Klassische Philologie (Latinistik + Gräzistik) wo studieren?

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Klassische Philologie (Latinistik + Gräzistik) wo studieren?

Beitragvon Austriacus » Fr 12. Nov 2010, 16:43

Ἀγαθῇ τύχῃ.

Ich würde gerne einmal ein paar Meinungen einholen zum Thema: An welcher deutschen Universität studiert man am besten Klassische Philologie (Bachelor, nicht Lehramt, unbedingt Latinistik UND Gräzistik)?

Jegliche Information betreffend das Niveau der Lehre, die Professoren und ganz allgemein den Ruf der einzelnen Institute/Seminare wäre sehr willkommen.

Kennt jemand z. B. die Universitäten München, HU/FU Berlin, Göttingen oder Heidelberg und kann Erfahrungen beitragen?

Ich wäre dankbar für jede Entscheidungshilfe.

Ἔρρωσθον.
Austriacus
Advena
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 15:46

Re: Klassische Philologie (Latinistik + Gräzistik) wo studieren?

Beitragvon philistion » Fr 12. Nov 2010, 16:53

Dieses Thema würde mich und einige meiner Bekannten auch interessieren, da die Klassische Philologie in Innsbruck fast gänzlich wegrationalisiert wird. Griechisch kann man dort (seit etwa 2 Jahren) nur mehr als Lehramtfach studieren :sad:

Hat die Universität München, was klassische Philologie angeht, einen guten Ruf? Und wie sieht es eigentlich mit Wien aus?
ἓν οἶδα ὅτι οὐδὲν οἶδα
Benutzeravatar
philistion
Censor
 
Beiträge: 733
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 11:05
Wohnort: Prope oenipontum

Re: Klassische Philologie (Latinistik + Gräzistik) wo studieren?

Beitragvon spiphany » Sa 13. Nov 2010, 06:43

Ich war letztes Jahr an der Uni Göttingen. Habe dort hauptsächlich Germanistik studiert, bin also mit dem Studiengan im allgemeinen nicht so vertraut, aber ich habe zwei Griechischkurse besucht (Stilübung 1 und Lektüre für Fortgeschrittene) und war recht zufrieden damit. Das Niveau kann ich schlecht beurteilen, da ich keinen Vergleichspunkt habe. Mir schien es allerdings, dass das Studium anspruchsvoll sei und die Studenten motiviert.

Von den anderen Studenten habe ich gehört, dass die Fakultät ziemlich konventionell ist -- damit meine ich, dass die Betonung auf die "große" Autoren ist und ungewöhnlichere Themen (etwa Epigraphie oder Altlatein) kommen seltener vor als zum Beispiel bei der HU oder FU in Berlin.
spiphany
Quaestor
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 17:12
Wohnort: USA; jetzt München

Re: Klassische Philologie (Latinistik + Gräzistik) wo studieren?

Beitragvon Longipes » Sa 13. Nov 2010, 15:21

Ich studiere in Münster, zwar kein Griechisch, aber kenne auch einige, die Griechisch studieren. Habe insgesamt den Eindruck, dass es hier ein gutes Gleichgewicht zwischen klassischen und ausgefalleneren Themen gibt, sodass sowohl Lehramtsstudenten sowie solche mit akademischen Ambitionen gut beraten sind. Sehr zu empfehlen ist auch das Mittellateinische Institut, falls derlei Interesse bestehen sollte.
In omnibus requiem quaesiui et nusquam inueni nisi in angulo cum libro.
Ἐν πᾶσιν ἡσυχίαν ἐζήτουν ὀυδὲ ηὗρον αὐτὴν εἰ μή ἐν γωνίᾳ βιβλόν τινα ἀναγιγνώσκων.
Benutzeravatar
Longipes
Dictator
 
Beiträge: 1518
Registriert: Mo 20. Sep 2010, 12:50

Re: Klassische Philologie (Latinistik + Gräzistik) wo studieren?

Beitragvon chefren » Sa 13. Nov 2010, 15:50

In Mainz laesst es sich denk ich auch ganz gut studieren in dieser Hinsicht.
Allerdings ist derzeit nur Latein mit Beifach Griechisch moeglich soweit ich weiss, aber beides als Kernfach in einem Zwei Faecher Bachelor soll wohl zum kommenden Semester eingefuehrt werden.
Am Besten einfach selbst mal auf der entsprechenden Seite der Uni umschauen und notfalls an den Studienmanager / Studienberatung eine Mail schicken sofern noch fragen offen sind.

Zudem gibt es eine recht gute Kooperation mit der klassischen Archaeologie und der Alten Geschichte, wo es jedes Semester gemeinsame Kolloquien abgehalten werden und Vortraege organisiert werden; alle drei Institute liegen zudem direkt nebeneinander auf einem Stockwerk.
Bild

Donec eris sospes, multos numerabis amicos: Tempora si fuerint nubila, solus eris.
Benutzeravatar
chefren
e-Latein Administrator
 
Beiträge: 2689
Registriert: Mi 14. Aug 2002, 20:31
Wohnort: Bonn / Duisburg

Re: Klassische Philologie (Latinistik + Gräzistik) wo studieren?

Beitragvon Procopius » So 26. Dez 2010, 23:40

philistion hat geschrieben:
Hat die Universität München, was klassische Philologie angeht, einen guten Ruf?

Ja, auf jeden Fall: wegen Primavesi,Oliver und Hose, Martin.
Et gaudium mihi et solacium in litteris, nihilque tam laetum, quod his laetius, nihil tam triste, quod non per has minus triste.
PLINIUS MINOR
Procopius
Propraetor
 
Beiträge: 178
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 00:43
Wohnort: Berlin

Re: Klassische Philologie (Latinistik + Gräzistik) wo studieren?

Beitragvon tulliuscicero » Mo 21. Mär 2011, 18:03

Hier in Köln studiert man den Bachelor "Antike Sprachen und Kulturen" (ASuK)
http://www.uni-koeln.de/phil-fak/ifa/kl ... KInfo.html
Da ist Latein und Griechisch dabei ... auch (immer noch) ein sehr renommiertes Institut. Und das in einer Stadt, in der einen überall die römische Geschichte anspringt! :-D (Okay, gilt auch für Mainz ...)
"Nam castum esse decet pium poetam ipsum, versiculos nihil necesse est." (Catull)
Benutzeravatar
tulliuscicero
Civis
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 17:13
Wohnort: Köln


Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast