wurden geschickt

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

wurden geschickt

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 2. Jul 2018, 21:55

Salvete!


Caesar wurden neue Truppen geschickt.

Copiae novae Caesari missae sunt.

Caesari missum est novas copias.

Gratias
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: wurden geschickt

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 2. Jul 2018, 22:04

Zusammenfassend für das Passiv.

1. Ist das Verbum transitiv oder intransitiv.

2. Transitiv = persönliches Passiv (adiuvor-ich werde geholfen/mir wird geholfen)

Umwandlung ins Passiv: = NcI (Caesar adiutus est copiis/Caesar wurde mit Truppen geholfen/Man hal Caesar (...))

3. Intransitiv = unpersönliches Passiv (invidetur mihi=ich werde beneidet/invisum est mihi =ich wurde beneidet/man beneidete mich)

Hab ich das so halbwegs verstanden?
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: wurden geschickt

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 2. Jul 2018, 22:39

LaniusCollurio hat geschrieben:Copiae novae Caesari missae sunt.

Caesari missum est novas copias.


Das erste stimmt meines Erachtens, das zweite kommt mir als Laien komisch vor (siehe unten).

LaniusCollurio hat geschrieben:2. Transitiv = persönliches Passiv (adiuvor-ich werde geholfen/mir wird geholfen)

Umwandlung ins Passiv: = NcI (Caesar adiutus est copiis/Caesar wurde mit Truppen geholfen/Man hal Caesar (...))


Mangels Infinitiv ist das kein NcI... Das Beispiel ist insofern eher ungünstig, als dass „adiuvare“ mit Akkusativ steht, „helfen“ aber mit Dativ (es heißt ja gewöhnlich nicht »da werden Sie geholfen«).

LaniusCollurio hat geschrieben:3. Intransitiv = unpersönliches Passiv (invidetur mihi=ich werde beneidet/invisum est mihi =ich wurde beneidet/man beneidete mich)

Da ist es umgedreht. (Sind die Beispiele absichtlich so gewählt, dass das Deutsche gerade nicht zum Lateinischen passt?)

LaniusCollurio hat geschrieben:Hab ich das so halbwegs verstanden?

Ja, soweit ich das überblicken kann. Und da „mittere“ transitiv ist, passt ja der zweite obere dann nicht.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: wurden geschickt

Beitragvon marcus03 » Di 3. Jul 2018, 06:27

LaniusCollurio hat geschrieben:Caesari missum est novas copias.


:? :?
Was hast du dir bloß bei dieser Konstruktion gedacht? Welcher Grammatikteufel hat dich da geritten?
Ein "acc. Graecus obliquissimus"? :-o
Willst du die lat. Grammatik neu schreiben bzw. kreativ erweitern?
Wann kommt der MBSN(euntöter) auf den Markt?
Cave! (Cog)Nomen tuum sit omen: Unter den Neun zu tötenden könntest du landen! Die Philologie wird Jagd auf dich machen und dich aufspießen. Denk an Ciceros Ende bzw. das seines Hauptes! ;-)
Lass die Kirche lieber im Dorf und dem Akkusativ seinen wohlverdienten Frieden in seinen gewohnten Funktionen.
Der gute muss ohnehin schon für sehr viel herhalten! Ihn so zu "konstuprieren" hat er wirklich nicht verdient. Hoffentlich bekommt er das nicht mit! Er könnte, schwer gekränkt, auf die Idee kommen, seine
Funktionen hinzuschmeißen und sagen: "Sucht Euch einen anderen Deppen für AcI etc., den ihr für euere wilden Satzbaufantasien missbrauchen könnt.Ich hab die Nase gründlich voll und lass mich nicht länger zum (Auf)Spießgesellen von Laniokuriosissimo machen. Dieser Typ hat mir heute den Rest gegeben, auch wenn er in seiner Kreativität alles andere als ein spießiger lover of Latin zu sein scheint." :lol:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7704
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: wurden geschickt

Beitragvon LaniusCollurio » Di 3. Jul 2018, 10:10

Ich habe den ganzen Tag überlegt, woher meine dämlichen Dreher kommen.

Theoretisch verstanden, praktisch verk.....!

Ich vermute zwischen wurden geschickt und geschickt worden einen Unterschied, den es so nicht gibt.

Copiae novae sunt missae Caesari. Neue Truppen sind C. geschickt worden/wurden geschickt.

Aus Ende......

Bei der ersten Sichtung des Satzes schoss mir folgende Übersetzung in den Kopf.

Man schickte Caesar neue Truppen. Dann habe ich fälschlicherweise mittere als Intransitivum gewertet.

Das Ganze endete im obigen Verusch :x

Ihr seht, ich gehe viel zu verkopft und kompliziert an manche Sachen heran :x :x :x :x

Ich möchte den Satz aber dennoch gerne unpersönlich ausdrücken.

Man schickte Caesar neue Truppen

Verdammt.....wo liegt mein Denkfehler???
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: wurden geschickt

Beitragvon LaniusCollurio » Di 3. Jul 2018, 10:13

Ich bräuchte mal einige Beispielsätze für trans. Verben in der Form wurden .../ worden und mit unpersönlichem man

Selbiges für Intransitive Verben.

Gibt es überhaupt einen Unterschied zu wurden geschickt/sind geschickt worden/man schickte?

Ich glaube, da liegt mein Denkfehler.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: wurden geschickt

Beitragvon marcus03 » Di 3. Jul 2018, 10:30

Es gibt kein MAN im Lat., das 1:1 dem dt. "man" entspricht.
Im Englischen nimmt man gelegentlich "one" für "man" ("One doesn't do that.")

Lies dir das mal durch:
http://www.zeno.org/Georges-1910/A/man?hl=man

LaniusCollurio hat geschrieben:Gibt es überhaupt einen Unterschied zu wurden geschickt/sind geschickt worden/man schickte?

NEIN!
In allen Fällen kommt keine konkret handelnde Person vor.
Man nimmt "man"es ja oft gerade dann, wenn man die Person/en nicht kennt oder nennen will, die eine Handlung ausführen.

Oh Mann/man, o Mann/man! :)

PS:
Man kann bekanntlich aus allem ein Problem machen, wenn man zuviel nachdenkt oder zu kompliziert denkt.
Expertus dico. :wink:
Zuletzt geändert von marcus03 am Di 3. Jul 2018, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7704
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: wurden geschickt

Beitragvon Tiberis » Di 3. Jul 2018, 10:36

LaniusCollurio hat geschrieben:Gibt es überhaupt einen Unterschied zu wurden geschickt/sind geschickt worden/man schickte?Ich glaube, da liegt mein Denkfehler.


es besteht kein unterschied, solange nicht gesagt wird, von wem die Truppen geschickt wurden:

copiae missae sunt > Truppen wurden geschickt = man schickte Truppen
aber: copiae a sociis missae sunt > von den Verbündeten wurden Truppen geschickt.

im Lateinischen gibt es bekanntlich kein eigenes Wort für "man". Statt dessen nimmt man eben in der Regel dasPassiv, manchmal auch 3.Pers. Plur. Aktiv oder 2.Pers.Sg. Aktiv oder auch 1.Pers.Plur.Aktiv.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10311
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: wurden geschickt

Beitragvon Prudentius » Di 3. Jul 2018, 17:00

LaniusCollurio hat geschrieben:2. Transitiv = persönliches Passiv (adiuvor-ich werde geholfen/mir wird geholfen)
Hab ich das so halbwegs verstanden?


Noch nicht vollständig: Transitiv bedeutet nicht generell persönliches Passiv, denn transitive Verben können auch ohne Objekt stehen, und dann fungieren sie wie Intransitiva; Bsp:
"itur - es wird gegangen/man geht", aber auch: "mittitur - es wird geschickt/man schickt".
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3555
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: wurden geschickt

Beitragvon Tiberis » Di 3. Jul 2018, 18:04

Prudentius hat geschrieben: transitive Verben können auch ohne Objekt stehen, und dann fungieren sie wie Intransitiva; Bsp:"itur - es wird gegangen/man geht",


seit wann ist ire transitiv ??
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10311
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: wurden geschickt

Beitragvon marcus03 » Di 3. Jul 2018, 19:04

itus sum = ich bin gegangen worden (nach Rauswurf aus der Firma) :lol:

"Fa. X hat Herrn Y gestern gegangen." Komisch, dass man das im Aktiv nicht sagt. :?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7704
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: wurden geschickt

Beitragvon ille ego qui » Mi 4. Jul 2018, 00:10

Wundert dich das wirklich so sehr, mi Marce? ;-)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5469
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: wurden geschickt

Beitragvon Prudentius » Mi 4. Jul 2018, 08:07

Tiberis hat geschrieben:seit wann ist ire transitiv ??


Tiberis, das Wortpaar itur - mittitur sollte doch den Kontrast intr./trans. veranschaulichen, das "aber" verrät es!

"itur - es wird gegangen/man geht", aber auch: "mittitur - es wird geschickt/man schickt".
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3555
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: wurden geschickt

Beitragvon LaniusCollurio » Mi 4. Jul 2018, 10:07

Super! Vielen dank an euch alle.

Ich gehe viel zu kompliziert an die Sache ran. Ich werde daran arbeiten und es abstellen.

Gratias
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Tiberis und 5 Gäste