Die verhinderte Fahrt der Argonauten

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Die verhinderte Fahrt der Argonauten

Beitragvon CP » Sa 14. Jun 2008, 18:39

Salvete!

Griechische Schiffsbau- und Schiffahrtsgeschichte begeisterte Griechen bauten die Argo nach und wollten damit bis in die Kolchis fahren.

Dies steht heute auf der Titelseite der Süddeutschen Zeitung. Einen entsprechenden Beitrag im Internet habe ich (noch) nicht gefunden.

Die Türkei untersagte die Passage durch Hellespont, Marmaris und Bosporus. Aber nicht, wie man jetzt annehmen dürfte, weil dies gefährlich werden könnte - diese Begründung wird aber, da gehe ich jede Wette ein, noch nachgeschoben werden - sondern offensichtlich , wie türkischen Blättern zu entnehmen war, aus politischen Gründen.

Die Griechen wollen wohl das Reich von Trapezunt wiedererrichten! :?

Jetzt sparen sie sich wenigstens die Rückfahrt durch Scylla und Charybdis. Jeglichen weiteren Kommentars enthalte ich mich. - Für diesmal!



Nikolaos Petros
CP
Propraetor
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 11:38

Beitragvon Apollonios » Sa 14. Jun 2008, 20:21

Wenn sie nicht mindestens einen Sänger, einen Seher und ein intrigantes Frauenzimmer mitnehmen, ist die Fahrt sowieso uninteressant.
וָאֹמַר מִי־יִתֶּן־לִּי אֵבֶר כַּיּוֹנָה אָעוּפָה וְאֶשְׁכֹּנָה ׃
et dixi quis dabit mihi pinnas columbae ut volem et requiescam
ps. 55,7
Benutzeravatar
Apollonios
Dictator
 
Beiträge: 1395
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 18:34
Wohnort: Berolinum

Beitragvon CP » So 15. Jun 2008, 15:21

CP
Propraetor
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 11:38

Beitragvon consus » So 15. Jun 2008, 18:35

Wahrlich ein intelligenter Schritt der türkischen Politik in Richtung Ευρώπη ! :kopfschuettel:
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 13775
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Beitragvon CP » Mo 16. Jun 2008, 10:22

Die Türkei ist eigentlich schon in der EU, nur hat es bei uns noch niemand so recht bemerkt.

Als ich vor vier Jahren mit dem Rad durch Südostanatolien fuhr, stieß ich auf die Baustelle einer mehrspurigen Autobahn. Die aufgestellte Tafel klärte mich in englischer und türkischer Sprache darüber auf, daß es die EU sei, die hier baut.

Auch scheint mir die Türkische Lira recht eng an den Euro gekuppelt zu sein. Kursänderungen gibt es eigentlich nur noch gegenüber dem Pfund Sterling und dem US-Dollar.

Dafür darf ich mich von meinen Istanbuler Freunden immer wieder fragen lassen, weshalb Zeitschriften wie der "Stern" Wahlkampf für Erdogan, den sie für einen ausgemachten Finsterling halten, machten. Oder weshalb die Bundesregierung solch eine türkische Regierung derart unterstütze. Meine Freunde gehören übrigens, nur damit da keine Mißverständnisse aufkommen, dem liberalen Bürgertum an.

Nikolaos Petros
CP
Propraetor
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 11:38

Beitragvon CP » Mo 16. Jun 2008, 10:22

doppelt!
CP
Propraetor
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 11:38

Beitragvon consus » Mo 16. Jun 2008, 12:29

XAIPE, Nicolae Petre!

...deshalb sprach ich auch nur von der (gegenwärtigen) türkischen Politik, nicht von den Türken, was völlig unbillig wäre. :-D Man denke nur an so vernünftige Leute wie Orhan Pamuk und viele andere noch.
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 13775
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Beitragvon CP » Mo 16. Jun 2008, 13:44

Salve Conse!

Oder der leider vor einige Jahren verstorbene, von mir sehr geschätzte, klassische Archäologe Ekrem Akurgal,

http://de.wikipedia.org/wiki/Ekrem_Akurgal

der sich in ganz besonderen Maße um die Aussöhnung zwischen Griechen und Türken verdient machte.

Nikolaos Petros
CP
Propraetor
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 11:38

Beitragvon Zythophilus » Di 17. Jun 2008, 09:51

Code: Alles auswählen
Compositis trabibus Graecos uectura fit Argo
 atque iterum per aquam Ponticam itura recens.
Sed uehi Iasoniam uetat aequore Turcia gentem:
 An rapturam iterum uellera cara putat?
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15451
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam


Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste