Erfahrung mit Vivarium Novum

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon ille ego qui » Fr 4. Okt 2013, 16:53

bonis votis te prosequimur :-)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5353
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon Bertulus » Mi 6. Nov 2013, 20:38

Optime me habeo in Academia! Magistri discipulique mihi sunt boni amici et studium litterarum antiquarum bene progreditur. Diebus Solis ingentem urbem cum aliis petere soleo et in universum tempore valde fruor. Pro dolor non restat multum temporis at vobis frequenter scribendum, sed nihilominus credo vos in mente habere imaginem in vitae Academia. Maxime mihi placet hic et perquam commendo hunc locum.
πολυμαθίη νόον οὐ διδάσκει.
Bertulus
Civis
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:03
Wohnort: Friburgi Brisgoviae

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon Laptop » Do 7. Nov 2013, 15:22

Salve. Was mich interessieren würde, wie war dein Kenntnisstand _vor_ Besuch des Vivariums [1]?


[1] ist das nicht eigentlich ein Tierpark, ein Zoo?
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5313
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon ille ego qui » Do 7. Nov 2013, 18:08

recte dicis, mi Laptopi. nomen autem redire puto ad hoc monasterium a Cassiodoro conditum: http://de.wikipedia.org/wiki/Vivarium_%28Kloster%29
quod quidem unde nomen suum acceperit, nescio ;-)

ad Vivarium Novum quidem quotannis fere etiam ei pauci se conferre solent, qui adhuc nihil litterarum Latinarum didicerint et tamen, modo strenue litteris ibi studeant, anno peracto optime Latine loquantur Latineque conscripta expedite legant :)

valeatis.
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5353
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon RM » Do 7. Nov 2013, 22:54

Laptop hat geschrieben: ist das nicht eigentlich ein Tierpark, ein Zoo?

"Vivarium Novum" heißt das, weil Luigis Gruppe vorher auf der Insel Vivara (=Vivarium) bei Procida und nicht weit von Ischia ihr Unwesen trieb. Schon mal dort gewesen?

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon ille ego qui » Fr 8. Nov 2013, 16:33

quaerendum igitur reliquumst, cur Cassiodorus ille suum vetus vivarium hoc nomine nuncupaverit ...

valete :)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5353
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon Zythophilus » Fr 8. Nov 2013, 17:38

Forsitan monachi illorum temporum sese more bestiarum gesserint. :D
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15218
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon Bertulus » Mi 13. Nov 2013, 00:12

Laptop hat geschrieben:Salve. Was mich interessieren würde, wie war dein Kenntnisstand _vor_ Besuch des Vivariums?

Nun ja, ich hatte zuvor bereits sieben Jahre in der Schule Latein und hatte recht anständige Kenntnisse im Übersetzen... lateinische Texte geschrieben oder gar Latein gesprochen haben wir aber nie. Entsprechend schnell konnte ich in der ersten Zeit einsteigen, gleichzeitig aber habe ich auch in den 5 Wochen, in denen ich jetzt hier bin, eine unheimliche Menge gelernt.
Es stimmt aber, dass bei der Bewerbung die Lateinkenntnisse der Schüler nicht wirklich kontrolliert werden, und es wurden in der Tat auch schon Leute ohne jegliche Kenntnisse aufgenommen (dieses Jahr waren allerdings keine dabei).

ist das nicht eigentlich ein Tierpark, ein Zoo?

Hoc prorsus nescio, scio equidem nos in Academia semper hoc de nomine iocari. Magister quidam enim saepissime de "Academia Bibarium Boum" loquitur... :D
πολυμαθίη νόον οὐ διδάσκει.
Bertulus
Civis
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:03
Wohnort: Friburgi Brisgoviae

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon ille ego qui » Do 14. Nov 2013, 22:31

quis magistrorum ita iocari consuevit?
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5353
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon Bertulus » Fr 15. Nov 2013, 00:07

Hoc tibi excitat studium, nonne? Georgius solet hoc facere :D
πολυμαθίη νόον οὐ διδάσκει.
Bertulus
Civis
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:03
Wohnort: Friburgi Brisgoviae

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon ille ego qui » Fr 15. Nov 2013, 14:23

"tibi excitat studium", "nonne?"
en Latinitas tua tota Academiam iam redolet :-)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5353
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon Bertulus » Fr 28. Nov 2014, 18:10

Nach langer Zeit, die seit meinem letzten Posting hier vergangen ist, würde ich mich gerne nochmal melden: Zunächst vielen Dank an das Forum, und alle, die mich hier auf die Akademie aufmerksam gemacht haben und letzte Zweifel in mir geräumt haben.
Mein Jahr bei Vivarium Novum ist inzwischen vorbei, und ich komme nicht umhin, den fast einjährigen Kurs uneingeschränkt zu empfehlen. Wer die lateinische Sprache wirklich lernen möchte, der findet m.E. kaum irgendwo auf der Welt eine effektivere und fruchtbarerere Möglichkeit dazu als in der Akademie. Auch für Griechisch bekommt man eine sehr solide Grundlage, auf die man ohne Weiteres aufbauen kann. Dass man in neun Monaten nicht von null an perfekt Griechisch lernt, wenn man in der gleichen Zeit enorm viel Latein macht, sollte klar sein (so viel aber sei gesagt: nach ein paar Monaten geht man im Philosophieunterricht dazu über, die Texte von Platon, Aristoteles etc. auf griechisch zu lesen, magistro scilicet adiuvante).

Die Anzahl an Texten, die man im Verlauf des Jahres liest, ist ebenfalls sehr umfassend, und am Ende hat man von so ziemlich jedem antiken Autoren mindestens ein paar Seiten gelesen und einen ersten Eindruck. Wer die Zeit außerhalb des Unterrichts gut nutzt, schafft auch noch wesentlich mehr.
Und die Texte werden nicht lästigerweise in die Muttersprache übersetzt, sondern tatsächlich GELESEN, wie ich es mit einem deutschen oder englischen Text auch machen würde. Das geniale an der Methode ist, dass man auch komplizierte, verdrehte und längere Sätze, an denen ich mir in der Schule jedenfalls noch die Zähne ausgebissen hätte, ohne weiteres runterlesen kann und man sein Augenmerk nicht auf die Sprachhürde legen muss, sondern sich voll und ganz mit dem Inhalt oder der Kunst des Satzes beschäftigen kann. Und das klappt nach einer Weile nicht nur mit Cäsar und Nepos, sondern auch mit Vergil und Horaz (und allen anderen).
Die Dichter, sowohl Griechen als auch Römer, werden übrigens, wie es zu antiken Zeiten ohnehin üblich war, musikalisch vorgetragen, d.h. gesungen. Das ist nicht nur authentischer und meiner Meinung nach wesentlich angenehmer zu hören und zu rezitieren, sondern führt auch dazu, dass man die entsprechenden carmina ohne großen Aufwand, irgendwann sogar ganz von selbst, auswendig lernt - ein Balsam, um seinen Wortschatz zu erweitern und Redewendungen zu lernen. (Wer sich das genauer ansehen will, sei auf den Youtube-Kanal der Akademie verwiesen: https://www.youtube.com/watch?v=T4oJPdmxNH4)

Nebenbei schließt man enge Freundschaften sowohl mit den Lehrern als auch mit Mitschülern aus der ganzen Welt, was ganz natürlich entsteht, einfach dadurch, dass man eine so lange Zeit mit Gleichgesinnten und -interessierten zusammenlebt. Ich habe mit vielen noch regelmäßigen Kontakt, habe nachher sogar einige bei ihnen zu Hause besucht und sie mich.

Quid plura? Kann es jedem nur empfehlen. Wer sich den Ablauf des Jahres genauer ansehen will oder auch einen Eindruck bekommen möchte, wie gut man nach diesem Jahr auch Latein schreiben kann, dem sei der Artikel einer meiner Mitschüler ans Herz gelegt: https://www.academia.edu/9429419/_Romae_mihi_nutriri_contigit_atque_doceri_seu_annus_academicus_in_aedibus_academiae_c.n._Vivarium_Novum_strictim_percusus


Valeatis.
πολυμαθίη νόον οὐ διδάσκει.
Bertulus
Civis
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:03
Wohnort: Friburgi Brisgoviae

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon ille ego qui » Fr 28. Nov 2014, 23:31

:-)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5353
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon ille ego qui » Fr 28. Nov 2014, 23:34

quid mirum? valde gaudemus :-)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5353
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Erfahrung mit Vivarium Novum

Beitragvon ille ego qui » Mi 31. Dez 2014, 00:15

en brevem de Vivario et de Latinitate pelliculam:
https://www.youtube.com/watch?v=y2JTcOY ... u8g-8sRJMQ
;-)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5353
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

VorherigeNächste

Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste