Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Laptop » Do 7. Jan 2021, 17:10

Salvete, gibt es irgendein Muster, wann die Adjektiv-Ending -ilis ein langes i hat und wann nicht? Oder ist es reine Beliebigkeit? Wünschenswert wäre irgendeine Denkstütze oder ein Merkmal woran ich es erkennen kann. Folgende sind wohl im Vergleich zu der Anzahl derer, die ein kurzes i haben, eher Ausnahmen, oder?

exīlis "winzig". anīlis "altweibisch". ovīlis "schaf-".
erīlis "herr-". cīvīlis "bürger-". aprīlis "april-".
incīlis "eingeschnitten". hostīlis "feindlich". fabrīlis "werk-".
currīlis "wagen-". bēluīlis "tierisch".
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5656
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Laptop » Fr 8. Jan 2021, 16:00

Habe jetzt gefunden, daß die Endung, die an Nomina angehängt lautet -îlis mit langem i lautet, im Gegensatz zur Endung -ilis oder -bilis, die an Verben angehängt wird. Wie das Nomen lautet von dem exīlis und incīlis abgeleitet wurde, ist mir zwar nicht ganz klar, aber ansonsten paßt es.
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5656
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon marcus03 » Fr 8. Jan 2021, 17:56

exilis < exigere

incilis < incidere
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9120
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Laptop » Fr 8. Jan 2021, 20:48

Wenn die Endung ilis an ein Verb gehängt wird, müsste das i aber kurz sein, wie kommt dann das lange i in exilis und incilis zustande?
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5656
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Tiberis » Sa 9. Jan 2021, 01:25

exilis aus *exig-lis (Ersatzdehnung)
incilis aus *incid-ilis
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10817
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Sapientius » Sa 9. Jan 2021, 09:47

subtilis könnte man auch noch hinzunehmen.
Sapientius
Consul
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Laptop » Sa 9. Jan 2021, 11:17

Aha, Ersatzdehnung. subtilis dann ohne Ersatzdehnung mit langem i, weil es vom Pseudo-Nomen sub-tela abgeleitet ist, nehme ich an.
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5656
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Sapientius » So 10. Jan 2021, 11:22

subtilis auch mit Ersatzdehnung, weil es von texere abgeleitet ist, "fein gewoben".
Sapientius
Consul
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Laptop » Mo 11. Jan 2021, 12:13

Lewis&Short gibt zwar subtilis < sub-tela an (subtela ist kein Verb), aber bei den Etymologien ist er wohl eine nicht besonders zuverlässige Quelle.

Noch ein Lemma: warum hat humilis ein kurzes i, wenn es vom Nomen humus stammt? (so gibt es auch der ThLL an)
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5656
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon iurisconsultus » Mo 11. Jan 2021, 18:19

OLD 2 (2012):
Dateianhänge
5A14BD24-3D65-422F-8F1F-60CF80F4E539.jpeg
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 910
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Tiberis » Mo 11. Jan 2021, 18:30

Dass ein kurzes i auf ein Verb hinweist, mag in den meisten Fällen zutreffen, aber das eigentliche Kriterium ist die Bedeutung des Suffixes -ilis. Hier unterscheidet man zwei Gruppen von Adjektiven, die entweder
a) die bloße Zugehörigkeit bezeichnen (wie auch die Adj. auf -alis und -ulis). Hier ist das i lang (civilis, hostilis, iuvenilis, senilis etc.)
b) eine (meist passive) Fähigkeit oder Tauglichkeit bezeichnen (wie auch die Adj. auf -bilis). Hier ist das i kurz (außer bei Ersatzdehnung!). Beispiele sind docilis, utilis, facilis, habilis usw.
Diesem -ilis entspricht im Deutschen das Suffix -bar bzw. -lich.
Ist das Suffix einem PPP angefügt, kann das Adj. auch ein Ergebnis des durch das Verb ausgedrückten Geschehens sein, wie z.B. coctilis (gekocht), tortilis (gedreht), fictilis (aus Ton gebildet) u.a.
Einige wenige Adj. dieser Gruppe leiten sich von Nomina ab, auf die sie sich beziehen, wie u.a. auch humilis.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10817
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Laptop » Mo 11. Jan 2021, 20:01

Klasse Beitrag, Tiberis! Wenn Du ein Buch herausgibst, kauf ich es. Allerdings müsste auch semantisch betrachtet humilis ein langes i haben, dennoch hat es ein kurzes ... Es ist ja nicht "erboden-bar" (Passiv) sondern "erdboden-lich" (Eigenschaft), wenn man das mal so sagen darf.
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5656
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Sapientius » Di 12. Jan 2021, 09:14

subtilis von tela abzuleiten ist nicht falsch, denn auch dieses leitet sich von texere ab.

Tiberis sollte in seinem Buch ( :-D ) auch erwähnen, dass wir es hier nicht mit normativen Regeln, sondern mit deskriptiven zu tun haben; es sind Verallgemeinerungen aufgrund von Auswertung eines begrenzten Befundes; Laptop, du möchtest hier gern normative Regeln haben, wie z.B. in der euklidischen Geometrie.
humilis ist in Analogie zu similis, facilis, ... gebildet.
Sapientius
Consul
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Das i in -ilis, mal lang, mal kurz,

Beitragvon Tiberis » Di 12. Jan 2021, 12:37

Laptop hat geschrieben:sondern "erdboden-lich" (Eigenschaft)

würde es eine Eigenschaft bezeichnen, wäre tatsächlich langes i zu erwarten. Aber humilis bezeichnet ja nicht die Eigenschaft des Erdbodens, sondern die Nähe zu diesem.
Dem Suffix -ilis der wenigen existierenden Denominativa lässt sich wohl keine einheitliche Bedeutung zuschreiben. Sicher ist nur, dass es sich nicht um eine Eigenschaft des jeweiligen Nomens handelt.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10817
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria


Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste