in toto/ in totum

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

in toto/ in totum

Beitragvon medicus » Di 22. Nov 2022, 21:37

Salvete collegae doctissimi, was ist der Unterschied zwischen den beiden Wendungen in toto und in totum?
Im Wörterbuch finde ich dies:
https://www.navigium.de/latein-woerterb ... gross&nr=1
Im medizinischen Sprachgebrauch verwendet man in toto, wenn z.B. ein Organ vollständig durch Operation entfernt wurde.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6435
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: in toto/ in totum

Beitragvon marcus03 » Mi 23. Nov 2022, 08:28

Georges:
in toto, bei der ganzen Sache, überhaupt, Cic.: in totum, im ganzen (Ggstz. particulatim, im einzelnen), Sen. ep. 94, 31; dah. = gänzlich, ganz und gar, Liv. epit. u. Colum., od. = überhaupt, Colum.

Quid enim interest inter decreta philosophiae et praecepta nisi quod illa generalia praecepta
sunt, haec specialia? Utraque res praecipit, sed altera in totum, particulatim altera.


https://latin.packhum.org/concordance?q=%23in+totum%23
https://latin.packhum.org/concordance?q=%23in+toto%23
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10677
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: in toto/ in totum

Beitragvon medicus » Mi 23. Nov 2022, 09:35

Und wie übersetze ich?: Der Bauer hat im Ganzen zehn Kühe. :?
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6435
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: in toto/ in totum

Beitragvon ille ego qui » Mi 23. Nov 2022, 09:44

Ich persönlich würde es tendenziell mit "in summa" (evtl. "omnino" oder "in toto") versuchen oder (was vielleicht sogar am sichersten ist) den Ausdruck als phraseologisch auffassen und in der Übersetzung weglassen - wie sich mein Dozent ausgedrückt hätte.
Eventuell hätte Cicero auch etwas gesagt wie "Si rem in universum consideramus ..."
Ich stoße hier aber ganz klar an meine Grenzen.
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6729
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: in toto/ in totum

Beitragvon ille ego qui » Mi 23. Nov 2022, 09:46

medicus hat geschrieben:Und wie übersetze ich?: Der Bauer hat im Ganzen zehn Kühe. :?


Tatsächlich würde mich bei einem solchen Satz sehr der Kontext interessieren, bevor ich übersetze.
(u.a. um zu sehen, ob und in welcher Weise der Zusatz "im Ganzen" wichtig ist)
:-D
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6729
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: in toto/in totum

Beitragvon medicus » Mi 23. Nov 2022, 09:55

Ich erfinde einen Kontext:
Der Bauer hatte 16 Kühe, davon ist die Hälfte gestorben. Er hat zwei junge Kühe gekauft. Jetzt hat er im Ganzen 10 Kühe im Stall.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6435
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: in toto/ in totum

Beitragvon marcus03 » Mi 23. Nov 2022, 10:20

= insgesamt:

insgesamt, alle, omnes universi (alle vereinigt gedacht). – omnes singuli (alle und jede, allen acheinander). – omnes ad unum od. ad unum omnes. singuli universique (alle miteinander, alle ohne Ausnahme). – communiter (gemeinschaftlich, allgemein, z.B. patres increpare).

cf:
http://www.zeno.org/Georges-1913/A/omnino?hl=omnino
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10677
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: in toto/ in totum

Beitragvon ille ego qui » Mi 23. Nov 2022, 10:40

Salvete iterum!
@Medicus:
In dem Beispiel sähe ich z.B. keinen sinnvollen Grund, das "im Ganzen" unbedingt in die Übersetzung mit rüber zu nehmen.
(Da es am Ende einer Rechnung steht, wäre jetzt vielleicht auch an "denique" zu denken.)
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6729
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: in toto/ in totum

Beitragvon medicus » Mi 23. Nov 2022, 10:54

Danke vielmals für deine Erklärungen. Da ich nicht so gut Latein kann, um alle Links von marcus03 zu verstehen, könntest du mir bitte einen Beispielsatz mit in toto und auch einen mit in totum bilden.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6435
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: in toto/ in totum

Beitragvon ille ego qui » Mi 23. Nov 2022, 11:05

ganz ohne Gewähr. Ich sagte ja oben schon bei meiner Auflistung von Alternativen, dass ich da an meine Grenzen stoße.

Aber meinem bisherigen Verständnis nach ist "in totum" ("aufs Ganze hin", Ggs.: "particulatim", s. Marcus03) tatsächlich ein modales Adverbiale - sprich: Wie geschieht etwas?
Also zum Beispiel: "Magister hanc rem in totum** considervavit."

"in toto" hingegen würde ich eher sagen, wenn die Aussage des Satzes "im Ganzen" GILT.
Ob aber ein klassischer Autor wirklich geschrieben hätte "In toto habet tres porcos", o.Ä., das kann ich selbst nicht ohne Gewähr sagen. Eventuell kann man es riskieren :D

____
** oder doch eher "in universum"? :?
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6729
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: in toto/ in totum

Beitragvon medicus » Mi 23. Nov 2022, 11:23

Ego quidem "porcum habui", quod me auxilium tulisti.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6435
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: in toto/ in totum

Beitragvon medicus » Mi 23. Nov 2022, 12:56

Aus medizinischer Sicht ist der Fall nicht eindeutig. Wenn man ein Organ in toto entfernt, kann das bedeuten, dass nichts zurückgeblieben ist , aber auch dass man es bei der Operation nicht zerteilt hat. Im zweiten Fall sollte man dann wohl besser in totum sagen, an erro?
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6435
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste