Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Fragen zur Ausbildung rund um die alten Sprachen, ihrer Geschichte und ihrer Archäologie

Moderator: e-latein: Team

Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon HorusTheFirstAndOnly » Di 4. Mär 2014, 18:09

Salvete et chairete !

Das 1. Semester ist geschafft bis auf eine Kleinigkeit : Eine Hausarbeit für das Seminar " Cicero, Briefe"
Ich bin total durch den Wind und habe eine wahre Blockade. Ich weiß garnicht wie ich starten soll. Das fängt schon mit der Themenwahl an: Ich hatte immermal gröbere Richtungsideen die ich aber immer verwarf weil ich keinen Ansatzpunkt finden konnte, was vllt. daran liegt, dass ich keine gute Recherche-Technik behersche.

Ich hoffe es ist nicht zu viel verlangt nach ein paar Inspirationen oder Themenvorschlägen,und Tips zum weiteren Verfahren zu fragen.
Die einzige grenze die ich bei der Themenwahl hab ist , dass es sich ,verständlicherweise, auf die Briefe Ciceros beziehen soll, wenn auch nur teils oder entfernt.

Und wenn ein Thema gewählt wurde, wie weiter ?

Fühle mich höchst überrumpelt. :help:

Vielen Dank !
HorusTheFirstAndOnly
Servus
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Mär 2014, 17:33

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon SursumDeorsum » Di 4. Mär 2014, 18:14

Welche Briefe sollst du bearbeiten?
Pangere non potuit nisi potus scurra Cratinus;
sunt mihi fata eadem: Pierides madeant!


Mox Melitam multo mala murmure maltha migrabit.

Iuppiter est, quodcumque vides, quodcumque moveris.
Sortilegis egeant dubii semperque futuris
Casibus ancipites: me non oracula certum,
Sed mors certa facit. Pavido fortique cadendum est:
Hoc satis est dixisse Iovem.
SursumDeorsum
Dictator
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:25
Wohnort: Pagus inter Erlangam et Norimbergam situs

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon HorusTheFirstAndOnly » Di 4. Mär 2014, 19:18

Da sind uns keine Richtlinien gesetzt worden. Aber wir haben alle ein referat gehalten und der Pro empfahl uns darauf aufbauend die Hausarbeit anzufertigen.

Mein Thema war " Cicero als Philosoph" und ich hatte den Brief Cic. ad Quint. fratr. 3,5 die Paragraphen 1-2.
"Cicero als Philosoph" war für ein referat zwar sehr dankbar , ist jedoch meiner Einschätzung nach für eine Hausarbeit ziemlich unkonkret ...
Täusche ich mich ?
HorusTheFirstAndOnly
Servus
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Mär 2014, 17:33

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon juergen » Di 4. Mär 2014, 19:25

Vielleicht nimmst Du einfach den Rest (3-7) noch dazu :roll:
Gruß Jürgen

Achja: meine Übersetzungen sind alle mit großer Vorsicht zu genießen
juergen
Censor
 
Beiträge: 919
Registriert: Di 4. Jul 2006, 18:41
Wohnort: Paderborn

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon HorusTheFirstAndOnly » Di 4. Mär 2014, 19:27

juergen hat geschrieben:Vielleicht nimmst Du einfach den Rest (3-7) noch dazu :roll:


Und dann ?

Tut mir leid ich hab null Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten und man hat uns außer den Formalien nicht viel dazu erzählt.
HorusTheFirstAndOnly
Servus
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Mär 2014, 17:33

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon juergen » Di 4. Mär 2014, 20:25

HorusTheFirstAndOnly hat geschrieben:
juergen hat geschrieben:Vielleicht nimmst Du einfach den Rest (3-7) noch dazu :roll:
Und dann ?

Tut mir leid ich hab null Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten und man hat uns außer den Formalien nicht viel dazu erzählt.

Ich selbst habe ja was anderes studiert… aber generell ist es sinnvoll, wenn solche Fragen auftauchen, mit dem Prof. (oder einen „Tutor“) zu sprechen.
Ich habe an so einer kleinen Hochschule studiert, daß es möglich war, einen Prof. „mal eben“ zwischen Tür und Angel anzusprechen.
Vermutlich ist das im großen universitären Betrieb nicht so einfach möglich. Aber da fehlen mir die Erfahrungen.

Auf die Entfernung ist eben schwer zu sehen, wo der Schwerpunkt liegen soll: ob es eher um Rhetorik, Formalismus, den Inhalt oder sonst irgendwas gehen soll. Danach richtet sich dann naturgemäß auch die zu Rate zu ziehenden weitere Literatur.
Gruß Jürgen

Achja: meine Übersetzungen sind alle mit großer Vorsicht zu genießen
juergen
Censor
 
Beiträge: 919
Registriert: Di 4. Jul 2006, 18:41
Wohnort: Paderborn

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon RM » Di 4. Mär 2014, 21:12

Meine Erfahrung war eigtl. immer, dass man nichts nehmen sollte, wo man sich zunächst durch 30 Regalmeter Sekundärliteratur arbeiten muss ... :wink: Erstens, weil man es dann eh schwer hat, etwas Neues zum Thema beizutragen und zweitens, weil trotz der großen Mühe irgendwie immer ein mulmiges Gefühl zurückbleibt, dem Thema nicht gerecht geworden zu sein.
Ich persönlich und selbst würde also vom Thema "Cicero als Philosoph" größtmöglichen Abstand wahren. Das liegt sicher auch an meinem persönlichen Verhältnis zu Cicero, den ich nicht für einen philosophischen Vordenker halte.
Zu den interessantesten Briefwechseln seiner Korrespondenz würde ich die Briefe zählen, aus denen sein Verhältnis zu Caesar klar wird (also die Briefe von Cicero an Caesar und von Caesar an Cicero), also mehr die politischen Aspekte Ciceros. Aber gut - das ist vielleicht nichts für die erste Hausarbeit.

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon juergen » Di 4. Mär 2014, 21:15

Etwas „Neues“ bringen zu müssen, sind allerdings eher die Anforderungen an eine Dissertation und nicht an eine Hausarbeit ;-)

Und was die Regalmeter betrifft: Man könnte auch als Arbeit ein (kommentiertes) Literaturverzeichnis zum Thema „Cicero als Philosoph“ erstellen…
Gruß Jürgen

Achja: meine Übersetzungen sind alle mit großer Vorsicht zu genießen
juergen
Censor
 
Beiträge: 919
Registriert: Di 4. Jul 2006, 18:41
Wohnort: Paderborn

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon RM » Di 4. Mär 2014, 23:22

juergen hat geschrieben:Und was die Regalmeter betrifft: Man könnte auch als Arbeit ein (kommentiertes) Literaturverzeichnis zum Thema „Cicero als Philosoph“ erstellen…

Das hätte dann aber sicher einen größeren Umfang als jede durchschnittliche Dissertation ... :shock:

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon juergen » Mi 5. Mär 2014, 00:14

:hammer:
Gruß Jürgen

Achja: meine Übersetzungen sind alle mit großer Vorsicht zu genießen
juergen
Censor
 
Beiträge: 919
Registriert: Di 4. Jul 2006, 18:41
Wohnort: Paderborn

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon HorusTheFirstAndOnly » Di 11. Mär 2014, 15:58

juergen hat geschrieben:Ich selbst habe ja was anderes studiert… aber generell ist es sinnvoll, wenn solche Fragen auftauchen, mit dem Prof. (oder einen „Tutor“) zu sprechen.
Ich habe an so einer kleinen Hochschule studiert, daß es möglich war, einen Prof. „mal eben“ zwischen Tür und Angel anzusprechen.
Vermutlich ist das im großen universitären Betrieb nicht so einfach möglich. Aber da fehlen mir die Erfahrungen.

Auf die Entfernung ist eben schwer zu sehen, wo der Schwerpunkt liegen soll: ob es eher um Rhetorik, Formalismus, den Inhalt oder sonst irgendwas gehen soll. Danach richtet sich dann naturgemäß auch die zu Rate zu ziehenden weitere Literatur.


Kleines Update:

Durch ein Gespräch mit dem Prof. habe ich jetzt ungefähr folgende Vorstellung : Ich werde in den Briefen Stellen suchen, in denen er sich zu seiner res publica und deren Entstehung äußert und vergleiche dies mit dem Endwerk oder diesen Prozess mit dem Prozess den er bei seiner academica durchging ...etwas in der Richtung...

Vielleicht habt ihr ja dazu noch kleine Inspirationen die ihr mit mir Teilen wollt :) besonders auch im Hinblick auf die formulierung einer Fragestellung.
HorusTheFirstAndOnly
Servus
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Mär 2014, 17:33

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon ille ego qui » Di 11. Mär 2014, 18:05

leider kenne ich mich da inhaltlich kaum aus. oft ergibt sich aber eine idee beim lesen (in deinem Fall vor allem der Cicero-Briefe und natürlich insbesondere der betreffenden Stellen, evtl. von Kommentaren und Sekundärliteratur) und nachdenken übers gelesene - einfach mal reinstürzen! ;-)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5372
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon RM » Do 13. Mär 2014, 00:37

HorusTheFirstAndOnly hat geschrieben:Ich werde in den Briefen Stellen suchen, in denen er sich zu seiner res publica und deren Entstehung äußert


Schon was gefunden?

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Erste Hausarbeit im lateinstudium - Hilfe benötigt.

Beitragvon HorusTheFirstAndOnly » Do 13. Mär 2014, 16:01

RM hat geschrieben:
HorusTheFirstAndOnly hat geschrieben:Ich werde in den Briefen Stellen suchen, in denen er sich zu seiner res publica und deren Entstehung äußert


Schon was gefunden?

8) RM


Cic ad Q. f. 3,5,1
Cic ad Att 4,14,1
Cic ad Att 4,16,2
Cic ad Att 5,12,2
Cic ad Att 6,1,8
Cic ad Att 6,2,3

Die standen zu meiner Freude alle in der Präfatio der K. Ziegler Ausgabe als Testimonien :)

Es fehlt mir noch an einer konkrete(re)n Themen/Fragestellung und (genau passender) Sekundärliteratur
HorusTheFirstAndOnly
Servus
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Mär 2014, 17:33


Zurück zu Schule, Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste