Übersetzungen dt. lat.

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

Übersetzungen dt. lat.

Beitragvon LaniusCollurio » Do 10. Aug 2017, 19:01

Kasuslehre
1. Akkusativ
Nr. 67 , Jupiter

Die alten Römer und Griechen verehrten sehr viele Götter.
Veteres Graeci et Romani plurimos deos coluerunt.

Der höchste von allen, welcher der Vater der Götter und Menschen genannt wurde, war Iupiter, der Sohn des Staurnus.
Summus omnium, qui pater deorum et hominum appellabantur, Iupiter erat proles Saturni.

Frage: Wo soll hier der Akk. untergebracht werden?

Zur Gattin hatte er seine Schwester Iuno.

Uxor erat sororem (eius) Iuno.

Frage: "Uxor erat soror eius Iuno" müsste doch auch gehen.

Aus dem Haupte dieses Gottes soll Minerva, die Göttin der Weisheit, welche ihm später an Würde fast gleichkam, entsprungen sein.

Dicunt e capite dei (ortum fuisse?) Minerva, dea Sapientiae, quae paulo post ei auctoritatem paene adequabat/vit.
E capite dei Minerva orta sit, (...)


Frage: Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich das Modalverb "soll" unterbringen soll? Es ist ja scheinbar der Konj. gefordert. Daher war meine erste Idee a la Caesar ein Inf. Perfekt zu verwenden.

Das väterliche Reich teilte er mit seinen Brüdern so, dass ihm selbst die Herrschaft des Himmels und der Erde, dem Neptunus die des Meeres, dem Pluto die der Unterwelt zukam (obtingere).

Imperium patris cum fratribus ita divisit, ut sibi ipsi imperium caeli et terrae obtingeret, Neptuno maris, Plutoni Tartari. :wink: Der Satz bedarf keiner weiteren Erklärung! Danke Marcus!

Iupiter war ausgezeichnet durch königliche Hoheit und erschütterte schon durch den Wink seines Hauptes den Olymp und die Erde.

Iupiter erat insignis maiestate regia (...)
Iupiter erat insignis et regia maiestate natus (...) et tremefecit iam nutu capitis ipso terram et Olympum.

Frage: Warum wird hier "ipse" auf "nutus" bezogen? (So gefordert)

Als solchen stellten ihn die Alten gemeiniglich dar, auf einem elfenbeinernen Throne sitzend, mit der Linken Hand das Zepter, mit der rechten den Donnerkeil haltend.

Eiusmodi veteri vulgo eum finxerunt, in eburneo throno sedentem et laeva manu sceptrum et dextra manu fulmen habens.

Frage: Instrumentalis?

Nebem ihm stand der Adler, welcher ihm heilig war.

Eum propter aquila stetit, quae erat ei sacra.

Grüße
Zuletzt geändert von LaniusCollurio am Do 10. Aug 2017, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Übersetzungen dt. lat.

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Do 10. Aug 2017, 19:44

Salve!

Lanius Collurio hat geschrieben:
Der höchste von allen, welcher der Vater der Götter und Menschen genannt wurde, war Iupiter, der Sohn des Staurnus.
Summus omnium, qui pater deorum et hominum appellabantur, Iupiter erat proles Saturni.


Müsste das nicht »appellabatur« heißen, es ist ja nur einer gemeint?

Lanius Collurio hat geschrieben:Zur Gattin hatte er seine Schwester Iuno.

Uxor erat sororem (eius) Iuno.

Frage: "Uxor erat soror eius Iuno" müsste doch auch gehen.


»Uxor erat sororem (eius) Iuno« scheint mir nicht richtig oder ist das ein Akkusativ, den ich nicht kenne? Ich schlage »Uxorem Iunonem sororem habebat.« vor, wobei ich mir nicht sicher bin, ob diese Akkusativkonstruktion üblich ist.

Lanius Collurio hat geschrieben:Iupiter war ausgezeichnet durch königliche Hoheit und erschütterte schon durch den Wink seines Hauptes den Olymp und die Erde.

Iupiter erat insignis maiestate regia (...)
Iupiter erat insignis et regia maiestate natus (...) et tremefecit iam nutu capitis ipso terram et Olympum.

Frage: Warum wird hier "ipse" auf "nutus" bezogen? (So gefordert)

»Durch den Wink selbst«.

Vale!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2769
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzungen dt. lat.

Beitragvon medicus » Do 10. Aug 2017, 20:24

Gute Nacht LaniusCollurio, du hast die größte aller möglichen Verwirrungen hervorgerufen und dir selbst einen Bärendienst erwiesen, indem du in dem neuen Beitrag deine alten, von marcus03 bereits beantworteten Fragen erneut zur Diskussion gesellt hast. Der cultor hat dir divergierende Antworten geliefert. Jetzt muss ein Obergutachter her. Ob der sich findet? :prof2:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3772
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Übersetzungen dt. lat.

Beitragvon LaniusCollurio » Do 10. Aug 2017, 22:28

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:Salve!

Lanius Collurio hat geschrieben:
Der höchste von allen, welcher der Vater der Götter und Menschen genannt wurde, war Iupiter, der Sohn des Staurnus.
Summus omnium, qui pater deorum et hominum appellabantur, Iupiter erat proles Saturni.


Müsste das nicht »appellabatur« heißen, es ist ja nur einer gemeint?

Ich wollte den Satz mit "man" übersetzen. Man nannte diesen Vater (...). appellabantur

Lanius Collurio hat geschrieben:Zur Gattin hatte er seine Schwester Iuno.

Uxor erat sororem (eius) Iuno.

Frage: "Uxor erat soror eius Iuno" müsste doch auch gehen.


»Uxor erat sororem (eius) Iuno« scheint mir nicht richtig oder ist das ein Akkusativ, den ich nicht kenne? Ich schlage »Uxorem Iunonem sororem habebat.« vor, wobei ich mir nicht sicher bin, ob diese Akkusativkonstruktion üblich ist.

Du dürftest recht haben.

Lanius Collurio hat geschrieben:Iupiter war ausgezeichnet durch königliche Hoheit und erschütterte schon durch den Wink seines Hauptes den Olymp und die Erde.

Iupiter erat insignis maiestate regia (...)
Iupiter erat insignis et regia maiestate natus (...) et tremefecit iam nutu capitis ipso terram et Olympum.

Frage: Warum wird hier "ipse" auf "nutus" bezogen? (So gefordert)

»Durch den Wink selbst«.

Vale!


Gratias tibi ago, medice!
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Übersetzungen dt. lat.

Beitragvon Tiberis » Fr 11. Aug 2017, 01:53

ein paar Bemerkungen dazu:

LaniusCollurio hat geschrieben:Veteres Graeci et Romani

> antiqui (veteres würde man hier auf das Lebensalter beziehen)
LaniusCollurio hat geschrieben:qui pater deorum et hominum appellabantur

entweder: qui pater... appellabatur oder quem patrem ... appellabant
LaniusCollurio hat geschrieben:proles Saturni

filius , nicht proles! (letzteres für "Sohn" nur dichterisch)
LaniusCollurio hat geschrieben:Uxor erat soror eius Iuno" müsste doch auch gehen.

geht zwar, ist aber nicht die richtige Übersetzung.
Zur Gattin hatte er seine Schw. Juno = Iunonem sororem suam uxorem habebat.
LaniusCollurio hat geschrieben:Dicunt e capite dei (ortum fuisse?) Minerva, dea Sapientiae, quae paulo post ei auctoritatem paene adequabat/vit.

Dicunt... Minervam ortam esse, sapientiae deam, quae postea eum (!) auctoritate (!)....
oder:
...Minerva orta esse dicitur, sapientiae dea,....
("soll" = man sagt, dass)
LaniusCollurio hat geschrieben:Imperium patris cum fratribus ita divisit

partitus est (nicht divisit)
LaniusCollurio hat geschrieben:Eiusmodi veteri vulgo eum finxerunt, in eburneo throno sedentem et laeva manu sceptrum et dextra manu fulmen habens.

veteres ! (oder: antiqui) ; manu kann wegbleiben; habentem( oder besser: tenentem) , nicht habens!
LaniusCollurio hat geschrieben:Eum propter

prope eum
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9505
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Übersetzungen dt. lat.

Beitragvon LaniusCollurio » Fr 11. Aug 2017, 11:22

Vielen Dank auch Dir, lieber Tiberis!
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Übersetzungen dt. lat.

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Fr 11. Aug 2017, 18:06

LaniusCollurio hat geschrieben:Gratias tibi ago, medice!


Non sum medicus...
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2769
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzungen dt. lat.

Beitragvon medicus » Fr 11. Aug 2017, 18:17

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:Non sum medicus...

Fortasse et tu medicus fies instar MediciDomestici nostri, qui medicinae et linguae Latinae studuit. :hammer:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3772
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39


Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Christophorus und 3 Gäste