Korrektur/ Hilfe/ PPP/ PPA

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Korrektur/ Hilfe/ PPP/ PPA

Beitragvon leona » So 28. Feb 2016, 12:26

Hallo ihr Lieben,
ich bräuchte ein bisschen Unterstützung bzw. Tipps bei meiner Übersetzung.
(Lingua Latina-Lektion 16 - S. 102 Z.12f.)

Nam qui ex effugerant milites, et animo perterriti et laboribus confecti magis de fuga quam de castrorum defensione cogitabant.

(Bei dem ersten Teil komme ich nicht weiter ... das "Qui" und das "milites" verwirren mir irgendwie.)
Nam- denn, nämlich
ex acie - Abl. Sg. f. Schlachtreihe, Heer, Schlacht
effugerant - 3.p.Pl. Plpf. entfliehen, entkommen
qui- Nom. m. Sg/Pl.
milites - Nom./ Akk. Pl.

..., nachdem sowohl ihr Geis eingeschüchtert (worden war) als auch ihr Körper erschöpft worden war dachten sie mehr an die Flucht als an die Verteidigung des Lagers.

Neque vero diutius, qui in vallo constiterant, multitudinem telorum sustinere potuerunt, sed confecti vulneribus locum reliquerunt et in altissimos montes, qui ad castra pertinebant, se receperunt.

Aber sie, die sich auf dem Wall aufgestellt hatten, konnten nicht länger der Viehlzahl an Wurfgeschossen standhalten, nachdem sie aber erschöft worden waren von den Verletzungen verliesen sie diesen Ort und den sehr hohen Berg, der sich beim Lager erstreckte, (und) sie zogen sich zurück.

Ich hoffe meine Übersetzung ist nicht zu schrecklich und ihr könnt mir Helfen.
Danke
“Sich erheben, immer und immer wieder, bis die Lämmer zu Löwen werden!” (Robin Hood)
leona
Servus
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 21:52

Re: Korrektur/ Hilfe/ PPP/ PPA

Beitragvon marcus03 » So 28. Feb 2016, 12:42

leona hat geschrieben:Nam qui ex acie effugerant milites, et animo perterriti et laboribus confecti magis de fuga quam de castrorum defensione cogitabant.


Denn die Soldaten, die aus der Schlacht davongekommen waren, dachten, weil sie im Herzen erschrocken und von den Anstrengungen erschöpft waren mehr an Flucht als an die Verteidigung des Lagers.

leona hat geschrieben:Neque vero diutius, qui in vallo constiterant, multitudinem telorum sustinere potuerunt, sed confecti vulneribus locum reliquerunt et in altissimos montes, qui ad castra pertinebant, se receperunt.

Aber auch die, die auf sich auf dem Wall gestellt hatten, konnten der Masse der Geschosse nicht länger standhalten, sondern verließen, von Wunden erschöpft, ihren Platz und zogen sich auf die sehr hohen Berge, die sich zum Lager hin erstreckten, zurück.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8715
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Korrektur/ Hilfe/ PPP/ PPA

Beitragvon leona » So 28. Feb 2016, 12:51

o :sad: Das muss ich mir nochmal genauer anschauen. Aber vielen lieben Dank für die Korrektur! :)
“Sich erheben, immer und immer wieder, bis die Lämmer zu Löwen werden!” (Robin Hood)
leona
Servus
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 21:52

Korrektur/ Hilfe/ PPP/ PPA + Abl. abs

Beitragvon leona » So 28. Feb 2016, 13:25

[Lingua Latina - Lektion 17 - S.107 Satz 8 ]

Galbam cum legione XII et parte equitatus Caesar in Nantuates misit.
Caesar schickte Galba mit der 12. Legion und einem Teil der Reiterei nach Nantuaten.

Huic permisit, ut in his locis cum legione hiemaret.
Er erlaubte diesem (Galba), dass er an diesem Ort mit seiner Legion überwintern könnte. (könnte?)

Galba secundis aliquot proeliis factis oppidisque compluribus eorum expugnatis, missis ad eum undique legatis obsidibusque datis et pace facta, constituit cohortes duas in Nantuatibus collocare et ipse cum reliquis eius legionis cohortibus in vico, qui appellatur Octodurus, hiemare.

..., (nachdem, weil, obwohl) Gesandte zu ihm geschickt worden waren, die ihm Geiseln gegeben haben und (mit denen) Frieden geschlossen wurde, beschloss er zwei Kohorten bei den Nantuaten aufzustellen und er selbst mit den Übrigen der Legion (Kohorten fehlt) im Dorf, welches Octodurus genannt (eigentlich wird) wurde, zu überwintern.

Beim ersten Teil kommt bei mir wieder nur Bahnhof raus. Ich weiß zwar alle Formen, aber kann diese leider nicht sinnvoll zusammensetzen. Ist "expugnatis" eigentlich ein PPP oder ein normales Prädikat?
Das mit dem Abl. abs. bekomme ich leider auch noch nicht so hin, aber hier ist mal ein Übersetzung von mir.
“Sich erheben, immer und immer wieder, bis die Lämmer zu Löwen werden!” (Robin Hood)
leona
Servus
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 21:52

Re: Korrektur/ Hilfe/ PPP/ PPA

Beitragvon Tiberis » So 28. Feb 2016, 14:14

in Nantuates = in das gebiet der Nantuaten
huic permisit, ut .. hiemaret = er gestattete diesem, .. zu überwintern

Galba secundis aliquot proeliis factis oppidisque compluribus eorum expugnatis = nachdem G. ein paar erfolgreiche schlachten geschlagen und mehrere ihrer städte erobert hatte...
missis ad eum undique legatis obsidibusque datis et pace facta :
..von überall her zu ihm gesandte geschickt und geiseln gestellt worden waren und frieden geschlossen war
(im deutschen sollte man jedoch zumindest diese letzten 3 abl. abs. als hauptsätze wiedergeben, sonst wird das ganze zu schwerfällig. also etwa: nachdem Galba ... erobert hatte, wurden von überall her..gesandte geschickt, geiseln gestellt und friede geschlossen)
beschloss er zwei Kohorten bei den Nantuaten aufzustellen > besser: zu stationieren
mit den Übrigen der Legion (Kohorten fehlt) > mit den übrigen kohorten dieser legion
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10682
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Korrektur/ Hilfe/ PPP/ PPA

Beitragvon leona » So 28. Feb 2016, 14:18

Dankeschön!!! So kann ich alles noch mal gut überarbeiten!

[Lingua Latina - Lektion 17 - S. 107 Satz 9]

Accessum est ad Britanniam omnibus navibus meridiano fere tempore.
Alle Schiffe kamen nach/ erreichten Britannien ungefähr zur Mittagszeit.

Caesar exposito exercitu et loco castris idoneo capto, ubi ex exploratibus cognovit, quo in loco hostium copiae constitissent, cohortibus decem ad mare relictis et equitibus trecentis, ut praesidio navibus essent, ad hostes contendit.
Nachdem Caesar das Heer an Land gesetzt und einen geeigneten Ort für das Lager gefunden (eig. einnehmen, erfassen, ergreifen) hatte, sobald er von den Kundschaftern erfahren hat, an welchem Ort die feindlichen Truppen hatgemacht hatten eilte er zu den Feinden, nachdem er 10 Kohorten und 300 Reiter am Meer zurückgelassen hat, um die Schiffe zu schützen.
“Sich erheben, immer und immer wieder, bis die Lämmer zu Löwen werden!” (Robin Hood)
leona
Servus
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 21:52


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste