ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Für alle Fragen rund um Griechisch in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon philistion » Do 3. Mär 2011, 00:48

Sklaven von Natur aus
Die Sophisten Alkidamas und Antiphon unterhalten sich über eine Stelle aus einer Tragödie des Euripides, deren Aufführung nach dem Tod des Dichters sie miterlebt haben.
Alkidamas: "Warst du durch folgende Worte nicht auch erschrocken: 'Es ist angemessen, dass Griechen über Nicht-Griechen herrschen, aber - meine ich - nicht die Nicht-Griechen über die Griechen. Die einen nämlich sind Sklaven, die anderen aber (sind) Freie.'
Denn ich vermute jedenfalls folgendes: Alle Freien hatten die Götter frei gesprochen. Die Natur hatte keinen zum Sklaven gemacht, ehe Menschen einander unterdrückten."
Antiphon: "Ja deswegen war ich erschrocken. Denn die Sterblichen hatten niemals die (ihnen) überbrachten Wesen besessen. Wir atmen nämlich alle über die Nasenlöcher, wir essen alle mit den Händen und sehen mit den Augen. Und dies hatte selbst mit Euripides übereingestimmt. Er hatte sich nämlich von einem solchen Ausspruch überzeugen lassen: 'Eines nämlich was den Sklaven Schmach bringt, ist der Name: Aber ein Sklave, der edel ist, ist in keiner Weise schlechter als die Gesamtheit der Freien."
Version: 3
Grammatik: Plusquamperfekt Med./Pass.
Zuletzt geändert von philistion am So 4. Mär 2012, 03:56, insgesamt 3-mal geändert.
ἓν οἶδα ὅτι οὐδὲν οἶδα
Benutzeravatar
philistion
Censor
 
Beiträge: 733
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 11:05
Wohnort: Prope oenipontum

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon Medicus domesticus » Do 3. Mär 2011, 14:11

Hallo philistion! Es geht wieder weiter mit Griechisch! :)
Ich habe die Lektion 90 vor einiger Zeit gemacht und abgespeichert. Ich stelle dir meine Übersetzung mal hier zum Vergleich rein:
AL: Hattest du dich nicht erschrocken über diese folgenden Worte?:

„ Es ist angemessen, dass die Griechen über die Nicht-Griechen herrschen, sondern ,meine ich, nicht die Nicht-Griechen über die Griechen. Die einen (sind) nämlich Sklaven, die anderen Freie“?.

Ich jedenfalls vermute folgendes: Die Götter hatten alle frei gesprochen. Die Natur hatte keinen zum Sklaven gemacht, ehe Menschen einander unterdrückten.“

AN: Ja, deswegen hatte ich mich erschrocken. Denn niemals hatten die Sterblichen die (ihnen) überbrachten Wesen besessen. Denn wir alle atmen über die Nasenlöcher und essen alle mit den Händen und sehen mit den Augen. Und dies hatte selbst mit Euripides übereingestimmt. Denn er hatte sich von einem solchen Ausspruch überzeugen lassen:

„ Denn (irgend)etwas bringt nämlich auf den Sklaven Schande, der Name.
Aber ein solcher Sklave, welcher edel ist, ist in keiner Weise schlechter als die Gesamtheit der Freien.


Gruß, Medicus.
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: http://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6420
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: BGD - oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon philistion » Fr 4. Mär 2011, 01:03

Danke Medicus :)
Eine Frage noch: Das Ἓν am Anfang des letzten Absatzes ist schon ein Numeral oder? Passt daher meine Übersetzung mit "Eines nämlich was.."?


Der nächste Text von Plutarch über Perikles sieht schwer aber dafür äußerst interessant aus. Wir nähern uns wohl langsam den Texten wo nicht mehr so viel vom Original abgeändert wurde.
ἓν οἶδα ὅτι οὐδὲν οἶδα
Benutzeravatar
philistion
Censor
 
Beiträge: 733
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 11:05
Wohnort: Prope oenipontum

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon Medicus domesticus » Fr 4. Mär 2011, 09:12

philistion hat geschrieben:Eine Frage noch: Das Ἓν am Anfang des letzten Absatzes ist schon ein Numeral oder? Passt daher meine Übersetzung mit "Eines nämlich was.."?


Ja, das ist die richtige wörtliche Übersetzung des letzten Absatzes.
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: http://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6420
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: BGD - oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon Luca » Mo 30. Jan 2012, 09:52

Χαίρετε!

Zunächst- ich freue mich über dieses Projekt, weil ein angenehmer und bereichernder Austausch zwischen Griechischfreunden stattfinden kann.
Leider werde ich erst in den nächsten Tagen die Zeit finden, mich den Übersetzungen intensiver widmen zu können.

Bei vorliegenden Übersetzungen ist mir beim Schnellüberblick aufgefallen, dass ihr
erschrecken reflexiv gebraucht. Also sich erschrecken.

Ich war bisher der Meinung, dass dieser Gebrauch umgangssprachlich ist und es im Dt. stilistisch besser lauten müsste:
bin erschrocken.

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege!

Χαίρετε! :)
Vis consilii expers mole ruit sua. (Horaz)...῎Αγρυπνος ἴσϑι κατὰ νοῦν.
Benutzeravatar
Luca
Consul
 
Beiträge: 363
Registriert: Fr 27. Jan 2012, 12:01

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon philistion » So 4. Mär 2012, 04:00

Hallo! Ja richtig, danke für den Hinweis. Wenn es mir sonst noch wo auffällt, werde ich es auch ausbessern.
ἓν οἶδα ὅτι οὐδὲν οἶδα
Benutzeravatar
philistion
Censor
 
Beiträge: 733
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 11:05
Wohnort: Prope oenipontum

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon Zythophilus » So 4. Mär 2012, 09:02

Der Duden kennt es nicht als reflexives Verb. http://www.duden.de/rechtschreibung/ers ... _entsetzen
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15168
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon Medicus domesticus » So 4. Mär 2012, 10:29

philistion hat geschrieben:Hallo! Ja richtig, danke für den Hinweis. Wenn es mir sonst noch wo auffällt, werde ich es auch ausbessern.


Hallo philistion! :-D
Schon lange nichts mehr von dir gelesen.

Ja, sich erschrecken ist umgangssprachlich, so dass es mir gar nicht aufgefallen ist... :lol:
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: http://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6420
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: BGD - oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon consus » So 4. Mär 2012, 10:41

Medicus domesticus hat geschrieben:...Ja, sich erschrecken ist umgangssprachlich, so dass es mir gar nicht aufgefallen ist...
Das ist doch keine Schande, optime Medice! Dazu eine Stimme aus meiner Heimat: Rudi Keller (Düsseldorfer Germanist), Sprachwandel, bes. Seite 4, Zif. 2: http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/uploads/media/Sprachwandel.pdf
Schönen Sonntag!
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 13485
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon philistion » So 4. Mär 2012, 17:16

Hallo Medicus :)

Ja, ich hatte in letzter Zeit sehr viel zu tun. Aber vielleicht bringen wir das Hellas-Projekt doch noch zu Ende.
(Fein, dass mittlerweile auch ein paar neue Benutzer im Griechischforum aktiv geworden sind: Zusammen schaffen wir das schon..)
ἓν οἶδα ὅτι οὐδὲν οἶδα
Benutzeravatar
philistion
Censor
 
Beiträge: 733
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 11:05
Wohnort: Prope oenipontum

Re: ΕΛΛΑΣ - ΑΘΗΝΑΙ - ΑΤΤΙΚΗ - 90 Sklaven von Natur aus?

Beitragvon waldi » So 12. Mär 2017, 20:31

Beitrag von Medicus domesticus Do 3. Mär 2011, 13:11
Hallo philistion! Es geht wieder weiter mit Griechisch! :)
Ich habe die Lektion 90 vor einiger Zeit gemacht und abgespeichert. Ich stelle dir meine Übersetzung mal hier zum Vergleich rein:

AL: Hattest du dich nicht erschrocken über diese folgenden Worte?:

„ Es ist angemessen, dass die Griechen über die Nicht-Griechen herrschen, sondern ,meine ich, nicht die Nicht-Griechen über die Griechen. Die einen (sind) nämlich Sklaven, die anderen Freie“?.

Ich jedenfalls vermute folgendes: Die Götter hatten alle frei gesprochen. Die Natur hatte keinen zum Sklaven gemacht, ehe Menschen einander unterdrückten.“

AN: Ja, deswegen hatte ich mich erschrocken. Denn niemals hatten die Sterblichen die (ihnen) überbrachten Wesen besessen. Denn wir alle atmen über die Nasenlöcher und essen alle mit den Händen und sehen mit den Augen. Und dies hatte selbst mit Euripides übereingestimmt. Denn er hatte sich von einem solchen Ausspruch überzeugen lassen:

„ Denn (irgend)etwas bringt nämlich auf den Sklaven Schande, der Name.
Aber ein solcher Sklave, welcher edel ist, ist in keiner Weise schlechter als die Gesamtheit der Freien.



Gruß, Medicus.

Beitrag von philistion Fr 4. Mär 2011, 00:03
Danke Medicus :)
Eine Frage noch: Das Ἓν am Anfang des letzten Absatzes ist schon ein Numeral oder? Passt daher meine Übersetzung mit "Eines nämlich was.."?


Der nächste Text von Plutarch über Perikles sieht schwer aber dafür äußerst interessant aus. Wir nähern uns wohl langsam den Texten wo nicht mehr so viel vom Original abgeändert wurde.

Beitrag von Medicus domesticus Fr 4. Mär 2011, 08:12

philistion hat geschrieben:
Eine Frage noch: Das Ἓν am Anfang des letzten Absatzes ist schon ein Numeral oder? Passt daher meine Übersetzung mit "Eines nämlich was.."?



Ja, das ist die richtige wörtliche Übersetzung des letzten Absatzes.

Beitrag von Luca Mo 30. Jan 2012, 08:52
Χαίρετε!

Zunächst- ich freue mich über dieses Projekt, weil ein angenehmer und bereichernder Austausch zwischen Griechischfreunden stattfinden kann.
Leider werde ich erst in den nächsten Tagen die Zeit finden, mich den Übersetzungen intensiver widmen zu können.

Bei vorliegenden Übersetzungen ist mir beim Schnellüberblick aufgefallen, dass ihr
erschrecken reflexiv gebraucht. Also sich erschrecken.

Ich war bisher der Meinung, dass dieser Gebrauch umgangssprachlich ist und es im Dt. stilistisch besser lauten müsste:
bin erschrocken.

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege!

Χαίρετε! :)
Математику уже за то любить следует, что она ум в порядок приводит.
waldi
Aedilis
 
Beiträge: 83
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 16:26
Wohnort: Monacum


Zurück zu Griechischforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron