dt./lt.

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

dt./lt.

Beitragvon LaniusCollurio » So 13. Aug 2017, 10:40

Weitere Übungen zum Akk.

Auf Titus, jenen trefflichen römischen Kaiser, welcher nur zwei Jahre lang regierte und im einundvierzigsten Jahre seines Lebens starb, folgte sein ihm höchst unähnlicher Bruder Domitianus.

Titum, imperatorem romanum insignem illum, qui mere duo annos rexit et quadraginta unus annos natus mortem obiit, secutus est Domitianus frater dissimillimus eo. ---- [i]An dieser Stelle fällt es mir immer schwer zu übersetzen. Evtl. besser mit einem Komparativ zu übersetzen?[/i]

Gratias!
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: dt./lt.

Beitragvon marcus03 » So 13. Aug 2017, 11:09

Tito, illi imperatori Romano praeclaro, qui duo annos tantum rexit et anno aetatis quadragesimo primo mortem obiit, successit Domitianus, frater ei/eius dissimillimus .
Wie kommst du auf das seltsame MERE? :?
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6865
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: dt./lt.

Beitragvon LaniusCollurio » So 13. Aug 2017, 11:31

marcus03 hat geschrieben:Tito, illi imperatori Romano praeclaro, qui duo annos tantum rexit et anno aetatis quadragesimo primo mortem obiit, successit Domitianus, frater ei/eius dissimillimus .
Wie kommst du auf das seltsame MERE? :?


mere = Wörterbuch :)

Verdammt, succedere mit Dat. hatte ich auch erst :hammer:
Bei "sequi" verfehle ich wahrscheinlich den Sinn des Satzes, richtig? Aber richtig dekl. (Titum, imperatorem romanum insignem illum (...) wäre es schon?

Was hast du mit meinem schönen - quadraginta unus annos natus mortem obiit - gemacht? :-D

:book:
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: dt./lt.

Beitragvon Tiberis » So 13. Aug 2017, 13:01

LaniusCollurio hat geschrieben:Was hast du mit meinem schönen - quadraginta unus annos natus mortem obiit - gemacht?

wenn du geschrieben hättest: unum et quadraginta annos natus, wäre auch diese Ausdrucksweise möglich. ;-)
marcus03 hat geschrieben:qui duo annos tantum rexit

regere ist klassisch (fast) immer transitiv, also besser: qui duo(s) tantum annos regnavit
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9777
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: dt./lt.

Beitragvon medicus » So 13. Aug 2017, 13:51

medicus
Senator
 
Beiträge: 3969
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: dt./lt.

Beitragvon marcus03 » So 13. Aug 2017, 14:00

medicus hat geschrieben:KL= Kirchenlatein

Nicht zu verwechseln mit KüL= Küchenlatein. Allerdings ist der Qualitätsunterschied bisweilen minimal. :wink:
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6865
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: dt./lt.

Beitragvon LaniusCollurio » So 13. Aug 2017, 16:23

Küchenlatein kenne ich......

https://www.youtube.com/watch?v=qJe3cdM7f1c
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05


Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste