Lateinstudium

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Beitragvon Rebekka » Fr 29. Aug 2003, 21:00

@peregrinus
Ich habe mich für den Lehramtsstudiengang ( Latinistik+ Germanistik, ich weiß, die Tendenzen gehen heute zu ´nem dritten Fach, aber ich denke mir, dass ich zunächst genug Arbeit damit habe, mein Graecum nachzumachen und wer weiß, vielleicht gefällt mir Griechisch dann ja so gut, dass ich´s gleich noch als 3.Fach dazustudiere??? (falls das überhaupt gehen sollte, ich habe mich dahingehend bisher noch nicht informiert, aber das ist ja erstmal auch noch gar nicht relevant...)
entschieden, Magister hätte mich zwar mehr gereizt, aber die Berufsaussichten sind mit Staatsexamen dann doch sicherer. Allerdings muss ich zugeben, dass mir die wissenschaftl. Laufbahn doch lieber als der Lehrberuf wäre, aber mal abwarten, wie ich mich während meines Studiums so anstelle...
Rebekka
 

Beitragvon peregrinus2002 » Sa 30. Aug 2003, 00:24

@ Rebekka

Erkundige dich an deiner Uni, ob du nicht beides auf einmal bekommen kannst. In Münster ist es zum Beispiel so, dass man sich die Prüfungen fürs Staatsexamen sowie die Prüfungen fürs Magister gegenseitig anerkennen lassen kann. Man hat dann am Ende das erste Staatsexamen und einen Magisterabschluss und der Mehraufwand ist sehr gering (liegt bei einem Seminar mehr pro Fach!!).

Allerdings ist das jetzt auch noch nicht relevant; auch ich hab mich erstmal fürs Staatsexamen eingeschrieben und man sagte mir, dass ich mich erst vor der Zwischenprüfung fürs Magister eintragen müsste und das ist ja nun wirklich noch etwas hin.

Bezüglich deiner sieben Jahre Latein würde ich mir keine Sorgen machen, da die nun wirklich genügen sollten.
peregrinus2002
 

Beitragvon Rebekka » Sa 30. Aug 2003, 22:01

@peregrinus:

Fängst du auch zum Wintersemester an oder steckst du schon mitten im Studium?
Rebekka
 

Beitragvon peregrinus2002 » So 31. Aug 2003, 14:35

Ich fange zum Wintersemester an.

Anfänglich hatte ich die selben Bedenken wie du (ich hatte sogar nur drei Jahre Latein, bin jedoch immer ein sehr guter Schüler *EIGENLOB* gewesen).

Der Beratungsmensch in Münster sagte mir jedoch, dass dies sogar relativ häufig ist und ich dann auch mit einer Grundstudiumzeit von 4 Semestern rechnen müsste. Leute mit sieben bzw. neun Jahren Latein haben die Möglichkeit eine Klausur abzulegen und können sich dann 2 Semester sparen, die können dann halt schneller ins Hauptstudium und haben in den 2 Semestern, die sie machen müssen etwas mehr Zeit für ihre anderen Fächer.

Daher würde ich mir an deiner Stelle wirklich keinen Kopf machen; zur Not lässt du dir halt ein Semester mehr Zeit bis du ins Hauptstudium gehst.

Gruss
peregrinus
peregrinus2002
 

Vorherige

Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste