Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon lalalauralaura » Mo 25. Jun 2012, 14:36

Ich gehe nach den Sommerferien in die 10 Klasse und habe seit der 8.Klasse Latein. Der Kurs kommt allerdings ab der 11 nicht mehr zu Stande. Danach habe ich nicht einmal das Latinum :( ich könnte aber eine extra-Prüfung für das Latinum machen, die ich dann auf jeden Fall machen würde. Trotzdem hätte ich dann ja insgesamt nur drei Jahre Latein gehabt und ich habe schon im Internet geguckt und herausgefunden, dass die Anforderungen sehr groß sind. Außerdem habe ich kein Altgriechisch in der Schule, was ja bedeutet, dass ich das auch noch machen muss :/ . Ist es überhaupt realistisch mit diesen Vorrausetzungen Latein auf Lehramt zu studieren? Kann ich mir vielleicht Altgriechisch selbst beibringen, damit ich es dann im Studium leichter hätte? Kann ich mir dann in einem Jahr Latein selbst beibringen, wenn ja wie? Ist es realistisch, das zu schaffen?
lalalauralaura
Civis
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 14:21

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon RM » Mo 25. Jun 2012, 18:57

Ich glaube, man könnte sich schon eine gewisse Basis in Altgriechisch selbst schaffen - Lehrbücher gibt es ja. Ein Gedanke, den man in einer solchen Situation auch haben könnte, wäre, die Schule zu wechseln, aber das geht ja wahrscheinlich nicht, sonst hättest Du es schon gemacht. Die Latinumsprüfung würde ich natürlich auf jeden Fall machen. Es gibt aber auch Sommerkurse für so etwas, die teuer und anstrengend sind. Ich empfehle Vivarium Novum: http://www.vivariumnovum.it/ - die unterrichten auch gesprochenes Altgriechisch :wink:

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon SursumDeorsum » Mo 25. Jun 2012, 19:30

Vor allem musst du dir auch WIRKLICH im Klaren sein, dass du tatsächlich a) Lehrerin, b) Lateinlehrerin werden willst. Wenn du dann deine Entscheidung getroffen hast, gibt es keine Ausreden: lernen, lernen, lernen, Tag und so manche Sommer- und Winternacht, zumindest ca. in den ersten fünf Semestern. Wenn du es dann in den harten Kern geschafft hast, kannst du erstens stolz auf dich sein, zweitens dann auch anfangen, das Studium wirklich zu genießen. Ich will dir keine Angst machen, da sind nur persönliche Erfahrungen eines Erlanger Studenten - aber falls du wirklich den Wunsch hast, dich auf akademischem Niveau (solange die "Bildungspolitiker" nicht auch dieses gänzlich zugrunde richten) mit dieser Sprache zu beschäftigen, musst du dir absolut sicher sein, dass du das willst: nichts macht sich schlimmer im Lebenslauf als ein abgebrochenes Studium.
Pangere non potuit nisi potus scurra Cratinus;
sunt mihi fata eadem: Pierides madeant!


Mox Melitam multo mala murmure maltha migrabit.

Iuppiter est, quodcumque vides, quodcumque moveris.
Sortilegis egeant dubii semperque futuris
Casibus ancipites: me non oracula certum,
Sed mors certa facit. Pavido fortique cadendum est:
Hoc satis est dixisse Iovem.
SursumDeorsum
Dictator
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:25
Wohnort: Pagus inter Erlangam et Norimbergam situs

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon RM » Mo 25. Jun 2012, 23:05

SursumDeorsum hat geschrieben:nichts macht sich schlimmer im Lebenslauf als ein abgebrochenes Studium.

Stimmt! Es sei denn, Du machst es wie Bill Gates, Steve Jobs, Till Schweiger, Lady Gaga und die vielen anderen, aus denen trotz abgebrochenem (oder gar nicht richtig begonnenem) Studium etwas geworden ist ... tja, halt "etwas" und "anderes", aber jedenfalls kein Lehrer ... :wink:

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 25. Jun 2012, 23:21

@lalalauralaura:
"Die Zeit", wie lange man Latein in der Schule gelernt hat, sagt nicht viel aus. Es gibt genügend Schüler, die länger Latein hatten und nicht viel mehr können als du. Das einzige Problem sehe ich darin, dass du kaum Lektürephase gehabt hast und grammatikalisch Defizite hast. Aber das kann man doch aufholen. Das Latinum solltest du machen, weil du dann diesen Part weg hast. Graecum haben doch viele heutige Lateinstudenten auch nicht zu Beginn des Studiums, da Humanistische Gymnasien immer weniger werden und viele dies nachholen müssen.
Also: wenn du gerne Latein machst und natürlich auch Lehrerin werden willst...Warum nicht? Du mußt dich sicher anfangs mehr reinhängen. Manchmal denke ich, dass so jemand wie du mehr motiviert ist als jemand, der sämtliche Voraussetzungen aus einem Humanistischen Gymnasium mitbringt und meint, dass er alles kann.
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6524
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon lalalauralaura » Sa 30. Jun 2012, 22:33

Vielen Dank für eure Antworten, es tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melde, aber ich hatte Probleme beim anmelden und das ging mir alles zu langsam ;) Ich kann die Schule leider nicht wechseln, da meine Schule ein komplett anderes System hat, als deutsche Schulen. Ich bin mir im Moment sehr sicher, dass ich Latein-Lehrerin werde, aber ich habe ja noch ein paar Jahre, um mir da noch sicherer zu werden. Ich denke auch, dass ich dann auf jeden Fall die richtige Einstellung hätte und genug lernen würde. Bei Latein habe ich auch nie Probleme mich zum lernen zu motivieren. Durch meine Schule habe ich in Latein dann ja zwar ein paar Defizite, aber in anderen Fächern hätte ich dann vom Stoff her Vorteile. Das Zweitfach muss ich mir ja auch noch überlegen. Ich denke, dass ich wenn es darum geht, die Fächer zu wählen, einfach mal mit meinem Latein-Lehrer darüber rede. Er ist sehr nett und könnte mir da bestimmt auch helfen, aber schon mal vielen Dank für eure Antworten :)
lalalauralaura
Civis
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 14:21

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon enchantee » Mi 4. Jul 2012, 00:07

Folgende Aussagen ...
1. Das Lateinstudium ist (vor allem in Erlangen) so furchtbar schwer. Du kommst gerade so durch, wenn du täglich 4 Stunden lernst.
2. Nach mehreren Jahren ohne Latein in der Schule kannst du kein Latein mehr.

... gehen mir vollkommen auf den Keks. Das muss jetzt mal gesagt sein.

Liebe Laura, wenn du Latein studieren möchtest, dann tu es! Ich selbst habe es nach in der Zehnten, wie du dann wahrscheinlich auch, mit einem Latinum abgelegt. Nicht weil ich Latein oder diverse Referendare, italienische Schreckgespenste etc., die uns Latein beibringen wollten, so furchtbar fand, sondern weil ich gern noch Italienisch lernen wollte, als spätbeginnende Fremdsprache. Nach dem Abi (G13) war ich dann ein Jahr in Frankreich und hab also nach 5 Jahren in Erlangen angefangen, Latein zu studieren. Ich konnte damals ja noch nicht erahnen, was für ein furchtbarer Studiengang an was für einem furchtbaren Studienort das ist. Zumindest war es so ungefähr das, was mir im ersten Semester Alpträume bescherte.
Aber so richtig ist aus diesen Alpträumen nie was geworden. Klar, das erste Semester hab ich mich ins Zeug gelegt, um wieder in die Sprache reinzukommen. Das hat mir aber Spaß gemacht, weil ich Latein tatsächlich mag - wie du. Seit diesem ersten Semester bin ich dann immer mehr dazu übergegangen, nach Lust und Laune die Autoren zu lesen, die mich interessierten. Einfach so als Gute-Nacht-Lektüre, für zwischendurch, oder wenn ich gerade Lust oder das Gefühl hatte "Hey, jetzt kannst du mal wieder was für dein Latein tun."Das halte ich für einen natürlicheren Weg, sich eine Sprache anzueignen, als Grammatik und Vokabeln auswendig zu lernen. Außerdem nehm ich die Stilübungen ernst und beteilige mich aktiv, das ist auch wichtig, um Feedback zu kriegen. Mit diesem Ansatz bin ich jetzt immerhin ins sechste Semester gekommen - es kann also auch auf schöne Art und Weise funktionieren.
Eine kleine Einschränkung vielleicht: Ich weiß ja nicht, welche Uni du wählen möchtest - in Erlangen könnten dir die Dozenten aber etwas gewöhnungsbedürftig vorkommen. Sie haben schon gewisse Ansprüche, damit muss man klarkommen oder nicht. Falls nicht, wählst du eben eine andere Uni, so einfach ist das. Aber es ist auf keinen Fall unmachbar hier.

Nun ja, kurz: Etwas Anstrengung muss sein, aber wenn du begabt bist und Freude an der Sache hast, dann wird dir auch das Studium Freude bereiten. So wie sich das anhört, hast du jetzt schon eine gute Entscheidung getroffen.
enchantee
Civis
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 10. Nov 2009, 00:43

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon RM » Mi 4. Jul 2012, 07:29

@lalalauralaura:
Um noch einmal darauf zurückzukommen: Ich würde mir wirklich überlegen, mal so einen Kurs in der "Accademia Vivarium Novum" mitzumachen. Wenn Du da durch bist, kannst Du richtig Latein lesen, schreiben und sprechen - um den Erwerb irgendwelcher Sprachkenntnisse musst Du Dir dann keine Gedanken mehr machen. Als Schnupperkurs könntest Du Anfang September in die Septimana Latina Frisingensis kommen. Mir hat das, als ich noch in die Schule ging und zum ersten Mal an einem Lateinseminar teilgenommen habe, einen enormen Schub gegeben, da ich danach lateinische Autoren einfach so lesen konnte, was viel schneller geht, als alles zu übersetzen. Außerdem lernt man bei diesen Gelegenheiten immer eine Menge interessanter Leute kennen.

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon ille ego qui » Mi 4. Jul 2012, 15:04

tres Erlangenses in uno filo. macte! ;)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5431
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon SursumDeorsum » Mi 4. Jul 2012, 15:43

Ich habe mich schon die ganze Zeit gefragt, was du immer mit deinem "filum" willst, bis mir dann eingefallen ist, dass ich nebenbei ja noch Englisch studiere und mir dann doch tatsächlich das Wort "Thread" in den Sinn gekommen ist. Damit habe ich den Zenit meiner geistigen Leistungen für heute bereits überschritten :hammer:

Obiter: Erlangenses salvere iubeo :)
Pangere non potuit nisi potus scurra Cratinus;
sunt mihi fata eadem: Pierides madeant!


Mox Melitam multo mala murmure maltha migrabit.

Iuppiter est, quodcumque vides, quodcumque moveris.
Sortilegis egeant dubii semperque futuris
Casibus ancipites: me non oracula certum,
Sed mors certa facit. Pavido fortique cadendum est:
Hoc satis est dixisse Iovem.
SursumDeorsum
Dictator
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:25
Wohnort: Pagus inter Erlangam et Norimbergam situs

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon ille ego qui » Mi 4. Jul 2012, 18:03

"filum" ist glaube ich eine erfindung dieses forums :-D
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5431
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon lalalauralaura » Do 5. Jul 2012, 17:09

@enchantee Vielen, vielen Dank, das hat mir sehr geholfen, so einen Bericht, von jemanden, der eine ähnliche Erfahrung gemacht hat, zu lesen. Falls du das ließt: Was macht man eigentlich in einem Lateinstudium? Ich habe schon im Internet dazu gesucht, aber nichts außer Stilübungen dazu gefunden. Und wie ist der ''Unterricht''? Ich habe mir das bisher immer so vorgestellt, dass der Dozent einen Vortrag hält und alle machen sich Notizen dazu. Aber wenn ich keine Ahnung habe, wovon er redet, kann ich das ja unmöglich verstehen :nixweiss: oder ist das ganz anders oder vielleicht auch so ähnlich wie in der Schule? Ich weiß noch nicht, wo ich studieren will, aber ich denke, dass es so wie es überall gewöhnungsbedürftige Lehrer gibt auch überall gewöhnungsbedürftige Dozenten gibt. Damit müssen ja außerdem auch alle klarkommen, da hätte ich ja gegenüber den anderen keine Nachteile. Wer hat dir denn gesagt, was für ein Alptraum es ist und wie schlimm es ist und warum hast du dich dagegen entschieden?

@RM Danke, für den Tipp. Es war etwas schwer für mich zu lesen, weil es auf italienisch war :D deswegen frage ich lieber nochmal nach: Ist das so eine Art Sprachurlaub? So wie es das auch für andere Sprachen gibt? Das wäre dann auf jeden Fall eine super-Idee für die nächsten Sommerferien! Wenn das so ist, dann wäre das ja eigentlich perfekt, dann würde ich nächste Spmmerferien einen machen und in denen danach auch noch einen, dann wäre ich ja eigentlich gut vorbereitet! :) Das hört sich wirklich total interessant an (falls ich es richtig verstanden habe :D) Ich finde es nämlcih total schade, dass Latein bei den Sprachen immer so ausgeschlossen wird.
Ich habe als du den Link zum ersten mal gepostet hast, glaube ich auf das Falsche geklickt. Das war so eine Art ONline-Fernkurs. Das ist aber auch eine gute Idee. Wegen Altgriechisch: Ich habe schon im Internet danach geguckt, allerdings merke ich, dass ich im Moment nicht so richtig motiviert bin, das zu lernen(altgrieschich) und ich möchte mir nicht den Spaß daran verderben. Deshalb lasse ich das mit dem Altgriechisch jetzt erstmal! :D
lalalauralaura
Civis
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 14:21

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon RM » Do 5. Jul 2012, 18:43

Gibt's auch auf Englisch: http://www.vivariumnovum.net/eng/index.htm
Du kannst auch dort einmal anrufen (Telefonnummern stehen auf den Webseiten: 0039-06-6689034 oder 0039-06-66589833). Es gibt dort genügend Leute, die sehr gut Englisch und/oder Französisch sprechen.
Ja, die veranstalten dort ziemlich heftige Latein-Intensivkurse, und weil Leute aus aller Herren Länder dabei sind, wird nur Latein gesprochen.

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon lalalauralaura » Do 5. Jul 2012, 19:31

OH :O :D ja, englisch verstehe ich dann doch besser :D oh man muss da oben auf die Sprache klicken... da hätte ich auch selbst drauf kommen können :D hast du schon mal bei einem dieser Kurse mitgemacht?
lalalauralaura
Civis
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 14:21

Re: Ich würde gerne Latein-Lehrerin werden, geht das so?

Beitragvon RM » Do 5. Jul 2012, 19:49

Nein, wir veranstalten ja selbst seit 23 Jahren die Europäischen Lateinwochen in Amöneburg und in diesem Jahr zum ersten Mal in Freising. Aber mit Luigi Miraglia, der das ins Leben gerufen hat, bin ich seit mehr als 20 Jahren befreundet und ich besuche ihn dort regelmäßig. Kleiner Tip: Nimm einen Badeanzug und viel Sonnenschutzcreme mit ... :wink:

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Nächste

Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste