de necessaria inpräcisitate abstraktioneque

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

de necessaria inpräcisitate abstraktioneque

Beitragvon sinemetu » Mi 23. Sep 2020, 12:04

Babyphones helfen Eltern, ihre Babys im Auge zu behalten

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=qtPEv8W1sxs Time: 0:06

Genau das tun sie konkret nicht. Sie helfen gegebenenfalls, die Kinder "im Ohr" zu behalten, da es sich ja um Phones handelt, und auch im Ohr sind die Kinder nicht, sondern Babyphones halten die Kinder akustisch präsent. Dies wäre eine angemessene Beschreibung der Leistung des Gerätes. Natürlich ist die Konstruktion so einer angemessenen Beschreibung ein intellektuell sehr aufwendiges Geschehen, weshalb das Gehirn Zuflucht zu schon vorgeprägten Strukturen nimmt, die im Ram abrufbar, auch wenn sie ungenauer sind. Übertragungen sind also energetisch betrachtet, günstiger als Neuprägungen. Die Sprache beruht also auf Übertragungen, bzw. kommt ohne diese überhaupt nicht aus, sonst würde die Anzahl der Worte in's Unendliche gehen, wegen des detailliert inabstrakt immer einzigartigen Geschehens um den Menschen, der Verstehenszusammenhang würde zerreißen - also es wäre wegen der Vielzahl an Wurzeln keine Etymologie/Verständigung möglich. Abstraktion und Übertragung sind essentielle Voraussetzung für Sprache.
Zuletzt geändert von sinemetu am Mi 23. Sep 2020, 21:14, insgesamt 2-mal geändert.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 4128
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: de necessaria inpräcisitate abstraktioque

Beitragvon marcus03 » Mi 23. Sep 2020, 17:56

de necessaria inpräcisitate abstraktioque

Da tut weh! Grausam, sorry. :-o :shock: :o
Dir droht eine Vergewaltigungsklage. ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8862
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: de necessaria inpräcisitate abstraktioneque

Beitragvon sinemetu » Mi 23. Sep 2020, 18:53

Ich bitte dich, davon abzulassen, hab den Ablativ nachgebessert ... :hail:
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 4128
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: de necessaria inpräcisitate abstraktioneque

Beitragvon marcus03 » Mi 23. Sep 2020, 19:16

inpräcisitas gibt es nicht, v.a.kein ä. Das k in abstraktione lässt zudem das eine oder andere Haar
zu Berge stehen. ;-)
Nachlässigkeit = neglegentia
http://www.zeno.org/Georges-1913/A/negl ... eglegentia
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8862
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: de necessaria inpräcisitate abstraktioneque

Beitragvon sinemetu » Mi 23. Sep 2020, 19:19

Da hast ja so recht, auch das k und das ae .. auauauauaa. Was tun?
de necassaria inpraecisione abstractioneque
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 4128
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: de necessaria inpräcisitate abstraktioneque

Beitragvon marcus03 » Mi 23. Sep 2020, 19:27

inpraecisio ist ein misslungener Germanismus, der im Küchenlatein grade noch durchgehen könnte.
Im Dt. sagen wir auch nicht Inpräzision, sondern Mangel an Präzision u.ä.
Jetzt hast du zwei Vergewaltigunsklagen am Hals, lieber Wurzelsepp! ;-)
https://www.amazon.de/buynget-Wurzelsep ... B001LXPMH6
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8862
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57


Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste