heu me linguam latinam

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon Prudentius » Fr 4. Aug 2017, 16:35

LaniusCollurio hat geschrieben:Wenn es einen Gott geben sollte, dann wird er mich für meinen Fleiß belohnen.


Das ist nicht gesagt, er muss ja auch noch in anderen Galaxien nach dem rechten sehen.

Ansonsten weiterhin viel Freude und gutes Vorankommen!
:) .
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3309
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon LaniusCollurio » Fr 4. Aug 2017, 20:56

medicus hat geschrieben:Danke für deine ausführliche Info, LaniucCollurio, du bist ja ein bewundernswerter Studicus. Wie deinem Nick zu entnehmen bist du sicher auch Ornithologe. :book:


Nun ja, bewundernswert würde ich das nicht nennen. Dafür bin ich zu bescheiden, Medice. :oops:

In meiner Freizeit gehe ich gerne auf Vogel/Insektenbeobachtung und versuche mich im Garten. Leider ist diese Kunst weit deprimierender, als es Latein sein kann.
In den letzten 50 Jahren hat es die Menscheit geschafft, so ziemlich alles zu dezimieren, was du dir vorstellen kannst. Und das mit zunehmendem Tempo. Es ist wirklich be........ bestellt um Vögel, Insekten und Pflanzen und unglaublich erschreckend zu beobachten, wie es jedes Jahr weniger wird. Dieser Menscheit ist nichts mehr heilig; außer ihr liebes Geld. :nixweiss:

Im Übrigen auch ein toller Ornithologe und Musik Virtuose, dem ich während meiner Übersetzungsarbeit gerne lausche;

https://www.youtube.com/watch?v=JE4vSviuoSw

https://www.youtube.com/watch?v=X-A_CzZ0cNM

https://www.youtube.com/watch?v=Bwb5w8mvimI
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon LaniusCollurio » Fr 4. Aug 2017, 20:58

Prudentius hat geschrieben:
LaniusCollurio hat geschrieben:Wenn es einen Gott geben sollte, dann wird er mich für meinen Fleiß belohnen.


Das ist nicht gesagt, er muss ja auch noch in anderen Galaxien nach dem rechten sehen.

Ansonsten weiterhin viel Freude und gutes Vorankommen!
:) .



Na ein Fünkchen Aufmerksamkeit wird er doch noch für mich haben :-D
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon Prudentius » Sa 5. Aug 2017, 08:24

Wenn du Übungsmöglichkeiten suchst: versuch es doch mit Rückübersetzungen! Dann kannst du immer vergleichen, wie der l. Autor sich ausdrückt.

Aus deinen Beschreibungen erkenne ich mich selber wieder, allerdings in den lange zurückliegenden Jugendjahren ... :)
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3309
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon marcus03 » Sa 5. Aug 2017, 08:49

marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6883
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon LaniusCollurio » Sa 5. Aug 2017, 19:44

Habe mir gerade folgende Bücher bestellt;

Lehrbuch: Lateinische Stilübungen - G. Maurach, 2. Auflage

Aufgaben zu Lateinischen Stilübungen.
SÜPFLE, GOTTFRIED U. CARL STEGMANN.

Sind euch die Bücher bekannt? Lohnt sich die Anschaffung?

Valete
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon medicus » So 6. Aug 2017, 18:19

Das zweite gibt es für 11,50€, es ist über hundert Jahre alt und für die Tertia (7.Klasse)
Da kannst du nichts falsch machen.
http://www.antiquariate-rhein-main.de/c ... =123456789
medicus
Senator
 
Beiträge: 3984
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon LaniusCollurio » Do 10. Aug 2017, 10:52

Es scheint auch noch einen zweiten Teil zu geben.

Ich kann es ja kaum glauben, dass diese Aufgaben für eine 7 Klasse gedacht waren. :shock:
Die Sätze dürften beinahe einer Abschlussklausur eines Lateinstudiums entsprechen. Alter Schwede.....
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon medicus » Do 10. Aug 2017, 12:54

Schreibe uns mal einen Beispielsatz! :roll:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3984
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon LaniusCollurio » Do 10. Aug 2017, 16:11

Am Anfang des Buches finden sich Sätze aus Caesars de bello gallico;

Als die Helvetier aus verschiedenen Gründen beschlossen hatten, aus ihrem Gebiete auszuwandern und neue Wohnsitze in Gallien zu suchen, so versäumten sie nicht, alles das, was zum Auszuge nötig war, auf das sorgfältigste zu beschaffen und fertig zu stellen.

Es gibt aber auch einfachere Aufgaben, denen ich mich zuerst widmen werde.

Kasuslehre
1. Akkusativ
Nr. 67 , Jupiter

Die alten Römer und Griechen verehrten sehr viele Götter.
Veteres Graeci et Romani plurimos deos coluerunt.

Der höchste von allen, welcher der Vater der Götter und Menschen genannt wurde, war Iupiter, der Sohn des Staurnus.
Summus omnium, qui pater deorum et hominum appellabantur, Iupiter erat proles Saturni.

Frage: Wo soll hier der Akk. untergebracht werden?

Zur Gattin hatte er seine Schwester Iuno.

Uxor erat sororem (eius) Iuno.

Frage: "Uxor erat soror eius Iuno" müsste doch auch gehen.

Aus dem Haupte dieses Gottes soll Minerva, die Göttin der Weisheit, welche ihm später an Würde fast gleichkam, entsprungen sein.

Dicunt e capite dei (ortum fuisse?) Minerva, dea Sapientiae, quae paulo post ei auctoritatem paene adequabat/vit.
E capite dei Minerva orta sit, (...)

Frage: Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich das Modalverb "soll" unterbringen soll? Es ist ja scheinbar der Konj. gefordert. Daher war meine erste Idee a la Caesar ein Inf. Perfekt zu verwenden.

Grüße
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon LaniusCollurio » Do 10. Aug 2017, 16:35

Das väterliche Reich teilte er mit seinen Brüdern so, dass ihm selbst die Herrschaft des Himmels und der Erde, dem Neptunus die des Meeres, dem Pluto die der Unterwelt zukam (obtingere).

Imperium patris divisit cum fratribus eiusmodi eum ipsum imperium aetheris/imperium aetherum et terram obtingere, Neptunem maris, Plutonem Tartari.

Frage: muss "cum" stehen? Welcher Abl. ist das? Muss überhaupt ein Abl. stehen? divisit per fratres evtl.?


Gratias
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon marcus03 » Do 10. Aug 2017, 16:49

etwas mit jmd. t., dividere alqd cum alqo (z.B. cum esuriente panem suum)

Das väterliche Reich teilte er mit seinen Brüdern so, dass ihm selbst die Herrschaft des Himmels und der Erde, dem Neptunus die des Meeres, dem Pluto die der Unterwelt zukam (obtingere).

Imperium patris cum fratribus ita divisit, ut sibi ipsi imperium caeli et terrae obtingeret, Neptuno maris, Plutoni Tartari.
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6883
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon marcus03 » Do 10. Aug 2017, 17:03

Der höchste von allen, welcher der Vater der Götter und Menschen genannt wurde, war Iupiter, der Sohn des Staurnus.
Summus omnium, quem patrem deorum et hominum appellabant, Iupiter erat proles Saturni.

Frage: Wo soll hier der Akk. untergebracht werden?

Zur Gattin hatte er seine Schwester Iuno.

Iunonem, sororem suam, uxorem duxit/habuit.

Frage: "Uxor erat soror eius Iuno" müsste doch auch gehen.

Aus dem Haupte dieses Gottes soll Minerva, die Göttin der Weisheit, welche ihm später an Würde fast gleichkam, entsprungen sein.

Dicunt e capite dei ortam /natam esse Minervam, deam Sapientiae, quae postea ei auctoritate paene adequabat/vit. Oder NcI: Minerva ... nata esse dicitur.
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6883
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon LaniusCollurio » Do 10. Aug 2017, 17:10

Iupiter war ausgezeichnet durch königliche Hoheit und erschütterte schon durch den Wink seines Hauptes den Olymp und die Erde.

Iupiter erat insignis maiestate regia (...)
Iupiter erat insignis et regia maiestate natus (...) et tremefecit iam nutu capitis ipso terram et Olympum.

Frage: Warum wird hier "ipse" auf "nutus" bezogen? (So gefordert)


Als solchen stellten ihn die Alten gemeiniglich dar, auf einem elfenbeinernen Throne sitzend, mit der Linken Hand das Zepter, mit der rechten den Donnerkeil haltend.

Eiusmodi veteri vulgo eum finxerunt, in eburneo throno sedentem et laeva manu sceptrum et dextra manu fulmen habens.

Frage: Instrumentalis?

Nebem ihm stand der Adler, welcher ihm heilig war.

Eum propter aquila stetit, quae erat ei sacra.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: heu me linguam latinam

Beitragvon LaniusCollurio » Do 10. Aug 2017, 17:18

marcus03 hat geschrieben:etwas mit jmd. t., dividere alqd cum alqo (z.B. cum esuriente panem suum)

Das väterliche Reich teilte er mit seinen Brüdern so, dass ihm selbst die Herrschaft des Himmels und der Erde, dem Neptunus die des Meeres, dem Pluto die der Unterwelt zukam (obtingere).

Imperium patris cum fratribus ita divisit, ut sibi ipsi imperium caeli et terrae obtingeret, Neptuno maris, Plutoni Tartari.



Gratias, Marce!

Also ut mit Konjunktiv + Zeitenfolge beachten, richtig?

Ähnlich imperare/iubere - Imperare + ut/Konj. - iubere + Akk./Inf.

Ist denn ein Aci an dieser Stelle gänzlich unmöglich?
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

VorherigeNächste

Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron