Empfehlungen?

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Empfehlungen?

Beitragvon amica » Fr 6. Jan 2006, 19:51

Ist zwar bei mir jetzt noch nicht ganz so dringend, aber ich mache in ca. einem anderthalben Jahr Abitur und möchte danach Latein auf Lehramt studieren. Welche Uni würdet ihr mir denn da empfehlen? Und warum?
Nihil difficile amanti puto! (Cicero)
Benutzeravatar
amica
Aedilis
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 14. Mär 2005, 17:03
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Myrre » Fr 6. Jan 2006, 20:29

warum will alle welt eigentlich lehrer werden ?
meine theorie is, dass die meisten überhaupt keine berufe kennen (ich nehm mich da nich raus) und dann is die überlegung: arzt - nein, pilot-Nein, anwalt- nein, feuerwehrmann - nein, gut dann werd ich lehrer......

--> is nich böse gemeint, ich will es nur verstehn :-)
Myrre
 

Beitragvon JTF » Fr 6. Jan 2006, 20:34

Da gibt's zur Berufswahl einen schönen Spruch: "Wer nichts wird, wird Wirt"
Nein, im Ernst, könnte es sein, dass es tatsächlich nicht allzu viele andere Berufe gibt, in denen man Latein tagtäglich anwendet? Ausser Du studierst Theologie und wirst später mal Papst? Der neue soll ja grosser Lateinfreund sein.

Ich persönlich kann meine Berufswahl leicht begründen: Ich beschäftige mich gern mit Latein, habe eine didaktische Ader, erkläre gern Dinge, und ich arbeite gern mit Jugendlichen. Und ich mag kreative Tätigkeiten mit viel Eigenverantwortung und relativ viel freier Zeiteinteilung.
Wenn Du mir einen anderen Beruf nennen kannst, der mir all das bietet - gern - nur in meinem Fall ist es dafür schon zu spät.

Gruss JTF
Nullius addictus iurare in verba magistri,
quo me cumque rapit tempestas, deferor hospes.
Benutzeravatar
JTF
Consul
 
Beiträge: 216
Registriert: Mo 2. Jan 2006, 23:50

Beitragvon suetonius » Sa 7. Jan 2006, 05:11

Ich befürchte, wenn mal Lehramt studieren will, ist es fast egal an was für einer Uni man war...
...une tête bien faite et une tête bien pleine...
Benutzeravatar
suetonius
Censor
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 16:33
Wohnort: Marburg/Bordeaux

Beitragvon Latein-Fan » Sa 7. Jan 2006, 11:04

JTF hat es auf den Punkt gebracht ;)
Benutzeravatar
Latein-Fan
e-latein Team
 
Beiträge: 708
Registriert: Mi 6. Nov 2002, 16:35
Wohnort:

Beitragvon amica » Sa 7. Jan 2006, 14:18

Wollte ja nur wissen, ob ihr vielleicht eine oder mehrere bestimmte Uni(s) empfehlen könntet, was dann auch die Auswahl erleichtern würde bzw. vielleicht ein bestimmtes Bundesland?!
Nihil difficile amanti puto! (Cicero)
Benutzeravatar
amica
Aedilis
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 14. Mär 2005, 17:03
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Gast » Sa 7. Jan 2006, 17:45

Bei der Einstellung von Lehrern werden Landeskinder bevorzugt.

Die Bundesländer erkennen ja ihre Staatsexamina gegenseitig an. Hat die Kultusministerkonferenz so etwas überhaupt schon für die neunen Bacherlor- / Masterstudiengänge gemacht.

Oder kann man mit einem nordrheinwestfälischen Masterabschluss in NRW und in ganz Europa tätig werden nur halt in den anderen Bundesländern nicht?
Gast
 

Beitragvon amica » Sa 7. Jan 2006, 19:55

Also ist es demnach besser gleich in dem Bundesland zu studieren, in dem ich später auch mal arbeiten möchte?
Nihil difficile amanti puto! (Cicero)
Benutzeravatar
amica
Aedilis
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 14. Mär 2005, 17:03
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Gast » So 8. Jan 2006, 12:19

Das hängt von deinen Fächern ab. Mit den Fächern Mathematik, Physik, Latein. Wirst du wohl überall genommen. Aber grundsätzlich kann es nicht schaden.

Weiß jemand wie das mit den neuen Masterstudiengängen aussieht???
Gast
 

Beitragvon amica » So 8. Jan 2006, 12:53

Aha, danke. Ich wollte Latein mit Ethik/Philosophie kombinieren und später dann vielleicht mal in BW arbeiten. Nun gibt es aber im Studium in BW Latein nur mit Ethik/Philosophie, wenn ich noch ein weiteres Fach nehme. Weiß zufällig einer, wie es ist, wenn ich die Kombi in einem anderen Bundesland studiere und dann nach BW gehe. Kann ich das dann unterrichten oder nicht?
Nihil difficile amanti puto! (Cicero)
Benutzeravatar
amica
Aedilis
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 14. Mär 2005, 17:03
Wohnort: Sachsen


Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste