ars amatorica

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

ars amatorica

Beitragvon medicus » Fr 27. Mär 2020, 19:11

Salvete collegae doctissimi,es geht um diesen Vers:
Praeteritum tulerit perdiditque nihil.

In der mir vorliegenden Ausgabe für den Schulgebrauch steht, dass man als Subjekt "puella" ergänzen müsse. Gottwein sieht das anders. Gibt es eine allseits akzeptierte Übersetzung?
Ich verstehe den Sinn des Verses nicht recht und bitte um Hilfe.
:help:
medicus
Augustus
 
Beiträge: 5075
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: ars amatorica

Beitragvon Medicus domesticus » Fr 27. Mär 2020, 20:45

Zunächst: ars amatoria... ;-)

Im Orginal steht:
Praeteritum tulerit perdideritque nihil.

Prinzipiell ist die Angabe puella ja korrekt, denn es geht um sie.
Ergänze vor praeteritum mal donum.
Sie nimmt das vorhergehende Geschenk oder auch die Geschenke weg, aber verlieren tut sie dabei ...nichts.
Also nicht zuviel vorher verschenken, wenn man sich noch nicht sicher ist.. :-D ;-)
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6740
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: ars amatorica

Beitragvon medicus » Fr 27. Mär 2020, 21:37

Danke für die Erklärung und sorry für die Abschreibfehler. :(
medicus
Augustus
 
Beiträge: 5075
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39


Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

cron