Lateinstudium - wie komm ich schnell wieder rein

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Lateinstudium - wie komm ich schnell wieder rein

Beitragvon Twix » Mi 18. Apr 2012, 18:38

Salvete,

ich studiere seit diesem Semester Latein (und Religion) auf Lehramt. So, nun liegt mein Latein-Abi schon eine gewisse Zeit zurück und ich hab festgestellt, dass bei mir einige Schubladen im Gehirn ziemlich klemmen. Vokabeln kann ich so pauken, aber Grammatik ist ein anderes Kaliber.

Hat jemand von Euch einen Tipp für mich (Literaturempfehlungen etc.) wie ich schnellstmöglich mein verschüttetes Wissen wieder aktivieren kann?

Vielen Dank schon mal für alle Vor- und Ratschläge.

Liebe Grüße
Twix
Nichts von allem, was uns glücklich macht, ist Wahn. (Goethe)
Benutzeravatar
Twix
Advena
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 18:34
Wohnort: Regensburg

Re: Lateinstudium - wie komm ich schnell wieder rein

Beitragvon Longipes » Mi 18. Apr 2012, 18:55

Salve,

Da die erste Hürde im Studium gewöhnlich die Cicero-Lektüre ist, solltest du dich beim Lesen auf dessen Werke konzentrieren, aber ruhig schon in andere Werke reinschnuppern; dabei musst du dich nicht auf Schulautoren beschränken, sondern kannst dich auch im Fundus der mittel- und neulateinischen Literatur umsehen (ruhig in einer lateinisch-deutschen Ausgabe, wie etwa von Reclam oder Tusculum).

Die Devise lautet also Übersetzen. Grammatik allein zu pauken macht oft wenig Sinn. Am besten mit dem Grammatikbuch neben der Lektüre lesen, und wenn du mal gar nicht weiter kommst, stehen dir hier im Forum viele freundliche und kompetente Helfer zur Seite :wink:

Literaturgrundlage für ein Lateinstudium sind in jedem Fall:
- Vischer Wortkunde zum Vokabellernen
- Georges Wörterbuch (am besten in der CD-ROM-Ausgabe) zum Vokabelnachschlagen
- Rubenbauer-Hofmann - Lateinische Grammatik
- für den Anfang eine kleine Elementargrammatik auf Latinumsniveau wie etwa Orbis Romanus
- Michael von Albrechts Geschichte der römischen Literatur bietet einen guten Überblick

Und vor allem: Nicht die Freude an Latein verlieren!*

*) Mag nach Klischee klingen, ist aber in Wahrheit das größte Risiko, denn das Studium scheint einen anfangs oft zu erschlagen. Aber es wird besser :wink:
In omnibus requiem quaesiui et nusquam inueni nisi in angulo cum libro.
Ἐν πᾶσιν ἡσυχίαν ἐζήτουν ὀυδὲ ηὗρον αὐτὴν εἰ μή ἐν γωνίᾳ βιβλόν τινα ἀναγιγνώσκων.
Benutzeravatar
Longipes
Dictator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Mo 20. Sep 2010, 12:50

Re: Lateinstudium - wie komm ich schnell wieder rein

Beitragvon Twix » Mi 18. Apr 2012, 19:19

Salve Longipes,

vielen Dank für die Literaturempfehlungen. Die werde ich mir jetzt erst einmal zulegen und dann halt wie in der Schule übersetzen, übersetzen, übersetzen.

Schön, dass es dieses Forum gibt. Ich jede Hilfe hier gerne und dankbar annehmen :) .

Schönen Abend noch.

LG Twix
Nichts von allem, was uns glücklich macht, ist Wahn. (Goethe)
Benutzeravatar
Twix
Advena
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 18:34
Wohnort: Regensburg

Re: Lateinstudium - wie komm ich schnell wieder rein

Beitragvon Willimox » Mi 18. Apr 2012, 20:33

Salve, Twix!

Zwei Anregungen zu all dem wirklich Guten, was Du schon bei Longipes vorgestellt findest:

Bild

a) Kuhn:

Für Latinums-Unglückliche gedacht:

Christoph Kuhn: Latinum für Studenten I Lehr- und Übungsbuch, Stuttgart 2008, ISBN 3-89657-840-5
Christoph Kuhn: Latinum für Studenten II Altklausuren mit Kommentar und Übersetzung, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-89657-841-9


Aber vokabeltechnisch und grammatisch-schwerpunkttechnisch (uff)für Auffrischler - denke ich - gut geeignet.
Liebe Studentin, lieber Student, das Ziel dieses Lehrgangs besteht darin, dich in möglichst kurzer Zeit mit möglichst einfachen,
aber wirksamen Mitteln auf die Latinumsprüfung vorzubereiten, so dass du am Ende mit mindestens der Endnote 4,0 oder 5 Punkten bestehst.


b) Latinum Electronicum

Ein Geheimtipp, weil (internetmäßig zugänglich und ):

Latinum Electronicum: CD-Rom de Gruyter Verlag, Berlin 2007
23 Lektionen.

Didaktisch wohl besonders überzeugend, weil präzis.
Die Einzelsätze - und die zusammenhängenden Lektionstexte und die grammatischen Darstellungen - aber was schreibe ich. Hier mal selber die erste und die siebte und die 23 Lektion prüfen?

http://www.latinum.mouton-content.com/#data/learn/de/01/00/g1_0.html

Bild

Vale
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2174
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg


Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast