Erfahrung mit SEPTIMANAE LATINAE EUROPAEAE

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Erfahrung mit SEPTIMANAE LATINAE EUROPAEAE

Beitragvon JuN » So 14. Apr 2013, 21:48

Ich suche schon länger einen Sommerkurs für Latein und bin dabei auf die europäischen Lateinwochen in Amöneburg und Freising gestoßen. Ich lerne zwar seit fast fünf Jahren Latein in der Schule, bezweifle aber, dass ich es sprechen oder mich damit verständigen kann. Wie gut muss ich also sprechen können, um an den europäischen Lateinwochen teilzunehmen, oder kann mir jemand einen anderen Kurs empfehlen?
JuN
Advena
 
Beiträge: 3
Registriert: So 14. Apr 2013, 21:10

Re: Erfahrung mit SEPTIMANAE LATINAE EUROPAEAE

Beitragvon RM » Mo 15. Apr 2013, 07:54

Fünf Jahre Schullatein reichen völlig, um an unseren Lateinwochen erfolgreich teilzunehmen, auch wenn man noch nie Latein gesprochen hat. Wir haben ein eigenes Lese- und Übungsbuch unter dem Titel "Septimana Latina" herausgegeben, um etwas Material mit Beispielen alltäglicher Konversation zur Verfügung zu stellen. Die Teilnehmer kommen aus ganz Europa und manchmal auch aus anderen Teilen der Welt, es sind Schüler, Studenten und ältere Lateiner dabei, wobei die jüngsten 14 Jahre alt sind (oder manchmal auch noch jünger). Es werden Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Themen angeboten, wie z. B. Theater, Musik, Literatur, Astronomie und sogar Computerlinguistik, so dass eigentlich für jeden etwas dabei sein sollte. Latein gesprochen wird vom Frühstück bis zum gemütlichen Beisammensein nach dem Abendessen oder auch beim Tischtennisspielen. Falls man dessen einmal müde werden sollte, beherrschen die Teilnehmer jede Menge anderer Sprachen - einige sogar Japanisch, wie wir letztes Jahr in Freising erstaunt feststellten.

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Erfahrung mit SEPTIMANAE LATINAE EUROPAEAE

Beitragvon JuN » Di 16. Apr 2013, 19:02

Danke, ich werde mir überlegen, ob ich mitmachen will! Kannst du mir vielleicht noch sagen, wann ich mich spätestens angemeldet haben sollte?
JuN
Advena
 
Beiträge: 3
Registriert: So 14. Apr 2013, 21:10

Re: Erfahrung mit SEPTIMANAE LATINAE EUROPAEAE

Beitragvon RM » Di 16. Apr 2013, 20:30

Wir sagen normalerweise, dass die Anmeldungen (per Post oder Web-Formular - zu finden unter http://www.septimanalatina.org/index.htm) bis Mitte Juni für Amöneburg und bis Mitte Juli für Freising eintreffen sollten. Bis dahin sollte man auch den Kursbeitrag überweisen. Bisher musste noch niemand wegen Überfüllung zu Hause bleiben, aber wir waren in den letzten Jahren schon sehr nah dran.

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern


Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste