Latein im Selbststudium

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon Logi » Mo 28. Feb 2011, 20:53

Da mich grad das Lateinfieber gepackt hat, lerne ich es jetzt wieder regelmäßig. Hab bis jetzt das Buch "Latein für Dummies" durchgearbeitet und mache jetzt mit dem Buch "Endlich Zeit für Latein" weiter und bin fast zur Hälfte durch.

Hat außer mir noch jemand diese beiden Bücher benutzt?
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon chica27 » Di 1. Mär 2011, 17:24

Ich glaube, dass das Buch nicht so sinnvoll ist, nur wenn man einen ersten Überblick erhalten möchte :D . Ich habe so meine Schwierigkeiten mit den lateinischen Personalpronomina und frage mich, wie man diese am effektivsten lernen kann und was es zu beachten gilt. :help:
chica27
Propraetor
 
Beiträge: 154
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 09:37

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon Logi » Mo 14. Mär 2011, 22:38

Bin jetzt grad am Ende vom 11. Kapitel angekommen. Nach dem Referenzrahmen soll ich am Ende vom Buch so A2 Niveau in Latein haben. Dürfte das reichen, um mit Caesar anzufangen?
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon Logi » Sa 26. Mär 2011, 19:57

Jetzt wo ich den Kurs durch habe, merke ich, dass er zu leicht war. Hab schon mit Caesar Probleme. Jetzt mach ich den Pons Powerkurs. In dem Buch steht, dass er gezielt aufs Latinum vorbereitet. Mal gespannt, wies später bei mir aussieht...
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon philistion » So 27. Mär 2011, 16:30

Ich hatte oft den Eindruck, dass Vokabelkenntnisse die größte Hürde sind. ( Vorausgesetzt du hast bei der Grammatik nicht geschlampt :) )

Es gibt glaube ich um wenige Euro einen Cäsar Grundwortschatz von Klett, damit ist einem schon viel geholfen. Das zeitraubende Nachschlagen im Wörterbuch reduziert sich dann auf deutlich weniger unbekannte Vokabeln.
ἓν οἶδα ὅτι οὐδὲν οἶδα
Benutzeravatar
philistion
Censor
 
Beiträge: 733
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 11:05
Wohnort: Prope oenipontum

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon chica27 » Di 5. Apr 2011, 13:38

Habe den ersten Teil des Lateinkurses an der Uni trotz Erkrankung ( war kaum da, örgs) mit einer 3,3 bestanden :klatsch: , aber habe dennoch Angst, dass der zweite Teil erheblich schwieriger wird und ich frage mich jetzt schon wie ich den Konjunktiv und das Gerundium erfolgreich meistern werde. :hail:
chica27
Propraetor
 
Beiträge: 154
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 09:37

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon Logi » So 8. Mai 2011, 18:49

bin grad am Ende des 13. Kapitels meines PONS Powerkurses.

Es geht recht knackig zur Sache, doch das gefällt mir auch. Besonders, da die ganzen Ablativ- und Genitivarten drin stehen und man sogar lateinische Texte römischer Autoren übersetzt.

Angeblich soll man mit Ende des 14. Kapitels für das Latinum bereit sein, doch ich glaube, ich werde den Kurs komplett durchmachen, nur um sicherzugehen :D
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon Logi » Sa 21. Mai 2011, 22:51

Letztens habe ich bei einer Übersetzung gemerkt, dass vor allem Abl. abs. und PC mich noch vor Probleme stellen.

Habe jetzt per google nichts gefunden. Kennt jemand vielleicht eine gute Seite für die lateinischen Partizipien?
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon chica27 » Di 7. Jun 2011, 16:33

Hi,
war nicht mehr lange hier und nun muß ich mich für die Endklausur an der Uni vorbereiten. Logi, ich will dich hier nicht kritisieren, aber nicht alle Seiten im Internet liefern wirklich gute grammatikalische Darstellungen. Besser wäre es, wenn du dich auch mit einem Buch in dem Fall auseinandersetzen würdest. :D Ich meinerseits habe mir in der Bibliothek die Cursus Bände 1-3 ausgeliehen und finde die nicht schlecht. Natürlich bin ich auch für Anregungen die gute und seriöse Seiten im Internet betreffen offen.

Mir fällt es total schwer das Lernen der Grammatik zu strukturieren. Das bedeutet, dass ich meist dazu neige zuviel an Grammatik und Vokabeln lerne und weniger aktiv übersetze, was mir nötig erscheint, um die Endklausur überhaupt bestehen zu können. Ich habe eine wirklich gute Definition im Cursus Lehrwerk des PC entdeckt, wobei bei mir aber auch einige Probleme bestehen dies in der Übersetzung wirklich anzuwenden. :help:
chica27
Propraetor
 
Beiträge: 154
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 09:37

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon Logi » Mi 8. Jun 2011, 18:22

Ich habe mir ja jetzt noch ein gescheites Übungsbuch gekauft. Momentan prügle ich mich mit Gerundium und cum.
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon chica27 » Mi 8. Jun 2011, 19:59

Hi,
welcher Titel? Gerundium hatte ich heute zum ersten Mal im Seminar. :roll:
chica27
Propraetor
 
Beiträge: 154
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 09:37

Re: Latein im Selbststudium

Beitragvon Logi » Mi 8. Jun 2011, 21:06

"PONS Großes Übungsbuch Latein"

Sieht ganz ordentlich aus.
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Vorherige

Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste