Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Beitragvon Logi » Di 23. Mär 2010, 22:55

Salve werte Community,

ich glaube, ich habe ein kleines Problem, doch dazu muss ich erst mal ausholen:
Ich habe mittlere Reife gemacht, allerdings nur mit einer Fremdsprache (Englisch). Latein wurde damals nicht angeboten und Französisch interessierte mich zu dieser Zeit nicht.

Ich beende bald meine Ausbildung und jetzt ist es so, dass mich Latein reizen würde. Die Antike hat mich schon immer interessiert (nicht zuletzt hatte ich die besten Noten in Geschichte und dem Wahlpflichtfach Regionale Geschichte :D ).

Leider habe ich in meiner Umgebung nichts gefunden und überlege jetzt, einen ILS-Kurs für das kleine Latinum zu machen. Nun wollte ich fragen: Hat jemand schon mal einen Kurs von denen mitgemacht? Ist das zu empfehlen? Und welche Alternativen könnte es für mich noch geben?

Dann noch eine Frage: Ich habe sichere Englischkenntnisse (B2) und während der Ausbildung etwas Französisch vermittelt bekommen. Wie schwer/leicht würde es mir fallen, Latein zu lernen?
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Beitragvon philistion » Di 23. Mär 2010, 23:51

Hm, "etwas Französisch" wird dir wohl nicht sehr viel bringen, wenn du jedoch noch gute Vokabelkenntnisse hast, wirst du einige Deja-Vu's erleben und dir das Latein-Vokabellernen ein wenig erleichtern.

Ich würde das alles nicht als Problem sehen, fang einfach mit dem Kurs an und versuche dich so viel wie möglich mit dem Thema auseinanderzusetzen, auch abseits des Kursinhalts.

Vielleicht hilft dir ja das hier weiter: http://www.amazon.de/Einf%C3%BChrung-St ... 3406440517
ἓν οἶδα ὅτι οὐδὲν οἶδα
Benutzeravatar
philistion
Censor
 
Beiträge: 733
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 11:05
Wohnort: Prope oenipontum

Re: Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Beitragvon Euripides » Mi 24. Mär 2010, 09:36

Schön, vielen Dank für den Hinweis!

Noch schöner wäre es vielleicht, wenn das Wörterbuch auch auf Deutsch wäre. :-D
Phantasia ei kai ou pantos to phainomenon.
Benutzeravatar
Euripides
Senator
 
Beiträge: 2840
Registriert: Sa 25. Okt 2003, 15:54

Re: Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Beitragvon Clemens » Mi 24. Mär 2010, 10:27

Was ist denn ein ILS-Kurs?
Benutzeravatar
Clemens
e-Latein Administrator
 
Beiträge: 3842
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:34
Wohnort: Salzburg

Re: Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Beitragvon Logi » Mi 24. Mär 2010, 14:35

Clemens hat geschrieben:Was ist denn ein ILS-Kurs?


Das ist ILS:
http://www.ils.de/latein_kleines_latinum.php

Eine sog. Fernschule, mit der man auf eigene Faust lernen kann.
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Beitragvon Clemens » Mi 24. Mär 2010, 18:35

Da würde ich mir das Geld eher sparen, mir ein Lehrbuch nach Geschmack kaufen (es gab hier zu dem Thema schon mehrfach Diskussionen) und es allein versuchen. Fragen kann man beispielsweise in diesem Forum stellen. Das ist deutlich günstiger und läuft auf dasselbe hinaus...
Benutzeravatar
Clemens
e-Latein Administrator
 
Beiträge: 3842
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:34
Wohnort: Salzburg

Re: Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Beitragvon Logi » So 19. Sep 2010, 20:04

Salvete!

Also es sind jetzt einige Monate ins Land gegangen und ich konnte endlich mit Latein anfangen.

Das Buch heißt "Endlich Zeit für Latein"

Vokabeln und Sätze lerne ich per Leitner Karteikasten, Grammatik mit Mindmaps.

Komm ganz gut voran. Hat Jemand vielleicht noch einen Tipp?
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Beitragvon Laptop » So 19. Sep 2010, 23:22

Kommt darauf an was dein Ziel ist. Bspw. wird die Aussprache gemeiniglich vernachlässigt. Wenn dein Ziel das Latinum oder Textverständnis ist, dann braucht dich das nicht zu kümmern. Andrerseits bereue ich es beim Vokabellernen nie eine korrekte Aussprache in den Ohren gehabt zu haben, da ich mir, in Ermangelung dieser, falsche Aussprachen selbst “vorgestellt” habe und sich diese eingeprägt haben. Und ich jetzt wieder “umlernen” muß. Mein Tipp ist daher: Vokabeln und Texte gleich “richtig” lernen, indem man die korrekter Aussprache dazu sucht (Audio, Vorträge, etc.). “Sprache” kommt nicht ohne Grund von “sprechen”, und was gelehrt wird an Schulen und aus Büchern ist vornehmlich keine Sprache sondern “Schreibe”.
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5488
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Latein - Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Beitragvon Logi » Mo 20. Sep 2010, 11:01

Also mein Ziel ist Textverständnis, um z.B. Caesar in Originalsprache lesen zu können und dann irgendwann wohl Latinum.

Wo bräuchte ich denn Hörverständnis? Ich habe da was von einem österreichischen Radiosender gehört, der Nachrichten in Latein sendet, aber sonst...
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33


Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast