Hilfe bei einer Fehlersuche

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon Tiberis » Fr 7. Okt 2016, 11:42

Prudentius hat geschrieben:
ich denke "zuerst" würde auch bei primo passen.


ja, aber "zuerst" im sinne von "ursprünglich", wobei die folgehandlung im gegensatz zur ursprünglichen handlung/ situation steht: ursprünglich/zuerst leugnete er die tat, dann aber (!) gab er sie zu.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9691
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon iurisconsultus » Fr 7. Okt 2016, 12:12

Danke euch allen, jetzt ist mir der Unterschied klar, wobei mich die folgenden Worte im Antibarbarus beruhigen:
beide sind im strengen Gebrauche unterschieden, wiewohl es nicht an Stellen fehlt, wo sie miteinander verwechselt zu sein scheinen.
:lol:
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 774
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon iurisconsultus » Di 18. Okt 2016, 13:59

Salvete, coryphaei!

Ich habe erneut einen Fehlertext aus dem Buch durchgesehen. Und obzwar ich die entsprechende Anzahl Errata gefunden habe, bin ich mir bei der einen oder anderen Stelle unsicher. Ich erwarte natürlich nicht, dass einer von euch den gesamten Text durchsieht. Ich bin für jeden einzelnen Hinweis dankbar, sei er nun mit oder ohne Erklärung.

Gratias praemitto!
Dateianhänge
lhomond.PNG
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 774
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon Prudentius » Di 18. Okt 2016, 15:53

Z. 3 "duplicem somnium": Genuskongruenz!

"consolari a filiis", Deponens ins Passiv versetzt.

"cum agnoverit": Consec. Temp.!
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3250
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon marcus03 » Di 18. Okt 2016, 16:18

ab iis adoraturum esse ---> adoratum iri (Infinitiv des ACI muss im Passiv stehen.)
Inf. Fut. Pass. wird mit Supin+iri umschrieben.
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6788
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon Tiberis » Di 18. Okt 2016, 18:48

dimittite > demittite
viderit > videret

nicht falsch jedoch ist:

primum
(pulchritudine) capta
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9691
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon iurisconsultus » Di 18. Okt 2016, 21:32

Vielen Dank euch allen.

capta habe ich als Fehler angestrichen, weil, anders als sonst, das Makron fehlt und primum, weil sie ihn zuerst in die Grube warfen und später verkauften, sodass nach dem Antibarbarus doch primo stehen müsste, oder nicht?

Anstatt consolari muss man ein anderes Verb nehmen, um das Passiv auszudrücken, oder?

Der Rest ist mir verständlich. Danke noch einmal!
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 774
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon Zythophilus » Di 18. Okt 2016, 22:00

Das Perfekt exposuit ist im postquam-Satz auch nicht falsch.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15106
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon iurisconsultus » Di 18. Okt 2016, 22:04

Zythophilus hat geschrieben:Das Perfekt exposuit ist im postquam-Satz auch nicht falsch.

Da habe ich auch überlegt. Ist bei dieser Konstruktion sowohl das Perfekt als auch das Plusquamperfekt erlaubt? Im Buch wird das Plusquamperfekt verwendet.
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 774
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon Tiberis » Di 18. Okt 2016, 23:32

iurisconsultus hat geschrieben:capta habe ich als Fehler angestrichen, weil, anders als sonst, das Makron fehlt und primum, weil sie ihn zuerst in die Grube warfen und später verkauften, sodass nach dem Antibarbarus doch primo stehen müsste, oder nicht?


das makron fehlt zu recht, denn capta bezieht sich ja auf uxor (nom.), nicht etwa auf pulchritudine :wink:
primum ist richtig, denn es handelt sich um eine ganz "normale" reihung zweier ereignisse (zuerst - dann). aber primo (zunächst, anfangs) wäre in diesem fall auch möglich.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9691
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon iurisconsultus » Mi 19. Okt 2016, 17:02

Tiberis hat geschrieben:das makron fehlt zu recht, denn capta bezieht sich ja auf uxor (nom.), nicht etwa auf pulchritudine :wink:

Da hast du völlig recht. Shame on me!
Tiberis hat geschrieben:primum ist richtig, denn es handelt sich um eine ganz "normale" reihung zweier ereignisse (zuerst - dann). aber primo (zunächst, anfangs) wäre in diesem fall auch möglich.

Ok, das muss ich mir einmal in Ruhe anschauen, denn bisher war ich der Meinung, dass primum zur Bezeichnung eines früheren Ereignisses nicht stehen darf oder zumindest barbarisch ist. :lol:
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 774
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon Tiberis » Do 20. Okt 2016, 00:33

iurisconsultus hat geschrieben:denn bisher war ich der Meinung, dass primum zur Bezeichnung eines früheren Ereignisses nicht stehen darf oder zumindest barbarisch ist

naja, von "nicht stehen darf" oder gar von "barbarisch" ist im Anitibarbarus nichts zu lesen, aber du hast insofern recht, als in unserem beispiel primo vermutlich doch die bessere lösung ist, jedenfalls im klassischen latein.
grundsätzlich geht aber beides, je nach sichtweise: zuerst= als erstes (primum) oder zuerst= zunächst,anfangs (primo)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9691
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon iurisconsultus » Do 20. Okt 2016, 15:13

Tiberis hat geschrieben:naja, von "nicht stehen darf" oder gar von "barbarisch" ist im Anitibarbarus nichts zu lesen

Der Antibarbarus verwendet unter Anführung von (freilich anderen) Beispielen die Bezeichnung "unrichtig". Aber danke Tiberis für deine Hilfe!
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 774
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon iurisconsultus » Mo 14. Nov 2016, 15:54

Salvete, coryphaei!

Ich habe mich erneut an einem Fehlertext versucht. Dieses Mal jedoch mit geringem Erfolg (21 von 30). Umso dankbarer wäre ich euch für jeden Hinweis auf einen von mir nicht erkannten Fehler.

maximas gratias!
Dateianhänge
Unbenannt.PNG
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 774
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Hilfe bei einer Fehlersuche

Beitragvon marcus03 » Mo 14. Nov 2016, 16:17

duplice
Deo
in tres partes
caperentur
esset statt fuisset
ludibrio
in domum
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6788
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

VorherigeNächste

Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste