Ab Montag 1.10 Dokuserie über Römer in lateinischer Sprache

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

Re: Ab Montag 1.10 Dokuserie über Römer in lateinischer Spra

Beitragvon marcus03 » Fr 8. Mär 2019, 16:56

Quod licet papae, et liceat magistris hoc in casu:
https://www.youtube.com/watch?v=eLFfszWdhKY
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7361
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Ab Montag 1.10 Dokuserie über Römer in lateinischer Spra

Beitragvon Tiberis » Sa 9. Mär 2019, 00:15

ultimus heu Benedictus erat, qui in sede Petrina
assidue linguam Romuleam coluit.

:(
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10192
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Ab Montag 1.10 Dokuserie über Römer in lateinischer Spra

Beitragvon Laptop » So 10. Mär 2019, 09:16

Mein Gott, diesen fast schon erbarmenswert-schwächlich daherplätschernden Vortrag von Ratzi kann man ja kaum ertragen. Er kriegt ja nicht mal die Zähne auseinander. Aber Schwamm drüber, ich habe eine Frage zu den Vokallängen vor -ns, wie bspw. "mens". Gilt es als sicher dass diese Vokale lang sind, oder ist es nicht vielmehr so dass hier die Silbe positionslang ist, sprich mĕns ... und, wenn man durch verschleifen des N-Lautes, die Silbe positionskurz macht, der Vokal lang wird, um die fehlende metrische Länge zu kompensieren, sprich mēs?
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5483
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Vorherige

Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste