Konjunktiv oder nicht......

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

Konjunktiv oder nicht......

Beitragvon LaniusCollurio » Sa 12. Aug 2017, 22:31

Salvete!

Wann muss ich/sollte ich einen Gliedsatz in den Konjunktiv setzen? Da ich, wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, mich in dt./lat. Übersetzungen übe, wünsche ich mir ein Regel für dieses Problem.

Im HS scheint mir, ohne mich zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, das Konj.-Problem unproblematisch.

Im Gliedsatz:

Coniunctivus obliquus ist verständlich......
Indirekter Fragesatz ist verständlich.....
Begehrsätze (pater oravit, ut (...) ist, glaube ich auch, verständlich.....

Ich denke, dass Problem ist der Grammatische Konj. (cum, ut, dum) und der Konj. im Relativsatz.

Caesar centuriones praemisit, qui (...) deligerent. ---- die auswählen sollen.

Er war Alleinherrscher, nachdem er die Herrschaft an sich gerissen hatte.---- cum + Konj.

Woher weiß ich an dieser Stelle, dass ein Konj. folgen muss?

Viele lieben Dank!

Lanius
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Konjunktiv oder nicht......

Beitragvon Tiberis » So 13. Aug 2017, 01:08

LaniusCollurio hat geschrieben:Er war Alleinherrscher, nachdem er die Herrschaft an sich gerissen hatte.---- cum + Konj.Woher weiß ich an dieser Stelle, dass ein Konj. folgen muss?


Vorbemerkung: die auf alle Nebensätze anwendbare Patentregel, wann Indikativ bzw. Konjunktiv zur Anwendung kommt, gibt es wohl nicht. Aber es gibt ein paar Voraussetzungen, die einen konjunktiv bedingen, z.B. subjektive Meinungen (coni. obliquus), bloße Annahme (Potentialis), Nichtwirklichkeit (Irrealis), Wunsch* (c. optativus), Absicht usw.

* Auch Befehle und Befürchtungen sind letztlich "Wünsche". Wenn ich etw. befürchte, wünsche ich ja, dass das Betreffende nicht geschieht!

bei jenen Sätzen, die mit "als" oder "nachdem" eingeleitet werden, gilt nun folgende "Regel":
Wenn es eine inhaltliche Verbindung zwischen haupt- und Nebensatz gibt, dann kommt der Konjunktiv, wie z.B. in deinem Satz: XY, cum imperio potitus esset, dictator fuit.
(nebenbei: vorzeitige cum- Sätze stehen ohnehin immer im Konjunktiv!)
die Unterscheidung ist aber bei Gleichzeitigkeit wichtig. Beachte den Unterschied:
a) Als ich zu Hause blieb, regnete es.
b) Als es regnete, blieb ich zu Hause.

Fall a) kein inhaltlicher zusammenhang: Es hätte genauso gut die Sonne scheinen können. Daher Indikativ:
Cum domi mansi, pluit.
Fall b) inhaltlicher Zusammenhang zwischen regnen und zu Hause-bleiben. Daher ließe sich "cum" auch mit "weil" übersetzen !
Cum plueret, domi mansi.
noch ein Beispiel:
a) cum me visitavisti, tempestas orta est. (bloße Zeitgleichheit, kein inhaltlicher Zusammenhang)
b) Cum me visitares, de multis rebus collocuti sumus. (inh. Zusammenhang zwischen besuchen und sprechen)
;-)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9508
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Konjunktiv oder nicht......

Beitragvon Prudentius » So 13. Aug 2017, 08:19

Tiberis hat geschrieben:Wenn es eine inhaltliche Verbindung zwischen haupt- und Nebensatz gibt, ...


Ich würde es gern etwas genauer fassen: Wenn eine Grund-Folge-Beziehung zwischen ihnen besteht, wenn es ein allgemeines Gesetz gibt, unter das sie fallen, wenn sie in einem "Wenn-dann-Zusammenhang" stehen, wenn eine Konditional- oder Kausalbindung zwischen ihnen vorschwebt ...

Dem Schüler gibt man ja die Auskunft: "Es gibt eine Regel ...", aber letztlich befriedigend ist das nicht, man ist ja neugierig: warum gibt es diese Regel? Und dazu kommen die "Ausnahmen"; aber die gibt es nur, weil der Geltungsbereich der Regel mangelhaft eingegrenzt ist.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3192
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Konjunktiv oder nicht......

Beitragvon LaniusCollurio » So 13. Aug 2017, 08:50

Sehr schön! Danke Ihr beiden.

@ Tiberis - Und die Abfolge des Konj. im Gliedsatz regelt die consecutio temp.?
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Konjunktiv oder nicht......

Beitragvon Tiberis » So 13. Aug 2017, 12:38

LaniusCollurio hat geschrieben:Und die Abfolge des Konj. im Gliedsatz regelt die consecutio temp.?

ja.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9508
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Konjunktiv oder nicht......

Beitragvon LaniusCollurio » So 13. Aug 2017, 16:51

Und wie verhält es sich mit dem Konj. im Gliedsatz bei "ut" und "dum"? ("cum" haben wir ja geklärt).

Ein Konsekutivsatz mit "ut" scheint ja recht häufig zu sein und dieser Konsekutivsatz scheint auch "immer"? mit dem Konj. zu stehen.

:book:
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: Konjunktiv oder nicht......

Beitragvon marcus03 » So 13. Aug 2017, 17:05

LaniusCollurio hat geschrieben:und dieser Konsekutivsatz scheint auch "immer"? mit dem Konj. zu stehen.

Ja, aber sie unterliegen nicht der cons. temp. (absolutes Tempus)
http://www.taratalla.de/grammatik/index ... hre&z=A461
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6666
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Konjunktiv oder nicht......

Beitragvon medicus » So 13. Aug 2017, 17:10

LaniusCollurio hat geschrieben:Und wie verhält es sich mit dem Konj. im Gliedsatz bei "ut" und "dum"? ("cum" haben wir ja geklärt).

dum:siehe Rubenbauer §258!
medicus
Senator
 
Beiträge: 3775
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39


Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron