Richtige Wahl des Lehrwerks für Autodidakten?

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Richtige Wahl des Lehrwerks für Autodidakten?

Beitragvon Kratt » Do 5. Aug 2010, 15:11

Hallo,

ich habe nach langer und reiflicher Überlegung nun endlich beschlossen Latein zu lernen. Jetzt stellt sich aber die Frage nach dem richtigen Lehrwerk für einen erwachsenen Autodidakten, denn zu den wenigen Lehrwerken, die ich gefunden habe, gibt es keine Rezensionen. Der Schwierigkeitsgrad kann vielleicht auch ein wenig höher sein, ich bin bereits des Französischen mächtig und studiere englische Sprachwissenschaft (sofern mir beides denn einen gewissen Vorsprung beim Erwerb von Latein bringt).
Ich wäre dankbar wenn Ihr mir Tipps geben könntet.

MfG
Kratt
Advena
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Aug 2010, 15:03

Re: Richtige Wahl des Lehrwerks für Autodidakten?

Beitragvon Ludovicus » Do 5. Aug 2010, 15:23

Salve Kratt,
es gibt 2 Lehrwerke die extra für das Selbststudium von den Verlagen herausgegeben wurden:
- Latein ganz leicht aus dem Hueber Verlag (http://www.amazon.de/Latein-ganz-leicht ... 248&sr=8-1)
- PONS Latein schnell & sicher (http://www.amazon.de/Latein-schnell-sic ... 261&sr=8-5)

Von den Probeseiten her würde ich dir zu ersterem Raten.
Aber du kannst auch normale Schulbücher verwenden, da diese teilweise sogar besser sind.
Ein klassisches (etwas älteres, dafür aber mit sehr hohem Niveau) Schulbuch wäre Ianua Nova (2 Textbände + Begleitgrammatik, hier müsstest du mit ca. 70€ rechnen).
Aber auch andere Lateinbücher, z.B. Actio (2-bändig, ca. 50€), Litora (Textband und Begleitgrammatik, ca. 50€) und Prima Ausgabe C (Textband und Begleitgrammatik, ca. 50€).

Besonders außergewöhnlich ist aber das Lateinbuch Auspicia, welches 3 Bände umfasst (ca. 15/Band) und für das bayr. Gymnasium publiziert wurde. Es hat eine besondere Konzeption und soll zu einer guten Lektürefähigkeit führen (Verlag: www.lateinbuchverlag.de).

Wenn du aber Latein als "lebende und gesprochene" Sprache erleben und erlernen willst, empfehle ich dir das rein einsprachige Buch "Lingua Latina per se illustrata (http://www.antike-zum-begreifen.de/inde ... 6bbe96daed). Hier reicht dir der Grundkurs für 12€.

Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden oder Abends in den Chat kommen, wo sich die Forengemeinde gerne zum Gespräch (meist auf Deutsch) trifft.

Vale
Ludovicus
Ludovicus
Propraetor
 
Beiträge: 184
Registriert: So 24. Mai 2009, 16:02
Wohnort: Augusta Vindelicorum

Re: Richtige Wahl des Lehrwerks für Autodidakten?

Beitragvon Kratt » Do 5. Aug 2010, 15:44

Hallo Ludovicus,

tausend Dank für Deine detaillierte Auskunft. Diese ganzen Werke werde ich mir jetzt mal anschauen und dann entscheiden! Danke nochmals.

Grüße,
Kratt
Kratt
Advena
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Aug 2010, 15:03

Re: Richtige Wahl des Lehrwerks für Autodidakten?

Beitragvon Ludovicus » Do 5. Aug 2010, 16:30

Habe gerade beim Surfen noch ein Lehrwerk für Autodidakten gefunden: TRIO
http://www.buske.de/product_info.php?cP ... ts_id=2979
Ludovicus
Propraetor
 
Beiträge: 184
Registriert: So 24. Mai 2009, 16:02
Wohnort: Augusta Vindelicorum


Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste