Tractatus Wittgenstein

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Tractatus Wittgenstein

Beitragvon mystica » Mo 11. Mär 2019, 13:03

Hier ist eine Übersetzung von dem berühmten Wittgenstein Zitat aus dem Tractatus logico-philosophicus. Für Korrekturen und auch Verbesserungsvorschlägen bin ich wie immer Euch sehr dankbar...

"Man könnte den ganzen Sinn des Buches etwa in die Worte fassen: was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muß man schweigen"

"Itaque omnem vim iste libri in eis verbis fere capere possit: omnia quod dici possint et hoc clare dici potest et de quo nihil dici potest, hoc tacendum est".
Zuletzt geändert von mystica am Fr 15. Mär 2019, 09:37, insgesamt 1-mal geändert.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Consul
 
Beiträge: 356
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon Tiberis » Mo 11. Mär 2019, 13:58

mystica hat geschrieben:"Man könnte den ganzen Sinn des Buches etwa in die Worte fassen: was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muß man schweigen"


mein Vorschlag ist:

nescio an omnem huius libri vim ad hoc unum redigere possimus: quidquid dici potest, clare ac lucide dici potest; de rebus autem, quas verbis exprimere nequimus, tacendum est.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10336
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon mystica » Mo 11. Mär 2019, 19:48

Tiberis hat geschrieben:
mein Vorschlag ist:

nescio an omnem huius libri vim ad hoc unum redigere possimus: quidquid dici potest, clare ac lucide dici potest; de rebus autem, quas verbis exprimere nequimus, tacendum est.


Salve Tiberis!

Danke für Deinen exzellenten Übersetzungsvorschlag. Besonders genial ist von Dir die Grenze des Sagbaren bei Wittgenstein im Lateinischen ausgedrückt worden!!! :klatsch: :klatsch: :klatsch:


Leider verstehe ich Deine Übersetzung der erste Aussage dieses Wittgenstein Zitates nicht so richtig, wenn Du auf Lateinisch schreibst: "nescio an omnem huius libri vim ad hoc unum redigere possimus" - "ich weiß nicht, ob wir den ganzen Sinn dieses Buches auf dieses eine zurückführen können;" -

Paraphrasierst Du nun eigentlich Wittgenstein oder aber meinst Du vielleicht, dass es überhaupt fraglich sei, ob wir den ganzen Traktat auf eben diesen einen Gedanken zurückführen können??? :nixweiss:

Jedenfalls scheint mir Wittgenstein, wenn ich ihn recht verstehen sollte, sagen zu wollen, dass sich sein ganzer Traktat in der Tat von dem zentralen Grundgedanken der sprachlichen Artikulation all dessen, "was der Fall sei", beschreiben lässt. :book:

Quid sentias tu in hac re?
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Consul
 
Beiträge: 356
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon Tiberis » Mo 11. Mär 2019, 19:59

salve, mystica !

nescio an .. possimus = möglicherweise können wir/ kann man
mir erscheint diese Ausdrucksweise etwas eleganter als der bloße Potentialis (possimus), der natürlich auch eine Option wäre.
mystica hat geschrieben:oder aber meinst Du vielleicht, dass es überhaupt fraglich sei

nein, denn dann hätte ich ja geschrieben dubito, num .. possimus ;-)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10336
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon mystica » Mo 11. Mär 2019, 21:46

Salve Tiberis care,

maximas tibi gratias ago pro explicatione. Altam artem tuam scribendi Latine valde admiror.
Tu es vere doctor subtilis! O quam pulchrum multa a te discere!

:klatsch: :klatsch: :klatsch:

Tibi gratissima sum propter beneficia auxiliumque!

Cura et valeas!

Vale!
Zuletzt geändert von mystica am Fr 15. Mär 2019, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Consul
 
Beiträge: 356
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon Tiberis » Di 12. Mär 2019, 00:24

salve mystica,

immerita laude nimis elatus paene erubesco. tamen gaudeo, quod interpretatio sententiae Wittgensteinianae tibi tantopere est probata. :-D
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10336
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon Prudentius » Di 12. Mär 2019, 18:19

Nescio, an Tiberis nimia laude extollatur :-D , nescio an finde ich nicht so passend, es kommt ja W. weniger auf Eleganz an als auf den Nachdruck, den er seinem Anliegen verleihen möchte; ich schlage vor, "Omnem vim ... redigere possumus", das possumus ist für sich Potentialis genug; seine Stoßrichtung ist ja deutlich, er will sie nicht dämpfen: gegen die Metaphysik der gesamten vorherigen und gegenwärtigen Philosophie (nicht nur gegen Heidegger).
Wir sollen uns keine Illusionen über W. machen: was er unter "klar sagen" versteht, zeigt der Tractatus deutlich: das sind durchnumerierte Sätze, mit Angabe der Verzweigungsstellen hinter dem Komma, im Stil eines logischen Beweisganges.
Manchmal zeigt er auch Humor: "5.43 Alle Sätze der Logik sagen dasselbe. Nämlich nichts".

Erstaunlich ist 6.522. Und das ganze andet mit "7. Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen".
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3560
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon marcus03 » Di 12. Mär 2019, 19:12

Prudentius hat geschrieben:das possumus ist für sich Potentialis genug;

:-o

Potentialis =Konjunktiv Präsens/Perfekt --> redigamus/redegerimus :?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7740
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon Prudentius » Mi 13. Mär 2019, 09:08

"Potentialis" im Sinne von Möglichkeitsform, abgeschwächte Behauptung; von potentia, posse.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3560
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon mystica » Mi 13. Mär 2019, 13:42

Salve Prudenti care,

fortasse dici potest tractum logicum philosophicum praeparationem tantum ad visionem mysticam esse. Wittgenstein ipse scribit ut tu recte scripsisti in fine tractatus eius ut sequitur: "quidquid non dici potest quod tacendum est." Videtur visio mystica esse. Cogita autem imaginem claram scalae in libro tractus quae nos doceat tractum totum in hoc sensu praeparationem tantum ad mysticam esse. Quoniam ad finem scalam abicamus. Ex hac causa videtur Wittgenstein mysticus fuisse. Finis philosophiae est mysticum! Quia verba philosophiae non ineffabile mysterium exprimere possunt... Vale!
Zuletzt geändert von mystica am Mi 3. Apr 2019, 10:06, insgesamt 2-mal geändert.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Consul
 
Beiträge: 356
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon Prudentius » Do 14. Mär 2019, 09:24

Wittgenstein mysticus:

6.522
Es gibt allerdings Unaussprechliches. Dies zeigt sich, es ist das Mystische.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3560
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon mystica » Do 14. Mär 2019, 09:38

Prudentius hat geschrieben:Wittgenstein mysticus:

6.522
Es gibt allerdings Unaussprechliches. Dies zeigt sich, es ist das Mystische.


Sic est! Bene factum! :wink:
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Consul
 
Beiträge: 356
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon marcus03 » Do 14. Mär 2019, 09:47

vgl:
Der Fromme der Zukunft wird ein 'Mystiker' sein, einer, der etwas 'erfahren' hat, oder er wird nicht mehr sein." (Rahner, Karl)

Ergo mystica maneas aut fias, o mystica, ne esse desinas! ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7740
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Tractatus Wittgenstein

Beitragvon mystica » Do 14. Mär 2019, 11:24

marcus03 hat geschrieben:vgl:
Der Fromme der Zukunft wird ein 'Mystiker' sein, einer, der etwas 'erfahren' hat, oder er wird nicht mehr sein." (Rahner, Karl)

Ergo mystica maneas aut fias, o mystica, ne esse desinas! ;-)


Salve marcus03, mi amice care! Maximas gratias tibi ago! Hoc dictum theologi Caroli Rahner SJ animam meam valde delector. :-D
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Abbas Bernardus Clarevallis)
Benutzeravatar
mystica
Consul
 
Beiträge: 356
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste