Cicero Quellen Latein

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Cicero Quellen Latein

Beitragvon Sinatra » So 8. Nov 2020, 22:04

Salve!

Weiß jemand welche Lateinische Textstelle von Cicero Vorbild für die folgende Sätze sind?

1. Scipio Africanus, Laelius, Furius hätten niemals die Beschäftigung mit der Literatur
aufgenommen, wenn Sie durch die Literatur nicht Gewinn gezogen hätten für das Verständnis
und die Pflege der Tugend
https://latin.packhum.org/loc/474/16/3/1030-1036#3

2. Oder meinst Du, dass sich Gnaeus Pompeius am Ruhm seiner überaus großen Taten gefreut
hätte, wenn er gewusst hätte, dass er in der Einsamkeit Ägyptens (brutal) ermordet werden
würde?

3.Die Reden des Thukydides pflege ich zu loben, (aber) weder könnte ich sie nachahmen, wenn
ich es wollte, noch würde ich es vielleicht wollen, wenn ich es könnte.



Gratias acturus sum!!!
Sinatra
Aedilis
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon marcus03 » Mo 9. Nov 2020, 09:19

HEUREKA! :D

Ex hoc esse hunc numero quem patres nostri viderunt, divinum hominem,
Africanum, ex hoc C. Laelium, L. Furium, moderatissimos
homines et continentissimos, ex hoc fortissimum virum et
illis temporibus doctissimum, <M.> Catonem illum senem; qui
profecto si nihil ad percipiendam colendamque virtutem
litteris adiuvarentur, numquam se ad earum studium con-
tulissent.
https://latin.packhum.org/loc/474/16/3/1030-1036#3

An Cn. Pompeium censes tribus suis consulatibus, tribus
triumphis, maximarum rerum gloria laetaturum fuisse,
si sciret se in solitudine Aegyptiorum trucidatum iri
amisso exercitu
https://latin.packhum.org/loc/474/53/38/679-690#38


orationes autem, quas interposuit—multae enim sunt—, eas ego
laudare soleo: imitari neque possim, si velim, nec velim
fortasse, si possim.
https://latin.packhum.org/loc/474/39/56/1126-1133#56
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8989
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon Sinatra » Mo 9. Nov 2020, 09:58

Da sage ich mal ein demütiges "passis manibus gratias ago...."

Da wären noch zwei Sätze, die ich nicht gefunden habe:

1.
Es ist eine schändliche Entschuldigung, wenn jemand zugibt, dass er um eines Freundes willen gegen den Staat gehandelt habe.

2. Homer hätte Odysseus beim Reden nicht so viel Lob gespendet, wenn die Redekunst nicht schon zu den Zeiten des Trojanischen Krieges Ansehen gehabt hätte.
Sinatra
Aedilis
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon marcus03 » Mo 9. Nov 2020, 10:10

Turpis enim excusatio est et minime accipienda cum in ceteris
peccatis, tum si quis contra rem publicam se amici
causa fecisse fateatur.
https://latin.packhum.org/loc/474/52/11/233-238#11

neque enim iam Troicis temporibus tantum laudis in dicendo
Ulixi tribuisset Homerus et Nestori, quorum alterum vim
habere voluit, alterum suavitatem, nisi iam tum esset
honos eloquentiae;
https://latin.packhum.org/loc/474/39/7/574-578#7
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8989
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon Sinatra » Mi 11. Nov 2020, 09:47

Also nochmals vielen , vielen Dank!!!

Hätte noch ein paar etwas einfachere Sätze, wie geht man denn vor, um die Quellen zu ermitteln?

1.Wenn Du es wohl wüsstest, könntest Du (es ja) sagen.

2. Wenn ich sagen würde, dass ich alles richtig gemacht habe, würde ich mir zu viel anmaßen.

3. Wer würde die herausragenden und schönen Tugenden für lobenswert oder erstrebenswert erachten, wenn sie keine Freude bereiteten?

4. Wenn du zum Heer gekommen wärest, wärest Du von den Militärtribunen gesehen worden.
Sinatra
Aedilis
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon marcus03 » Mi 11. Nov 2020, 10:50

3. istae enim vestrae eximiae pulchraeque virtutes nisi volup-
tatem efficerent, quis eas aut laudabilis aut expetendas
arbitraretur?

4. si venisses ad exercitum, a tribunis militaribus visus esses;

Vorschläge für 1. und 2. (konnte ich bisher nicht finden):

1. Si hoc scias/sciveris, dicas/dixeris.
2. Si me omnia recte fecisse dicerem, mihi plus/nimium vindicarem/nimia essem arrogantia.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8989
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon Sinatra » Mi 11. Nov 2020, 17:17

Abermals vielen Dank!!!
Sinatra
Aedilis
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon Sinatra » Mi 18. Nov 2020, 10:04

Vielen Dank nochmals für die Unterstützung, hätte hier noch ein paar Sätze und suche die Quelle:




1. Wenn doch heute wenigstens P. Sempronius hier wäre, durch den, wenn diese ihm als Anführer gefolgt wären, die Soldaten heute in römischen Feldlagern und nicht als Gefangene in der Gewalt der Feinde wären.
2. Wen gibt es, der denjenigen nicht für einen (Staats)feind hält, dessen bewaffnete Verfolger nach allgemeinem Urteil Retter des Gemeinwesens sind.
3. Plancius war ein solcher Tribun, dass, wenn nur immer alle so gewesen wären wie er, man niemals nach einem tatkräftigen Tribunen verlangt hätte.
4. Was steht einem guten Redner weniger an, als dem Gegner etwas vorzuwerfen, das dieser nur mit einem Wort zu verneinen braucht, um demjenigen, der den Vorwurf gemacht hat (= obicere), alles weitere abzuschneiden.
5. Phidias hatte eine herausragende Vorstellung von Schönheit im Kopf, die ihm vor Augen stand und nach deren Vorbild er seine Kunst und seine Hand steuerte.
6. Bedeutsam ist das Gewicht des Gewissens. Nimmt man es weg, so liegen alle Dinge darnieder.
7. Die Vernunft zeigt die Existenz Gottes. Wenn man dieses zugibt, dann muss man auch bekennen, dass durch seinen Rat die Welt regiert wird.
8. Wer wollte nicht den Leonidas bewundern, welcher, obgleich sein Untergang unzweifelhaft war, dennoch auf dem angewiesenen Posten blieb?
Sinatra
Aedilis
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon marcus03 » Mi 18. Nov 2020, 11:18

1. Atque utinam haec, quae apud uos acturus sum, Canusii apud ipsum exercitum agerem, optimum testem ignauiae cuiusque et uirtutis, aut unus hic saltem adesset P. Sempronius, quem si isti ducem secuti essent, milites hodie in castris Romanis non captiui in hostium potestate essent. (Livius, 22,60).

3.tribunus pl. fuit non fortasse tam vehemens quam isti quos tu iure laudas, sed certe talis, quales si omnes semper fuissent, numquam desideratus vehemens esset tribunus.

4:Quid enim est minus non dico oratoris, sed hominis quam id obicere adversario quod
ille si verbo negarit longius progredi non possit qui obiecerit?

7.https://books.google.de/books?id=9lZIAA ... Ll0hCCCB8&

PS:
6. https://books.google.de/books?id=TdMrAA ... ato&source
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8989
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon marcus03 » Mi 18. Nov 2020, 13:34

PS:
Übersetzungvorschlag:
2. Wen gibt es, der denjenigen nicht für einen (Staats)feind hält, dessen bewaffnete Verfolger nach allgemeinem Urteil Retter des Gemeinwesens sind.
Quis est, qui eum/istum hostem esse non iudicet/putet, cuius persecutores armati omnium iudicio
rei publicae saluti sunt.

5. Phidias hatte eine herausragende Vorstellung von Schönheit im Kopf, die ihm vor Augen stand und nach deren Vorbild er seine Kunst und seine Hand steuerte.
Phidiae eximia pulchritudinis notio erat in mente, quae sibi ob oculos versabatur cuiusque exemplum
sequens artem et manum dirigebat.

8. Wer wollte nicht den Leonidas bewundern, welcher, obgleich sein Untergang unzweifelhaft war, dennoch auf dem angewiesenen Posten blieb?
Quis est,qui Leonidam non admiretur, qui, quamquam se interiturum dubium non erat, tamen in
loco sibi assignato remanebat.

PS:
nec vero ille artifex cum faceret Iovis formam aut Minervae, con-
templabatur aliquem e quo similitudinem duceret, sed
ipsius in mente insidebat species pulchritudinis eximia
quaedam, quam intuens in eaque defixus ad illius
similitudinem artem et manum dirigebat


quis est qui eum hostem non existimet quem
qui armis persequantur conservatores rei publicae iudicentur?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8989
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon Sinatra » Mi 18. Nov 2020, 21:57

Abermals vielen Dank, zwei hätte ich noch:
Befreie dich vom Aberglauben. Denn wer von ihm erfüllt ist, kann nie ruhig sein.

Ich habe jenen Angeklagten nicht verteidigt. Ich hätte nämlich fürchten müssen, dass der Eindruck entstünde, ich würde seine Tat gutheißen.
Sinatra
Aedilis
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon marcus03 » Do 19. Nov 2020, 08:41

Übersetzungsvorschlag:
A superstitione te libera. Qua enim qui imbutus est, tranquillo/placido animo numquam esse potest.

Illum reum non defendi. Mihi enim erat timendum (Realis?), ne eius facinus/scelus probare viderer.

Hier bin ich (noch?) nicht fündig geworden.

PS:
Für welche Zwecke brauchst du das eigentlich? :?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8989
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon marcus03 » Do 19. Nov 2020, 09:03

PS:
accedit etiam mors, quae quasi saxum Tantalo semper impendet,
tum superstitio, qua qui est imbutus quietus esse numquam potest.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8989
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Cicero Quellen Latein

Beitragvon Sinatra » Do 19. Nov 2020, 10:24

Vielen Dank nochmals!!!

Hatte ich wohl vergessen zu erwähnen daß wir die Sätze an der Uni vom Deutschen ins Lateinische übersetzen müssen.


Der Textkorpus der Klausur ist dann entweder Cicero Pro Roscio comoedo und/oder Pro Caecina.
Sinatra
Aedilis
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55


Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste