumentum pro veritate evidentiam (indicium) esse puto"

Das ist jetzt wirklich sehr grob. Wer macht es besser?
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 4071
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: antiautoritärer Spruch

Beitragvon Tiberis » Sa 5. Sep 2020, 21:57

sinemetu hat geschrieben:In der Mathematik gibt es keine Autoritäten. Das einzige Argument für die Wahrheit ist der Beweis.

apud mathematicos nullius auctoritas valet; nam quod verum est, sola demonstratione comprobatur.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10705
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: antiautoritärer Spruch

Beitragvon marcus03 » So 6. Sep 2020, 06:52

Nebenbei:
Mathematik steht und fällt mit der "Autorität"/Richtigkeit der Axiome, auf denen sie aufbaut.
Insofern ist alles aus diesen ableitbar. Die Axiome selber nicht weiter begründbar,
mehr oder weniger evident und gelten solange, bis keine Widersprüche auftreten.
Wahrheiten sind immer abgeleitete Wahrheiten bzw. wahre Aussagen.
Die praktische Wahrheit und der Wert der Mathematik zeigt sich in ihrer Anwendung in Wissenschaft und
Technik, wo sie sich hervorragend, aber auch gefährlich bewährt.

vgl:
https://de.wikipedia.org/wiki/Grundlage ... Mathematik

PS:
Große Mathematiker pflegt man durchaus zu Recht als Autoritäten zu bezeichnen.
Sie haben schließlich Gro0artiges geleistet (Euklid, Euler, Gauß).
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8828
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: antiautoritärer Spruch

Beitragvon ille ego qui » Mi 9. Sep 2020, 13:08

"(Argument) für die Wahrheit" lässt sich wohl auch durch einen ind. Fragesatz ("ob etwas wahr sei") oder - was mir am nächsten läge - einen AcI ("aliquid verum esse") ausdrücken.
Es fällt auf, dass das Lateinische mehrere Wörter (Verben wie Substantive) bereithält, welche sowohl "Argument für" wie auch "beweisen" abdecken (confirmare, docere, demonstrare, comprobare, argumentum/documentum etc.).

Valeatis.
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5809
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: antiautoritärer Spruch

Beitragvon Sapientius » Mi 9. Sep 2020, 16:58

marcus03 hat geschrieben:Wahrheiten sind immer abgeleitete Wahrheiten ...


Ja, und noch deutlicher gesagt: Axiome sind selbst nicht wahr oder falsch, sondern sie sind nur die Voraussetzungen, dass aus ihnen wahre oder falsche Aussagen abgeleitet werden können. Mit der Wahl der Axiome schaffen wir ein Feld, auf dem wir Wahrheiten ernten können.
Die Schwierigkeit für den Wahrheitssucher besteht darin, dass er nicht nur Wahrheit suchen muss, sondern zuerst Axiome festlegen muss, die ihm das Finden von Wahrheit ermöglichen. Man mus jonglieren zwischen der Auswahl von Axiomen und dem Auffinden einer gewünschten Wahrheit. Es ist also wie beim Ostereiersuchen: wenn Ostereier gefunden werden sollen, müssen sie erst ausgelegt werden.
Sapientius
Propraetor
 
Beiträge: 169
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 19 Gäste