Nepos, Cornelius - Alkibiades Ende

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

Nepos, Cornelius - Alkibiades Ende

Beitragvon berott » Mi 30. Nov 2016, 18:59

Salvete!

Es geht um diesen Text:

Quem cum barbari incendium effugisse viderent, telis missis interfecerunt
caputque eius ad satrapam rettulerunt.


Der Satz weicht ganz leicht vom Original ab.

Beim Gottwein steht er unter X. Interficitur auctoribus Atheniensium tyrannis,
10,6
etwas anders formuliert, dürfte dann wohl das Original sein.


Ist es nach eurer Meinung definitiv als Fehler zu werten, wenn man telis missis nicht als Ablativus absolutus übersetzt, sondern als Participium coniunctum in Form eines Ablativus instrumentalis? Falls Ablativus instrumentalis hier nicht geht, würde ich kurz um eine Erklärung bitten, damit ich das kapiere.

Ich hoffe, ich habe die Frage im richtigen Unterabschnitt gestellt.

Valete!
berott
Civis
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:21

Re: Nepos, Cornelius - Alkibiades Ende

Beitragvon marcus03 » Mi 30. Nov 2016, 20:20

berott hat geschrieben:Ist es nach eurer Meinung definitiv als Fehler zu werten, wenn man telis missis nicht als Ablativus absolutus übersetzt,


Auf keinen Fall, im Gegenteil, der Instrumentalis ist naheliegender und sinnvoller.
Sie töten ihn mit Geschossen, die sie (aus der Ferne, im Original steht EMINUS), abgeschossen hatten.
Der Tod wurde sicher durch die Geschosstreffer herbeigeführt.

cf:
https://books.google.de/books?id=uZHoBQ ... nt&f=false
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6845
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Nepos, Cornelius - Alkibiades Ende

Beitragvon berott » Mi 18. Jan 2017, 16:12

Danke für die Antwort,
deinen Aussagen hat zwar die Lateinlehrerin keinen Glauben geschenkt,
aber nachdem ich nochmals einer anderen Lehrkraft diese gleiche Frage stellte (und sie dies auch bestätigte) sowie weitere Nachweise aus Lehrbüchern vorlegte, konnte ich was bewirken.
Und sie korrigierte die Arbeit doch noch um eine Note hoch.
berott
Civis
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:21

Re: Nepos, Cornelius - Alkibiades Ende

Beitragvon Prudentius » Do 19. Jan 2017, 18:04

berott hat geschrieben: Falls Ablativus instrumentalis hier nicht geht, würde ich kurz um eine Erklärung bitten, damit ich das kapiere.


Es geht, aber es geht nur schlecht, denn du musst "missis" attributiv verstehen, "mit geschleuderten Geschossen", es ist aber offensichtlich prädikativ, also Abl.abs. mit dem prädikativen Pc., "indem sie Geschosse schleuderten". An dem Abl. instr. ist was richtiges dran, aber das Instrumentale/Modale kann ja durch die Sinrichtung der PC-Konstruktion ausgedrückt werden, eben "indem..."; die Vorzeitigkeit braucht nicht ausgedrückt zu werden, es gibt ja leider kein passives Präsenspartizip.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3282
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Nepos, Cornelius - Alkibiades Ende

Beitragvon marcus03 » Do 19. Jan 2017, 18:45

Prudentius hat geschrieben:es gibt ja leider kein passives Präsenspartizip

Es ginge doch ein Gerundiv oder Gerundium: telis mittendis/ tela mittendo :?
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6845
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Nepos, Cornelius - Alkibiades Ende

Beitragvon Prudentius » Fr 20. Jan 2017, 11:42

marcus03 hat geschrieben:Auf keinen Fall, im Gegenteil, der Instrumentalis ist naheliegender und sinnvoller.


Würde ich nicht sagen, Marce, das telis missis ist doch ein abl.abs. wie aus dem Bilderbuch, hostibus victis, monte occupato, ...

nicht als Ablativus absolutus übersetzt, sondern als Participium coniunctum in Form eines Ablativus instrumentalis?


Du verstolperst dich hier, denn das ist ja gerade die Definition des abl.abs., ein Substantiv im Abl. mit einem prädikativen Pc.

Es ginge doch ein Gerundiv oder Gerundium: telis mittendis/ tela mittendo :?


Das sind aber keine Partizipien; es ginge aber das Präsenspc., er hätte sagen können: tela mittentes, aber anscheinend war das nicht so gebräuchlich.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3282
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Nepos, Cornelius - Alkibiades Ende

Beitragvon marcus03 » Fr 20. Jan 2017, 11:57

Prudentius hat geschrieben:Das sind aber keine Partizipien;

In Schulgrammatiken wird das Gerundiv manchmal als Partiz. Präsens Passiv bezeichnet.

vgL:
http://www.mbradtke.de/gr003.htm#Gerund ... dung%20mit
https://books.google.de/books?id=oUuyCd ... iv&f=false
https://www.uni-marburg.de/fb10/klassph ... Formen.pdf

Wie zwischenzeitlich erfahren habe, nennt man das Gerundiv in der Wissenschaft: Partiz. Futur Passiv.
In der Nomenklatur scheint keine Klarheit zu herrschen. :?
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6845
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57


Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste